09.11.2020 15:12

Softbank-Aktie springt an: Softbank verbucht mit Investitionen wieder Gewinne

Schwarze Zahlen: Softbank-Aktie springt an: Softbank verbucht mit Investitionen wieder Gewinne | Nachricht | finanzen.net
Schwarze Zahlen
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der zwischenzeitlich ins Schlingern geratene japanische Technologieinvestor Softbank schreibt wieder schwarze Zahlen.
Werbung
In den sechs Monaten zu Ende September sei der Wert der Investitionen der beiden Vision Funds um insgesamt mehr als 13 Milliarden Dollar gestiegen, teilte Softbank am Montag bei der Vorlage des Halbjahresberichts mit. Dies hing vor allem mit der Nachfrage nach Technologieunternehmen in der Corona-Krise zusammen. Der auf die Aktionäre zurechenbare Gewinn vervierfachte sich in den sechs Monaten zu Ende September auf 15,28 Milliarden Euro. Der Zuwachs ist hauptsächlich auf die Fusion der Mobilfunk-Tochter Sprint mit der Deutsche Telekom-Tochter T-Mobile US zurückzuführen.

Milliardenschwere Abschreibungen auf Beteiligungen am angeschlagenen Bürovermittler WeWork und dem Fahrdienstvermittler Uber hatten Softbank im abgelaufenen Geschäftsjahr einen operativen Fehlbetrag von umgerechnet fast 12,1 Milliarden Euro eingebrockt. Einblick in den Betriebsgewinn gibt Softbank allerdings nicht mehr. Firmenchef Masayoshi Son hatte erklärt, die Kennzahl sei nicht mehr nützlich, da sich das Unternehmen nun vornehmlich auf Investitionen konzentriere.

Um liquider zu sein und Anleger mit Hilfe von Aktienrückkäufen bei Laune halten zu können, trennte sich Softbank von Anteilen unter anderem am chinesischen Onlinegiganten Alibaba und der Telekom-Tochter T-Mobile US. Beim Parken der Milliarden-Einnahmen unterliefen Son allerdings einige Fehler, die letztlich in einem Milliardenverlust mit Aktiengeschäften mündeten - von Son abgetan als "Rundungsfehler". Investitionen in US-gelistete Technologiewerte und Aktienderivate zahlten sich nicht so aus wie erhofft und führten zu einem Fehlbetrag in Höhe von fast 1,1 Milliarden Euro.

Nach einer Durststrecke war das 83 Startups umfassende Portfolio von Softbanks weltweit agierendem Vision Fund 1 Ende September mit 76,4 Milliarden Dollar wieder mehr wert als der summierte Kaufpreis von 75 Milliarden Dollar. Der deutlich kleinere Vision Fund 2 profitierte vom Wertzuwachs durch den Börsengang des Immobilienmaklers KE Holdings und kommt nun auf einen Marktwert von mehr als sieben Milliarden Dollar.

Die Softbank-Aktie konnte in Tokio letztlich um 5,37 Prozent auf 7.083 japanische Yen zulegen

Tokio (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf Deutsche TelekomJC9ATQ
Open End Turbo Put Optionsschein auf Deutsche TelekomJC3F5W
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC9ATQ, JC3F5W. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: winhorse/iStock

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
18.01.2021Deutsche Telekom Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2021Deutsche Telekom overweightJP Morgan Chase & Co.
15.01.2021Deutsche Telekom buyUBS AG
14.01.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
21.01.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
18.01.2021Deutsche Telekom Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2021Deutsche Telekom overweightJP Morgan Chase & Co.
15.01.2021Deutsche Telekom buyUBS AG
14.01.2021Deutsche Telekom buyJefferies & Company Inc.
18.11.2020Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
12.11.2020Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
23.10.2020Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
23.09.2020Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
01.09.2020Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln