Um 18 Uhr geht's los: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen? Jetzt kostenlos anmelden!
23.09.2021 12:27

Schweizer Notenbank - Evergrande ist nicht nur lokales Problem

Folgen
Werbung

Zürich (Reuters) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) verfolgt die Auswirkungen der Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande genau.

"Es ist falsch, hier in Alarmismus zu verfallen, aber auch falsch, hier einfach alles zu ignorieren und zu sagen, es sei ein lokal kleines Problem", sagte SNB-Präsident Thomas Jordan am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. "Wir haben immer wieder gesehen, dass aus scheinbar kleinen Entwicklungen plötzlich die Finanzmärkte verunsichert werden und größere Korrekturen kommen. Wir werden das ganz genau verfolgen, wie das alle anderen Zentralbanken auch machen werden."

Evergrande zeige, dass es immer wieder zu unerwarteten Störungen kommen könne, die dann größere Auswirkungen hätten, sagte Jordan. Entsprechend wichtig sei es, dass die Akteure auf den Finanzmärkten wie etwa Banken über Eigenkapitalpolster verfügten, um Verluste absorbieren und so Dominoeffekte vermeiden zu können.

Von Schweizer Banken sind bisher keine Alarmsignale gekommen. Credit Suisse erklärte am Mittwoch, dass ein Schwellenländer-Anleihenfonds der Bank mit 0,6 Prozent des Gesamtvolumens von zuletzt rund zwei Milliarden Dollar in Evergrande-Papieren investiert sei. Zudem seien Zielfonds von eigenen Dachfonds minimal exponiert. Ausfälle der Anleihen würden aber in erster Linie die Fonds-Inhaber und nicht die Bank selbst treffen. Zur Frage, ob auch die eigene Bilanz des Instituts von einem Ausfall betroffen wäre, erklärte ein Sprecher: "Die Credit Suisse ist kein bestehender Kreditgeber von Evergrande, und wir haben kein direktes Kreditengagement bei diesem Unternehmen." Die UBS habe kein "materielles Exposure" gegenüber Evergrande, erklärte eine der Bank nahestehende Person.

Der mit insgesamt 305 Milliarden Dollar verschuldete chinesische Immobilienriese hatte kürzlich bekanntgegeben, mit Hilfe "privater Verhandlungen" eine Lösung für die am Donnerstag fällige Zinszahlung eines bis 2025 laufenden Yuan-Bonds gefunden zu haben. Unklar blieb aber zunächst, ob Evergrande im Tagesverlauf Zinsen für eine Anleihe wie versprochen bedient.

Nachrichten zu Credit Suisse (CS)

  • Relevant
    4
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse (CS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:21 UhrCredit Suisse (CS) BuyKepler Cheuvreux
12.10.2021Credit Suisse (CS) OverweightBarclays Capital
07.10.2021Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2021Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
17.09.2021Credit Suisse (CS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
13:21 UhrCredit Suisse (CS) BuyKepler Cheuvreux
12.10.2021Credit Suisse (CS) OverweightBarclays Capital
01.09.2021Credit Suisse (CS) BuyUBS AG
02.08.2021Credit Suisse (CS) BuyUBS AG
30.07.2021Credit Suisse (CS) OverweightBarclays Capital
07.10.2021Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2021Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
17.09.2021Credit Suisse (CS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.09.2021Credit Suisse (CS) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
31.07.2020Credit Suisse (CS) UnderweightBarclays Capital
20.07.2020Credit Suisse (CS) UnderweightBarclays Capital
16.06.2020Credit Suisse (CS) UnderweightBarclays Capital
16.04.2020Credit Suisse (CS) ReduceOddo BHF
14.04.2020Credit Suisse (CS) UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse (CS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr live: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen?

Trotz eines vergleichsweise schwachen Marktes rechnen Experten mit einer intensiven Jahresendrally. Die Frage aller Fragen ist nun: Wer sind die Favoriten für 2022? Im Onine-Seminar heute ab 18 Uhr geben Ihnen Jürgen Schmitt und Mick Knauff einen exklusiven Ausblick.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street freundlich -- DAX im Plus -- Software AG senkt Ausblick für Digital -- Delivery Hero steigt bei Gorillas ein -- GameStop, J&J, Apple, Munich Re, TeamViewer im Fokus

Amazon springt auf 3D-Audio-Zug auf. RWE will in Großbritannien bis 2030 rund 15 Milliarden Pfund investieren. E.ON nimmt Neukundengeschäft mit Gas wieder auf. Procter & Gamble veranlasst wegen steigender Kosten höhere Preise. Travelers übertrifft Erwartungen im dritten Quartal. Roche-Partner Atea kann mit Corona-Pille Ziele nicht erreichen. JENOPTIK übernimmt Berliner Glas Medical und Swissoptic.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln