finanzen.net
21.03.2019 17:36
Bewerten
(3)

Schwerer Rückschlag für Alzheimer-Forschung: Biogen patzt mit Studie - Aktie bricht über 25% ein

Phase III gestoppt: Schwerer Rückschlag für Alzheimer-Forschung: Biogen patzt mit Studie - Aktie bricht über 25% ein | Nachricht | finanzen.net
Phase III gestoppt
DRUCKEN
Nach zahlreichen Flops in der Vergangenheit hat die Alzheimer-Forschung einen weiteren Rückschlag erlitten.
Der US-Pharmakonzern Biogen hat einen schweren Rückschlag erlitten. Das Unternehmen und sein Forschungspartner Eisai haben sich entschieden, ihre Studien mit ihrem Medikamentenkandidaten Aducanumab zu stoppen - ausgerechnet in der bereits weit fortgeschrittenen Phase III. Das Mittel galt bisher als die größte Hoffnung der Branche. Die Biogen-Aktie bricht im frühen Handel am Donnerstag zeitweise um mehr als ein Viertel ein.

Der Studien-Flop ist nicht nur für viele Alzheimer-Patienten eine herbe Enttäuschung, sondern auch für den Konzern selbst. Denn Biogen steht immens unter Druck, seine Pipeline mit neuen Mitteln aufzufüllen. Der Konzern verliert vor allem im für ihn wichtigen Geschäft mit Multiple-Sklerose-Mitteln derzeit Boden an die Konkurrenz.

Die Branche hatte daher mit äußerster Spannung auf die Ergebnisse aus der Studie gewartet, die nach zahlreichen Flops in der Alzheimer-Forschung in den vergangenen Jahrzehnten schon als der "heilige Gral" hofiert wurden.

Doch das Mittel entpuppt sich nun als wenig wirksam: Wie Biogen und Eisai nach eingehender Analyse mitteilten, hätten die Studien deshalb keine Aussicht auf Erfolg gehabt. Getestet wurde das Mittel an Patienten mit leichten kognitiven Ausfällen durch Alzheimer und einer leichten Demenz.

Schätzungen zufolge leiden weltweit rund 50 Millionen Menschen an Alzheimer, Tendenz steigend. Bislang ist es der Wissenschaft nicht gelungen, ein Mittel gegen die Krankheit zu finden. Auch die Ursachen der Krankheit, die die Nervenzellen im Hirn mit der Zeit zerstört, sind noch immer nicht hinreichend geklärt. Aktuell konzentriert sich die Forschung darauf, das Ausbrechen von Alzheimer zu verzögern. Biogen galt in seinen Studien als am weitesten fortgeschritten.

"Diese Enttäuschung bestätigt die Komplexität der Behandlung von Alzheimer und die Notwendigkeit, unser Wissen in den Neurowissenschaften weiter zu verbessern", sagte Biogen-Konzernchef Michel Vounatsos laut Mitteilung.

Nun dürfte sich der Fokus auf andere Unternehmen konzentrieren. In Europa etwa forschen die beiden Schweizer Pharmakonzerne Novartis und Roche an der Krankheit. Roche hatte nach einem Rückschlag vor vier Jahren die Tests wieder aufgenommen, aber bereits einige Studien wieder gestoppt. In Deutschland beschäftigt sich die kleine Firma Probiodrug aus Halle mit dem Thema - erst gerade erhielten die Ostdeutschen für ihre Studien millionenschwere Fördermittel der US-Gesundheitsbehörde.

Biogen selbst prophezeiten Analysten erst kürzlich einen deutlichen Wertverfall an der Börse, sollte die Studie die erhofften Erfolge nicht bringen. Nach Einschätzung von Salim Syed vom Finanzdienstleister Mizuho ist das Produktportfolio des Konzerns - ausschließlich der Medikamente in der Forschungspipeline - rund ein Drittel weniger wert, als das Papier zuletzt gehandelt wurde.

Biogen-Chef Vounatsos hat deshalb die Fühler bereits anderweitig ausgestreckt in das zunehmend wichtiger werdende Feld der Gentherapie: Erst Anfang März verkündete das Unternehmen hierfür die Übernahme von Nightstar Therapeutics für rund 877 Millionen Dollar.

Die Biogen-Aktie gerät am Donnerstag massiv unter Druck: Zeitweise steht sie 28,41 Prozent tiefer bei 229,53 US-Dollar.

/tav/jha/

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Biogen Inc

Nachrichten zu Biogen Inc

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Biogen Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.03.2019Biogen BuyH.C. Wainwright & Co.
22.03.2019Biogen Market PerformBMO Capital Markets
22.03.2019Biogen HoldCanaccord Adams
22.02.2019Biogen Market PerformBMO Capital Markets
21.12.2018Biogen BuyBTIG Research
25.03.2019Biogen BuyH.C. Wainwright & Co.
22.03.2019Biogen Market PerformBMO Capital Markets
22.02.2019Biogen Market PerformBMO Capital Markets
21.12.2018Biogen BuyBTIG Research
01.10.2018Biogen OverweightCantor Fitzgerald
22.03.2019Biogen HoldCanaccord Adams
10.07.2018Biogen NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
05.04.2018Biogen Equal WeightBarclays Capital
24.01.2018Biogen HoldCanaccord Adams
17.01.2018Biogen HoldCanaccord Adams
09.02.2011Biogen Idec sellGoldman Sachs Group Inc.
14.09.2010Biogen Idec sellStifel, Nicolaus & Co., Inc.
21.10.2009Biogen Idec sell Brean Murray, Carret & Co., LLC
17.07.2009Biogen Idec sellBrean Murray, Carret & Co., LLC
20.04.2009Biogen Idec neues KurszielBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Biogen Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Effektiver Vermögensausbau

Mit 12 Wertpapieren langfristig und erfolgreich Vermögen aufzubauen? Wie Sie so erfolgreich investieren, erklärt Börsenprofi Tobias Kramer heute Abend live im Webinar.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX klar im Minus -- Bundesbank beurteilt Konjunkturentwicklung skeptisch -- thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzern-Konzept -- Wirecard, Deutsche Bank, Lufthansa, Infineon im Fokus

QIAGEN-Aktie im Aufwind: US-Zulassung für Molekulartestsystem. Ryanair verdient deutlich weniger. Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein. Grand City Properties bleibt auf Wachstumskurs. T-Mobile US und Sprint: Zu weiteren Zugeständnissen bereit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Infineon AG623100
Allianz840400
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403