finanzen.net
13.08.2019 11:12
Bewerten
(0)

Kleinanzeigenportal AutoScout24 könnte verkauft werden

München (Reuters) - Scout24-Chef Tobias Hartmann kann sich einen Verkauf des Automobil-Anzeigenportals AutoScout24 vorstellen.

"Mit dem Ziel, langfristigen Wert für alle unsere Aktionäre zu schaffen, haben wir eine Prüfung der strategischen Alternativen für AutoScout24 angestoßen", sagte Hartmann am Dienstag in München. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters präzisierte er, das schließe einen möglichen Verkauf oder eine Abspaltung (Spin-off) ein. Eilig habe es Scout24 mit einer Entscheidung vor dem Hintergrund eines kräftigen Wachstums nicht: "AutoScout24 hat schließlich kein Verderblichkeitsdatum." Erste Ergebnisse der Prüfung sollen Ende November vorliegen.

Hartmann geht damit auf den aktivistischen Investor Elliott zu, der mehr als sieben Prozent an Scout24 hält und eine Trennung von AutoScout24 gefordert hatte. Der Vorstandschef hatte bereits im Juli angekündigt, den Konzern in die beiden Säulen ImmobilienScout24 und AutoScout24 zu gliedern und die Vermittlung von Häusern und Wohnungen sowie von Autos stärker voneinander zu trennen. "Damit steigern wir die operative Effizienz und erreichen eine größere Flexibilität bei der Verfolgung verschiedener strategischer Optionen für die beiden Kerngeschäftsfelder AutoScout24 und ImmobilienScout24."

Hartmann will die operative Umsatzrendite (Ebitda-Marge) damit binnen zwei Jahren auf bis zu 57 Prozent steigern, wie er zu Reuters sagte. "Mit Hilfe unserer neuen Strategie sehen wir die Chance, die operative Marge bis 2021 um weitere 200 bis 300 Basispunkte nach oben zu schrauben." Für 2019 werden 52 bis 54 Prozent angepeilt.

ImmobilienScout ist deutlich profitabler als AutoScout24 und - anders als die Schwestergesellschaft - auch in Deutschland die Nummer eins. AutoScout24 sieht sich zwar in Europa als führend, hinkt im Inland aber hinter mobile.de her. Zuletzt hatte Scout24 auch Chancen auf Zukäufe für die Auto-Sparte ausgelotet, doch um einen möglichen Verkauf von mobile.de durch dessen Eigentümer Ebay ist es ruhig geworden. "Was Zukäufe angeht, gibt es im Markt derzeit nicht vieles, was wirklich passt", räumte Hartmann ein. Zu einem Interesse von Axel Springer und dem Gebrauchtwagen-Portal Auto1 an AutoScout24 wollte er sich nicht äußern.

Elliott Capital Advisors fordert von Scout24 außerdem eine deutliche Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms auf mehr als eine Milliarde Euro. Hartmann wollte sich dazu nicht äußern. Die im Nebenwerteindex MDax notierte Aktie hielt sich mit 52,50 Euro am Dienstag in der Nähe ihres Höchststandes. Elliott hält einen Anstieg auf 65 Euro für möglich, wenn der Vorstand den Forderungen folgt. "Unsere Vorstellungen und die unserer Investoren liegen nicht weit auseinander", sagte Hartmann zu Reuters.

Operativ sieht sich Scout24 auf Kurs. Der Umsatz soll 2019 wie geplant um 15 bis 17 Prozent steigen, in den ersten sechs Monaten wuchs er um 20 Prozent auf 301 Millionen Euro. Die Ebitda-Marge aus dem gewöhnlichen Geschäft lag bei 51,2 (Vorjahr bereinigt: 50,8) Prozent. Der Nettogewinn schrumpfte allerdings wegen der Übernahme des defizitären Kreditvermittlers Finanzcheck.de und Kosten für Aktien-Boni um 22 Prozent auf 52,1 Millionen Euro.

Nachrichten zu eBay Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu eBay Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2019eBay NeutralUBS AG
18.07.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay BuyAegis Capital
24.04.2019eBay BuyThe Benchmark Company
30.01.2019eBay BuyThe Benchmark Company
18.07.2019eBay OutperformCredit Suisse Group
18.07.2019eBay BuyAegis Capital
24.04.2019eBay BuyThe Benchmark Company
30.01.2019eBay BuyThe Benchmark Company
02.01.2019eBay BuyAegis Capital
04.09.2019eBay NeutralUBS AG
22.10.2018eBay NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
19.10.2018eBay NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.09.2018eBay NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
22.05.2018eBay NeutralMacquarie Research
12.01.2018eBay verkaufenMorgan Stanley
19.10.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
08.08.2017eBay UnderperformMizuho
21.07.2017eBay UnderweightMorgan Stanley
26.01.2017eBay UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für eBay Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow wenig bewegt erwartet -- DAX gibt nach -- ZEW-Index erholt sich -- Siemens übernimmt PSE -- Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und E.ON unter Auflagen -- Instone, WeWork, Zalando, Apple im Fokus

Beispielloser Rechtsstreit um Parlamentspause in London. Haniel will sich in jedem Fall von METRO verabschieden. AB InBev will Asiensparte für knapp 5 Milliarden Dollar an Börse bringen. Saudi Aramco stellt Kunden wohl auf Verzögerungen ein. Sony will Halbleitersparte trotz Druck von Investor behalten. CANCOM denkt anscheinend über Offerten möglicher Käufer nach.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Amazon906866
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M