finanzen.net
03.12.2019 19:31
Bewerten
(0)

Senator Cruz fordert von US-Regierung Sanktionen gegen Nord Stream 2

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der republikanische US-Senator Ted Cruz hat die Regierung von US-Präsident Donald Trump zur sofortigen Verhängung von Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 aufgefordert. Bei einer Anhörung im Auswärtigen Ausschuss des Senats zu Russland warf Cruz der Regierung am Dienstag Untätigkeit vor. "Wenn die Pipeline fertiggestellt wird, wird es die Schuld der Mitglieder dieser Regierung sein, die auf ihren Hinterteilen gesessen haben", sagte er.

Cruz verwies darauf, dass die Trump-Regierung den Bau der Pipeline von Russland nach Deutschland mithilfe der CAATSA-Gesetz ("Countering America's Adversaries through Sanctions") sofort stoppen könnte. CAATSA sieht Sanktionen für Geschäfte mit Russland, dem Iran und Nordkorea auch gegen ausländische Firmen vor. Möglich sind Strafmaßnahmen ausdrücklich auch gegen Firmen und deren Mitarbeiter, die beim Bau russischer Pipelines engagiert sind. Cruz verwies darauf, dass die Regierung auf eine parteiübergreifende Mehrheit für Sanktionen in beiden Kammern des Kongresses bauen könne.

Die Auswärtigen Ausschüsse im Abgeordnetenhaus und im Senat haben bereits vor Monaten Gesetzesentwürfe zu Nord Stream 2 verabschiedet. Sie sehen Sanktionen gegen die Betreiberfirmen der hoch spezialisierten Schiffe vor, mit denen die Rohre für die Pipeline durch die Ostsee verlegt werden. Nord Stream 2 soll ab kommendem Jahr unter Umgehung von Polen und der Ukraine Gas von Russland nach Deutschland liefern.

Derzeit laufen Bemühungen im Kongress, die Sanktionsgesetze an den Gesetzesentwurf zum Verteidigungsbudget anzudocken, damit sie noch in diesem Jahr im Paket verabschiedet werden. Die Pipeline steht kurz vor der Fertigstellung. Die USA versuchen, ihr im Überfluss vorhandenes Gas in Europa zu verkaufen.

Für das US-Außenministerium erklärte der Spitzendiplomat David Hale am Dienstag im Ausschuss, die Regierung versuche weiterhin auf diplomatischem Wege, die Fertigstellung der Pipeline zu verhindern. Hale räumte allerdings ein, das habe bislang nur dazu geführt, dass der Bau verlangsamt, nicht aber gestoppt worden sei./cy/shg/DP/fba

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street im Plus -- DAX unentschlossen -- VW-Finanzsparte stellt Rekordgewinn in Aussicht -- Bayer vergibt Milliardenauftrag -- Siltronic, Nike, Varta, Slack im Fokus

Britische Aufsicht untersucht Bestechungsverdacht bei Glencore. EU-Staaten behalten sich Recht auf Verbot von Libra und Co vor. FUCHS stärkt Präsenz in Afrika durch Joint Ventures. Fiat Chrysler weist italienische Steuerforderungen zurück. Immobilienkonzern Aroundtown schielt nach TLG-Fusion auf DAX.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610