++ Jetzt auf das Wachstumspotenzial alternativer Energieträger inkl. strenger ESG-Kriterien setzen - mit dem UC ESG Global Renewable Energies Index! ++-w-
12.05.2022 07:04

Siemens stellt Russland-Geschäft ein - Abschreibungen drücken Ergebnis

Folgen
Werbung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Technologiekonzern Siemens zieht sich als Folge des Krieges in der Ukraine aus dem russischen Markt zurück. Die Geschäfte würden eingestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Die Geschäftsbereiche würden die Abwicklung ihrer Aktivitäten in einem geordneten Prozess im Einklang mit den regulatorischen Anforderungen

und internationalen Sanktionen steuern. Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine hatte Siemens bereits das Neugeschäft und internationale Lieferungen in das Land und nach Belarus eingestellt. Siemens erzielt rund ein Prozent des Konzernumsatzes in Russland und Belarus.

Das Russland-Geschäft hat Siemens im zweiten Quartal (per Ende März) das Ergebnis verdorben. So verbuchte das Unternehmen eine Belastung unter anderem aus Abschreibungen von 0,6 Milliarden Euro. Sie entfallen hauptsächlich auf das Zuggeschäft. Außerdem hält das Unternehmen weitere Belastungen im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich für möglich - der Zeitpunkt, wann diese verbucht würden, sei noch offen.

Wegen der Russland-Belastungen verzeichnete Siemens im zweiten Quartal einen deutlichen Ergebnisrückgang. So sank der Gewinn nach Steuern um fast 50 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Im Vorjahr hatte Siemens zusätzlich von einem Gewinn aus dem Verkauf von Flender profitiert. Dagegen verzeichnete Siemens ein starkes Auftragsbuch. So stiegen die Auftragseingänge um knapp ein Drittel auf fast 21 Milliarden Euro. Die Umsätze nahmen um 16 Prozent auf 17 Milliarden Euro zu. Die Ergebnisprognose bekräftigte Siemens. Beim Umsatz zeigt sich das Management um Konzernchef Roland Busch mit einem erwarteten vergleichbaren Umsatzplus von sechs bis acht Prozent etwas optimistischer als zuvor./nas/stk

Ausgewählte Hebelprodukte auf Siemens AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Siemens AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2022Siemens KaufenDZ BANK
15.06.2022Siemens BuyDeutsche Bank AG
13.06.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
13.06.2022Siemens OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.06.2022Siemens BuyJefferies & Company Inc.
20.06.2022Siemens KaufenDZ BANK
15.06.2022Siemens BuyDeutsche Bank AG
13.06.2022Siemens OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.06.2022Siemens BuyJefferies & Company Inc.
02.06.2022Siemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
06.06.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
24.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
12.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
09.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
25.04.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
13.06.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
13.05.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
12.05.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
04.04.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
08.03.2022Siemens UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln