finanzen.net
05.06.2018 14:57
Bewerten
(0)

Sourcing-Studie 2018: Deutschland beliebteste IT-Outsourcing-Region (FOTO)

DRUCKEN
Wiesbaden (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

In Deutschland ansässige Unternehmen setzen bei der Vergabe von IT-Projekten weiterhin überwiegend auf Onshore-Services: Dies hat eine jährliche Umfrage unter IT-Entscheidern ergeben, die IDG Research Services in Zusammenarbeit mit dem Personal- und Projektdienstleister Allgeier Experts durchgeführt hat. Demnach ziehen knapp 80 Prozent der Studienteilnehmer Deutschland als Outsourcing-Region in Betracht. Auf Rang zwei folgt Westeuropa mit 36,8 Prozent. Besonders häufig ausgelagert werden IT-Infrastrukturprojekte (84,4 Prozent), gefolgt von Application Management (80,3 Prozent), Business Processes (76 Prozent) und dem IT-Service-Desk (75,4 Prozent). Insgesamt planen immer mehr Unternehmen, Projekte extern zu vergeben.

Outsourcing ist in den meisten Unternehmen vor allem ein strategisches Thema: Laut IDG-Studie werden Sourcing-Entscheidungen in knapp 85 Prozent der Fälle von der Geschäftsleitung, dem CIO oder dem IT-Leiter getroffen. Vorstände sind vor allem in kleineren Unternehmen (bis 499 Mitarbeiter) für die Entscheidung zuständig, während die Verantwortung in größeren Unternehmen und Konzernen vermehrt beim CIO oder CTO liegt. Auch die Fachbereiche, Einkauf und Vendor oder Risk Management erhalten zunehmend mehr Mitspracherecht, wie der Vergleich zum Vorjahr zeigt (2018: 15,4 Prozent; 2017: 6,6 Prozent).

Digitalisierung, Cloud und Security sind die heißesten Themen

Die interne IT beschäftigt sich derzeit vor allem mit der Digitalisierung der Geschäftsprozesse (32,4 Prozent), Cloud Computing (32,1 Prozent), Security und Cyber Security (29,4 Prozent) sowie IT-basierten Innovationen (28,8 Prozent). In diesem extrem herausfordernden technischen Umfeld benötigen Unternehmen immer mehr externe Unterstützung. Gesucht werden vor allem Experten mit Skills in den Bereichen Softwareentwicklung (34,1 Prozent), IT-Architektur und -Design (29,9 Prozent), Coaching (26,9 Prozent) sowie Datenschutz/Security und Beratung (jeweils 25,2 Prozent). Hier lassen sich bei Groß- und Kleinunternehmen jedoch durchaus signifikante Unterschiede erkennen: Während Datenschutz bei Konzernen oftmals in-house abgebildet wird (lediglich 21,1 Prozent der Nennungen), steht er beim Mittelstand an zweiter Stelle der benötigten externen Skills (31,9 Prozent). Umgekehrt sieht es in den Bereichen Coaching und Training, Hardwarebedarf oder IT-nahes Engineering aus.

Outsourcing? Outtasking!

Der Trend zum Outsourcing der IT hält weiter an: Der Anteil jener Unternehmen unter den Befragten, die gar nicht auslagern, wird in den kommenden fünf Jahren von knapp 30 auf unter 20 Prozent zurückgehen. Doch welche Sourcing-Strategie verfolgen die Entscheider? Full-IT-Outsourcing betreiben heute ca. 17 Prozent der Befragten. Beim Blick in die nahe Zukunft gehen die Entscheider davon aus, dass dieser Bereich nur geringfügig wachsen wird. Besonders Cloud-Services wird hingegen eine steigende Bedeutung zugeschrieben. Den insgesamt größten Bereich bildet heute das selektive Auslagern (insgesamt 31,4 Prozent der Nennungen). Hier werden größere Teilbereiche oder einzelne Aufgaben ("Outtasking") in externe Hände gegeben oder Projektmitarbeiter temporär ins Unternehmen eingebunden. Die Mehrheit der Unternehmen, die outsourcen, befürworten die Zusammenarbeit mit einem kleinen Kreis an Service-Providern (64 Prozent der Befragten setzen auf zwei bis fünf Partner) gegenüber dem Multi-Sourcing.

Prozesse auslagern - Wissen reinholen

Die Outsourcing-Motive der Firmen sind vielfältig: Neben der Verfügbarkeit von Ressourcen (21,9 Prozent) erhoffen sich die Befragten unter anderem eine höhere Stabilität im Betrieb (19,7 Prozent), eine bessere Servicequalität (19,1 Prozent), die schnellere Bereitstellung neuer Funktionalitäten und die Erfüllung von Sicherheitsanforderungen (jeweils 18,8 Prozent). Auch ein Mehr an Agilität (18,6 Prozent) und Flexibilität (17,5 Prozent) soll erreicht werden. Von Dienstleistern verlangen sie in der Zusammenarbeit insbesondere ein ausgeprägtes technologisches Know-How und Branchenkompetenz. Markus Ley, Vorstand von Allgeier Experts: "Die Studienergebnisse verdeutlichen, welche Rolle Service-Providern heute aufgrund der Vielzahl und Komplexität der IT-Aufgaben zukommt. Dienstleister werden von Unternehmen nicht mehr nur zur Entlastung des IT-Managements oder zur Deckung von Bedarfsspitzen genutzt, sondern sollen als Partner auf Augenhöhe in komplexen Fragen beratend zur Seite stehen und dabei helfen, Fachwissen im Unternehmen aufzubauen, indem sie über ihre Mitarbeiter einen Wissenstransfer nach innen schaffen."

Gesamten Studienband erhalten

Die Studienergebnisse basieren auf insgesamt 361 abgeschlossenen und qualifizierten Interviews, die IDG Research Services mittels einer Online-Befragung im Februar 2018 durchgeführt hat. Die gesammelten Ergebnisse der Studie stellen wir Ihnen auf Anfrage sehr gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich hierfür bitte an joscha.seelmann@allgeier-experts.com.

---

Über Allgeier Experts SE

Allgeier Experts liefert innovative Personal- und Projektservices für die digitale Zukunft. Die Division der Münchener IT-Dienstleistungsgruppe Allgeier SE betrachtet die Personalbedarfe ihrer Kunden gesamtheitlich und bietet den optimalen Mix aus Freiberuflern, Experten auf Zeit und festen Mitarbeitern aus einer Hand. Seit 1987 hat Allgeier Experts über 50.000 IT- und Engineering-Projekte erfolgreich besetzt. Heute vertrauen mehr als 650 Kunden und 150.000 Experten auf die umfangreichen Leistungen des Branchenpioniers. Mit 258 Millionen Euro Umsatz in 2017 und mehr als 3.000 Mitarbeitern zählt Allgeier Experts zu den Top-3-Personaldienstleistern für Technologieexperten in Deutschland.

OTS: Allgeier Experts SE newsroom: http://www.presseportal.de/nr/122506 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_122506.rss2

Pressekontakt: Allgeier Experts SE Joscha Seelmann-Eggebert Gustav-Stresemann-Ring 12-16 65189 Wiesbaden Tel.: +49 614456-175 E-Mail: joscha.seelmann@allgeier-experts.com

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100