12.10.2020 08:56

Viele SAP-Kunden schieben in Corona-Krise Digitalisierung auf

Spannungsfeld: Viele SAP-Kunden schieben in Corona-Krise Digitalisierung auf | Nachricht | finanzen.net
Spannungsfeld
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Viele SAP-Kunden schieben angesichts von Umsatzeinbrüchen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle auf die lange Bank.
Werbung
43 Prozent würden den Wechsel zu dem neuen Kernsoftwarepaket S/4Hana hinauszögern oder prinzipiell zurückstellen, geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) hervor. Allerdings beschleunigt oder verfolgt die Hälfte ihre S/4Hana-Projekte auch. Die Anwender befänden sich "in einem Spannungsfeld aus sinkenden Umsätzen, massiv schrumpfenden IT-Budgets bei gleichzeitig höheren Anforderungen durch die Digitalisierung", sagte der DSAG-Vorsitzende Marco Lenck zum Auftakt des 21. DSAG-Jahreskongresses. Der Studie zufolge ging im Sommer wegen der Corona-Krise bei fast drei Vierteln der Befragten der Umsatz zurück, teils sogar stark.

"In der Krise steht im Mittelpunkt, dass Unternehmen mit weniger Geld schneller etwas erreichen. Am besten sind bereits vorgedachte Lösungen, die dabei helfen, eine nachhaltige Digitalisierung zu stemmen", sagte Lenck und verwies darauf, dass eine große Mehrheit der Befragten wegen der Corona-Krise die Anforderungen an die Digitalisierung höher einstuften.

Die DSAG, in der sich mehr als 60.000 SAP-Nutzer aus gut 3.700 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen haben, dringt seit Jahren auf eine stärkere Hilfeleistung durch Europas größten Technologiekonzern bei der Umstellung auf Softwareanwendungen aus der Cloud und eine stärkere Integration von Programmen. Der neue SAP-Chef Christian Klein gab sich gegenüber Journalisten lernwillig: "Beim Thema Integration war die Kritik sehr berechtigt. Das haben wir uns zu Herzen genommen." Klein versprach bis Jahresende bei Kernprozessen wie der Personalverwaltung beispielsweise ein einheitliches Datenmodell oder eine durchgängige Nutzererfahrung. Derzeit seien mehr als die Hälfte der Entwicklungsaufwände erledigt, etwa 90 Prozent würden es bis Jahresende sein, kündigte der SAP-Chef an.

Angesichts der Umsatzeinbrüche beispielsweise bei Fluggesellschaften versprach Klein Entgegenkommen bei den Zahlungsvorgaben: "Wir wollen eine Kundenbeziehung auf Dauer." Für das eigene Geschäft rechnet Klein allerdings nicht mit Rückschlägen: "Wir gehen davon aus, dass die Transformation im IT-und Technologiesektor Fahrt aufnehmen wird und die Nachfrage steigt." Am 26. Oktober gibt der Walldorfer Dax-Konzern Einblick in das dritte Quartal.

Berlin (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf SAPJC93A7
Open End Turbo Put Optionsschein auf SAPJC939W
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC93A7, JC939W. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: SAP AG

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.11.2020SAP SE OutperformCredit Suisse Group
26.11.2020SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.11.2020SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.11.2020SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.11.2020SAP SE buyBaader Bank
27.11.2020SAP SE OutperformCredit Suisse Group
26.11.2020SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.11.2020SAP SE buyBaader Bank
09.11.2020SAP SE OutperformBernstein Research
03.11.2020SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.11.2020SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.11.2020SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.11.2020SAP SE NeutralUBS AG
27.10.2020SAP SE HoldKepler Cheuvreux
27.10.2020SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.12.2019SAP SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln