finanzen.net
05.04.2019 16:25
Bewerten
(49)

Trotz Rezessionssorgen: Der April könnte erneut ein starker Börsenmonat werden

Starke Historie: Trotz Rezessionssorgen: Der April könnte erneut ein starker Börsenmonat werden | Nachricht | finanzen.net
Starke Historie
DRUCKEN
Durchwachsene Konjunkturdaten lassen an den Börsen die Sorge vor einer Rezession aufkommen. Doch wenn man die Entwicklung der Vergangenheit zugrunde legt, dürfen sich die Marktteilnehmer auf einen starken April einstellen.
Politische Risiken wie der Handelsstreit und der näher rückende Brexit spiegelten sich zuletzt in zahlreichen Konjunkturdaten wider. Vor diesem Hintergrund befürchten Marktteilnehmer zunehmend, dass die Wirtschaft schrumpfen und in eine Rezession abgleiten könnte. Von einer Rezession spricht man üblicherweise, wenn die Wirtschaftsleistung in mindestens zwei aufeinanderfolgenden Quartalen im Vergleich zu den jeweils vorangegangenen Quartalen sinkt.

Starker Börsenmonat April

Doch historisch betrachtet, besteht zumindest für Aktienanleger kaum Grund zur Sorge, denn der April zählt zu den besten Monaten für Aktionäre. Wie "Marketwatch" unter Berufung auf Ryan Detrick, einen Senior Marktstratege bei LPL Financial, berichtet, zog der US-Leitindex Dow Jones während der April-Monate der letzten 13 Jahre immer an. Gleichzeitig sei der S&P 500 in insgesamt zwölf der vergangenen 13 April-Monate gestiegen.

Laut Detrick sei nicht klar, was die Ursache für diesen Trend ist. Es könne die Erleichterung der Investoren nach einem typischerweise volatilen ersten Quartal sein, oder der einsetzende Frühling könne auch einfach die Stimmung heben, spekuliert der Börsenexperte.

Starkes erstes Quartal

Anlass zum Optimismus gibt auch die starke Entwicklung im ersten Quartal 2019. In diesem Zeitraum kletterte der S&P 500 um rund 13 Prozent und verzeichnete damit die beste Quartals-Performance seit fast zehn Jahren.

Wie aus einer Research-Mitteilung Detricks hervorgehe, folgt auf ein starkes erstes Quartal in der Regel auch ein bullisher April. So habe der S&P 500, der die Entwicklung des breiten US-Aktienmarktes widerspiegelt, seit 1950 immer dann zugelegt, wenn im ersten Quartal ein Plus verzeichnet werden konnte. Durchschnittlich sei der S&P 500 in den April-Monaten dieser Jahre um 2,6 Prozent angestiegen.

Übergeordneter Trend

Dass der April in den letzten Jahren der beste Börsenmonat war, lässt natürlich keine sichere Prognose für die Zukunft zu. Doch immerhin zeigt die Statistik ein interessantes Muster. Zwar sollte man eine Anlageentscheidung sicher nicht danach treffen, welcher Monat gerade ist, doch entgegen einem übergeordneten Trend wie dem saisonalen Verlauf zu wetten könnte sich als riskant herausstellen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Stuart Monk / Shutterstock.com, 123RF
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
TwitterA1W6XZ
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100