06.12.2021 21:05
Werbemitteilung unseres Partners

Starker Wochenauftakt im DAX

Folgen
Werbung

DAX zum Wochenstart wieder fester, die Erholung fand diesmal bis zum Handelsende statt und bringt den Index nun wieder zum 15.400er-Bereich.

 

Aufschläge am Morgen

 

Nach den leichteren Kursen zum Freitagabend konnte der Index im Nachthandel bereits wieder an Boden gewinnen. Der Vortag stand noch unter dem Schatten des US-Arbeitsmarktes, der die Analysten enttäuschte. Entsprechend schwach war die Wall Street zum Wochenausklang. Doch am Morgen drehte sich das Bild.

Mit Blick auf die Vorbörse skizzierte sich eine leichte Erholung für den Wochenstart am Deutschen Aktienmarkt. Der DAX startet in die neue Woche mit einem Aufschlag von mehr rund 100 Punkten. Damit konnte er sich wieder aus dem Blickfeld der 15.000er-Marke entfernen, die er am Freitag noch angesteuert hatte. Was waren die Hintergründe?

Andreas Bernstein ging im Nachgang des Freitagsverlaufs auf die Arbeitsmarktdaten aus den USA und das Sentiment näher ein.

Wesentlich stärker verlor der Bitcoin am Wochenende. Ein Abschlag von rund 30 Prozent binnen kurzer Zeit lässt die Anleger dort wieder vorsichtig werden. Am Mittwoch spricht der Chef von Coinbase vor dem US-Repräsentantenhaus. Doch vornehmlich war das geringe Volumen für den Spike verantwortlich. Droht dieser Abschwung auch bei der Aktie Coinbase und der Bitcoin Group?

Auf diese Aktien blicken wir am Morgen. Auch ein Thema ist das baldige Delisting von Didi an der Nasdaq. Der Kurs kam bereits unter Druck, JD.com und Alibaba folgten. Dazu nehmen wir wir die Charts näher in Augenschein.

Wie schon am Freitag gab der DAX bis zum Mittag alle Gewinne wieder ab und schloss sein Gap. Damit wurden erneut die höheren Kursen zeitnah abverkauft. Unser Händler Daniel äußerte sich dazu in folgendem Video.

 

Marktgespräch aus dem Handel

 

Bei 15.200 stand der Index dann wieder gegen Mittag auf dem Niveau, welches wir in der Vorwoche mehrfach als Dreh- und Angelpunkt gesehen hatten. Zu diesem Zeitpunkt entstand dieses Interview:

 

 

Der DAX gibt damit erneut seine morgendlichen Gewinne am Aktienmarkt ab. Dabei kam es weiterhin zu hoher Volatilität ohne klare Trends, wie unser Händler Daniel zu Protokoll gab.

Etwas ruhiger wurde es am Rohölmarkt. Nach der OPEC+ Sitzung vergangene Woche kann der Markt einen Boden ausbilden und heute leicht anziehen. Davon profitieren eine Royal Dutch Shell oder auch eine Exxon Mobil. Was bedeutet dies mittelfristig?

Im DAX stach die Aktie von Delivery Hero hervor, die heute erneut zu den Tagesverlierern zählte. Die Expansionspläne in Richtung Saudi Arabien gehen nicht auf und eine EU-Auflage könnt zu Mehrkosten im Personalbereich führen. Damit stand die Aktie weiter unter Druck und unterschritt heute die wichtige Marke von 100 Euro im Chartbild.

 

DAX zum Wochenstart per Saldo deutlich erholt

 

Nach dem Gap-close am Vormittag hatte sich der DAX in der Mittagszeit wieder erholt. Das Startniveau und damit die 15.300 Punkte wurden schnell wieder erreicht. Darüber blickte der Index in die Bandbreite vom Freitagmorgen und absolvierte auch diesen Bereich.

Ohne US-Daten am Nachmittag zog der Index weiter in diesem neuen Trend an und strebte zum Eröffnungslevel des Freitags. Dieses wurde bis auf 7 Punkte erreicht, was ein starkes Zeichen für den Handelstag war.

Somit wurde der DAX seiner Statistik gerecht, die zum Wochenauftakt sehr häufig steigende Notierungen aufzeigt. Sie konnten diesmal bis zum Handelsende beibehalten werden, wie man in dieser Darstellung des heutigen Handelsverlaufs sieht:

 

 

Ebenfalls stark war die Wall Street, welche nach Meldungen zu verhältnismäßig milden Coronaverläufen der neuen Mutationsvariante einen entspannten Verlauf zeigten.

Zwischen dem Tagestief und dem Tageshoch absolvierte der DAX eine Bandbreite von 265 Punkten. In diesen Regionen bewegt sich der Index seit geraumer Zeit und bietet damit Anlegern auf kurzfristige Sicht immer wieder spannende Signale.

Folgende Xetra-Rahmendaten sind aufgezeichnet worden:

 

Eröffnung 15.323,20
Tageshoch 15.415,46
Tagestief 15.150,54
Vortageskurs 15.169,98
Schlusskurs 15.380,79

 

 

Nachbörslich hält der DAX das vergleichbar hohe Niveau.

Was gab es für Bewegungen bei den einzelnen DAX-Aktien?

 

DAX-Aktien mit gemischtem Bild

 

Die Kursliste der DAX-Aktien war heute gut gemischt. Nach dem Aufatmen der Wall Street zum Thema Corona gab es auch bei den abgestraften Werten vom Freitag eine Gegenbewegung. Dazu zählten die Werte aus der Flugzeugbranche. MTU Aero Engines und Airbus verloren am Freitags jeweils mehr als drei Prozent und legten heute um durchschnittlich fünf Prozent zu. Damit war das Kursminus wieder aufgeholt.

Auch die Deutsche Bank konnte zulegen, nachdem die Aktien auf der Liste von JP Morgan hochgestuft wurden. Von "Neutral" auf "Overweight" änderte sich das Rating der Analysten.

Volkswagen-Aktien legten ebenfalls zu, nachdem über Reuters eine Aussage zu den internen Streitigkeiten bekannt wurde. "Es geht in die Richtung, dass der Streit beigelegt wird und Diess Vorstandschef bleibt". hieß es aus informierten Kreisen.

Zu den Verlierern zählten ganz klar die Lieferdienste. Nach einem EU-Plan sollen die Angestellten zukünftig auch als Angestellte geführt und entlohnt werden und nicht wie oft als Subunternehmer mit eigenen Risiken. Dies bedeutet Mehrkosten für die Unternehmen und schlug sich heute im Aktienkurs nieder.

In dieser Übersicht sind die heutigen Tops und Flops des Handelstages von der LS-X aufgelistet:

 

 

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild?

 

Kein Signal im DAX-Tageschart

 

Die heutige Tageskerze hatte zwar eine klare Tendenz in Richtung der Vorwochenhochs, aber bisher noch kein Signal geliefert. Denn die Bandbreite der Bewegungen ist mehrere hundert Punkte groß. Erst das Überschreiten der 15.520 könnte hier weiteres Potenzial freisetzen und eine größere Gegenbewegung auf mittlere Sicht einleiten.

Unterstützend war heute mit Abstand auch wieder der Respekt vor dem 15.000er-Level. Dieses wurde nur einma in der Vorwoche mit 15 Punkte Abstand tangiert:

 

 

Weitere Aspekte erörtern wir gern für Sie auch am Montag wieder vor dem Handelsstart. Dabei wir auf dies charttechnische Konstellation und spannende Einzelwerte gegen 8.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange eingegangen. Gegen Mittag sprechen wir mit Daniel Saurenz zum Aktienmarkt.

Weitere Informationen von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

 

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen.

Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Nachrichten zu Coinbase

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Coinbase

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln