finanzen.net
02.12.2019 07:50
Bewerten
(0)

Stimmung in Chinas Industrie hellt sich überraschend weiter auf

PEKING (dpa-AFX) - In China hat sich die Stimmung in kleinen und mittleren Industriebetrieben im November überraschend weiter verbessert und den besten Wert seit Ende 2016 erreicht. Der am Montag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex des chinesischen Wirtschaftsmagazins "Caixin" für das Verarbeitende Gewerbe stieg von 51,7 Punkten im Vormonat auf 51,8 Zähler. Der Index, der vor allem kleinere und mittlere Unternehmen erfasst, konnte damit seit dem Sommer kontinuierlich zulegen und erreichte den besten Wert seit Dezember 2016.

Analysten wurden von dem erneuten Anstieg überrascht. Sie hatten im Mittel einen leichten Rückgang des Stimmungsindikators auf 51,5 Punkte erwartet. Mit dem aktuellen Zuwachs kletterte der Caixin-Index für die Industrie der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt weiter über die Expansionsschwelle von 50 Punkten. Der Indikator liegt bereits den vierten Monat in Folge oberhalb der Marke und deutet auf Wachstum hin.

Bereits am Wochenende war der staatliche Indexwert zur Stimmung in den Industriebetrieben, der vor allem größere und staatliche Unternehmen umfasst, überraschend stark gestiegen. Hier kletterte der Wert laut Daten vom Samstag erstmals seit dem Frühjahr wieder über die Expansionsschwelle von 50 Punkten und erreichte einen Wert von 50,2 Zählern, nach 49,3 Punkten im Monat zuvor. Analysten hatten im Mittel nur 49,5 Punkte erwartet. Auch der offizielle Indikator zur Stimmung in den chinesischen Dienstleistungsbetrieben legte stärker als erwartet zu.

Die asiatischen Börsen profitierten von den besser als erwartet ausgefallenen Stimmungsdaten und konnten am Montagmorgen zulegen./jkr/jha/

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet fester -- Fed legt Zinspause ein -- Aramco feiert Mega-Börsengang -- Shortseller belasten Wirecard -- Chevron, BVB, HORNBACH, HSB im Fokus

Einigung gescheitert - USA stürzen WTO in größte Krise seit 25 Jahren. Daimler baut Antrieb für Elektroautos künftig in Stuttgart selbst. JPMorgan: HelloFresh nach kometenhaftem Aufstieg hoch bewertet. Bundesregierung will Thomas-Cook-Kunden finanziell helfen - Umsetzung unklar. Deliveroo-Investment von Amazon gerät in Fokus von Wettbewerbshütern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB