finanzen.net
20.01.2020 17:50

Volkswagen-Aktie legt leicht zu: Chinesischer Batterie-Hersteller bestätigt Verhandlungen mit VW

Strategische Zusammenarbeit: Volkswagen-Aktie legt leicht zu: Chinesischer Batterie-Hersteller bestätigt Verhandlungen mit VW | Nachricht | finanzen.net
Strategische Zusammenarbeit
Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan bestätigt Gespräche über eine strategische Zusammenarbeit mit Volkswagen.
Die Kooperation soll Technologie, Produkte und Kapital umfassen, erklärte der chinesische Zulieferer am Montag. Bisher sei allerdings keine rechtsverbindliche Vereinbarung mit dem deutschen Automobilhersteller über die Zusammenarbeit erreicht worden. Am Freitag berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Insider, dass Volkswagen mit einer Beteiligung in Höhe von 20 Prozent bei dem chinesischen Akku-Hersteller zur Batterieversorgung seiner Elektroautos einsteigen will.

Die VW-Aktie konnte im XETRA-Handel zum Handelsschluss 0,36 Prozent auf 182,02 Euro zulegen. Im Tageshoch waren die Anteilsscheine bis auf 183,26 Euro gestiegen.

Shanghai (Reuters)

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com, Sean Gallup/Getty Images

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.02.2020Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.02.2020Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2020Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2020Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
04.02.2020Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
25.02.2020Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.02.2020Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2020Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2020Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
04.02.2020Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
04.02.2020Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
16.01.2020Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
18.12.2019Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
16.12.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow letztlich tiefer -- DAX schließt etwas leichter -- Commerzbank startet Squeeze-Out bei comdirect -- Lufthansa erwägt wohl Übernahme von TAP Portugal -- Disney, Virgin Galactic, Salesforce im Fokus

Nokia prüft anscheinend strategische Optionen. alstria office erlöst weniger - Umsatzwarnung für 2020. Walmart erwägt Teilverkauf von britischer Supermarktkette Asda. Aareal Bank senkt Dividende. Munich Re kündigt Aktienrückkauf an. Adecco schrumpft auch im Schlussquartal.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750