14.02.2018 09:40
Bewerten
(0)

Südafrika: Polizei durchsucht Anwesen von Präsident Zumas Günstlingen

DRUCKEN

JOHANNESBURG (dpa-AFX) - Südafrikas Polizei hat das Anwesen der mit Präsident Jacob Zuma verbundenen Unternehmerfamilie Gupta durchsucht, die im Zentrum eines Korruptionsskandals steht. Die Spezialeinheit für organisierte Kriminalität nahm bei der Durchsuchung des Anwesens in Johannesburg am Mittwochmorgen drei Personen fest; das erklärte der Polizeisprecher Hangwani Mulaudzi. Darunter soll Medienberichten zufolge auch einer der drei Gupta-Brüder sein. Zwei weitere Verdächtige versprachen, sich zu stellen, so Mulaudzi.

Es war zunächst unklar, ob das Vorgehen der Polizei in Zusammenhang mit Zumas bevorstehendem Rücktritt steht. Die Regierungspartei ANC hatte ihn am Dienstag zu einem raschen Rücktritt gedrängt. Bis zum Termin vor dem Haftrichter könne auch der Grund für die Durchsuchung nicht genannt werden, erklärte Mulaudzi.

Örtliche Medien mutmaßten, der Hintergrund sei die angebliche Veruntreuung von Staatsgeldern über einen landwirtschaftlichen Betrieb der Guptas in der Provinz Free State. Dabei sollen sie Staatsgelder für arme schwarze Kleinbauern in eines ihrer Geschäfte umgeleitet haben. Auch Präsident Zumas Sohn Duduzane, der für die Guptas arbeitet, soll in den Fall involviert sein.

Zumas Präsidentschaft wird seit geraumer Zeit überschattet von Vorwürfen, er habe den Guptas Geschäfte zugeschustert und ihnen unzulässig Einfluss auf die Politik gewährt - bis hin zur Ernennung von Ministern und Managern staatlicher Unternehmen. Trotz schwerer Vorwürfe der unabhängigen Antikorruptionsbehörde wurde Zuma bisher nicht angeklagt. Der Staatschef bestreitet alle Vorwürfe./jbz/DP/zb

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Abschlag -- Audi-Chef wurde überraschend festgenommen -- thyssenkrupp-Aufsichtsratschef und Hedgefonds Elliott treffen sich -- OPEC, adidas, EVOTEC im Fokus

Google startet neuen YouTube-Musikdienst auch in Deutschland. Elliott erhöht Anteil an GEA. Delivery Hero-Aktie auf Rekordhoch: Der fulminante Börsenaufstieg von 'Essen auf Rädern'. innogy greift auf US-Solarmarkt an. Nexans-Aktie sehr schwach - Goldman Sachs setzt Bewertung aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Menschen der Welt
Diese Menschen haben das meiste Geld
Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Diese Werte hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Position?
Deutschland, England oder Spanien?
Hier spielen die stärksten Fußballmarken der Welt
Sparweltmeiste
Welche Länder die meisten Währungsreserven haben
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
Wirecard AG747206