finanzen.net
14.03.2018 11:47
Bewerten
(0)

Symrise kann Citral-Ausfälle kompensieren

DRUCKEN

Von Olaf Ridder

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Aroma- und Duftstoffhersteller Symrise kann die Lieferausfälle von BASF bei der Aromachemikalie Citral durch eigene Produktion ausgleichen. "Wir haben die Rohstoffe, egal wie lange die Citral-Krise bei BASF andauert", sagte Unternehmenschef Heinz-Jürgen Bertram. Symrise profitiere von der Pinova-Übernahme und könne seinen Kunden die zugesagten Produkte anders als manche Wettbewerber weiter liefern. Man habe dazu interne Produktionsprozesse umgestellt.

Seit Ende Oktober steht nach einem Kabelbrand bei BASF die Citralanlage im Ludwigshafen still. Rund 40.000 Tonnen der Aromachemikalie werden dort jährlich hergestellt. BASF ist Weltmarktführer bei dem Produkt, aus dem Zitrusdüfte, aber auch das nach Lavendel riechende Linalool und das für Rosenduft verantwortliche Geraniol hergestellt werden.

Frühestens Ende März kann laut BASF die Anlage wieder hochgefahren werden, bis Ende April könnten rund 80 Prozent des Aromaportfolios wieder verfügbar sein. Symrise destilliert die aus Citral erzeugten Zitrusdüfte derzeit bei Pinova aus Terpenen, einem Pinienextrakt. Die Kapazitäten reichten für den eigenen Bedarf, allerdings merkt das Unternehmen dies bei den Kosten.

Der Symrise-Chef erwartet im laufenden Jahr generell steigende Rohstoffkosten. Das sei in erheblichem Maße, aber nicht nur eine Folge des BASF-Ausfalls. Vor allem bei natürlichen Rohstoffen stiegen die Preise. Das Risiko sei aber beherrschbar. Im vergangenen Jahr war etwa der Vanille-Preis nach einer Missernte in Madagaskar in die Höhe geschossen.

Als weiteres Risiko bezeichnete Bertram den starken Euro. 2017 hatten Währungseffekte den Umsatz des Unternehmens um 52 Millionen Euro oder 1,8 Prozentpunkte geschmälert. Angesichts des Gegenwinds von Rohstoff- und Währungsseite "spricht es für unser Vertrauen in unser Geschäft, dass wir eine solch klare Aussage machen", sagte Bertram mit Blick auf die Prognose, auch 2018 stärker als der Markt wachsen zu wollen und die EBITDA-Marge bei rund 20 Prozent halten zu wollen.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/sha

(END) Dow Jones Newswires

March 14, 2018 06:48 ET (10:48 GMT)

Nachrichten zu Symrise AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Symrise AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2018Symrise HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.2018Symrise SellGoldman Sachs Group Inc.
31.08.2018Symrise HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.08.2018Symrise Equal-WeightMorgan Stanley
27.08.2018Symrise buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.08.2018Symrise buySociété Générale Group S.A. (SG)
16.08.2018Symrise buyDeutsche Bank AG
15.08.2018Symrise OutperformCredit Suisse Group
14.08.2018Symrise buyBaader Bank
14.08.2018Symrise buyBaader Bank
14.09.2018Symrise HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.08.2018Symrise HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.08.2018Symrise Equal-WeightMorgan Stanley
20.08.2018Symrise NeutralUBS AG
15.08.2018Symrise HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.09.2018Symrise SellGoldman Sachs Group Inc.
15.08.2018Symrise VerkaufenDZ BANK
14.08.2018Symrise SellGoldman Sachs Group Inc.
10.07.2018Symrise SellGoldman Sachs Group Inc.
05.06.2018Symrise SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Symrise AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100