14.06.2020 23:01

Die besten Euro Stoxx 50-Aktien: ASML Holding kennt nur den Weg nach oben

Folgen
Die ASML Holding übertrifft die Erwartungen und belohnt Investoren mit deutlichem Kurszuwachs. Aber auch andere Euro Stoxx 50-Aktien konnten zuletzt deutlich zulegen. Welche Euroland-Unternehmen zählen zu den Gewinnern, welche zu den Flops?
Werbung

Eine Kolumne von Michael Schnoor. Der Anlage­experte ist Risikomanager beim Index­anbieter sysShares unter dem Dach der der VILICO Investment Service GmbH. Der unter Schnoors Verantwortung initiierte, risiko­optimierten Aktienindex sysShares® Large-Cap Europe MinVar-Index verzeichnet seit Auflage im Dezember 1991 einen Kurszuwachs von 2.437 % (Stand: 31.05.2020).

Die ASML Holding N.V. gehört zu den weltweit größten Herstellern von Lithografie-Bedarf für die Halbleiter­industrie. Die vernetzte Welt verlangt nach immer efferenteren Computer­chips. Ohne den nieder­ländischen Halbleiter­geräte­hersteller ASML mit seiner EUV-Lithografie wäre der aktuell große Technik­sprung nicht möglich. Größere Folgen aus der Corona-Krise erscheinen unwahr­scheinlich. Das zeigt auch der auf Rekordhöhe befindliche Aktienkurs. Das Bestell­volumen zog im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum vierten Quartal 2019 um 28 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro an. Die Nachfrage nach ASML-Produkten ist unverändert hoch. Das dicke Auftragsbuch rechtfertigt einen sehr positiven Ausblick für das Unternehmen.

Euro Stoxx 50: Indexheimat vieler Top-Performer

Der Euro Stoxx 50 beinhaltet viele bekannte und erfolg­reiche Unternehmen, die auch in Krisen­zeiten als sichere Häfen gelten und für Anleger langfristig viel­versprechend sind. Auch rückblickend, auf Sicht von mehreren Jahren, weist der Europäische Leitindex eine deutlich positive Performance auf.

Die deutliche Stimmungs­aufhellung in Europa bekräftigt die Erwartung, dass es weltweit zu einer kräftigen Erholung kommt. Unverändert setzen die Anleger auf eine schnelle und kräftige Wirtschafts­erholung von der Coronakrise. Der Euro Stoxx 50 (ISIN EU0009658145) gilt als der "DAX der Eurozone". Anlegen bekommen "Europa en bloc", indem sie einfach den Index selbst kaufen. Wer als Anleger also auf die Wiederbelebung der europäischen Wirtschaft setzt, kommt am Euro Stoxx 50 nicht vorbei. Zumal europäische Aktien günstig bewertet erscheinen. Im Euro Stoxx 50 liegt das KGV mit 14,3 deutlich niedriger als bei US-Aktien, die mit dem 17,7-fachen ihrer für 2020 erwarteten Gewinne gehandelt werden.

Tops und Flops aus dem Euro Stoxx 50

In den zurückliegenden 10 Jahren hat der EuroStoxx 50 Index um 54,7 % zugelegt (Stand: 31.05.2020). Zu den besten Aktien der vergangenen 12 Monate zählte dabei die Deutsche Börse AG mit einem Plus von 21 %. Die Deutsche Börse, eine der größten Börsen in Europa, generiert den größten Umsatzanteil in Europa (90 %). Zurzeit baut die Deutsche Börse aber auch als erste nicht-chinesische Börse ihr Geschäft in China aus und ist hierzu eine Partnerschaft mit dem führenden chinesischen Finanz­daten­anbieter Wind eingegangen.

Auch die Iberdrola S.A. konnte im zurück­liegenden Jahr mit einem Kursanstieg von 17 % überzeugen. Iberdrola gehört zu den größten Strom­herstellern und -versorgern Spaniens. Darüber hinaus ist das Unternehmen der weltweit größte Produzent von Windenergie.

Ein weiterer Gewinner ist die Aktie von Sanofi S.A, einer der größten Pharmakonzerne Europas. Die Sanofi-Anteilsscheine verbuchten in den letzten 12 Monaten ein Kursplus von 19 %. Das Unternehmen ist weltweit an 79 Standorten tätig. Anfang Juni 2020 kündigte Sanofi den Start von 'Action 2020' an, einem weltweiten Aktien­kaufplan, der seinen Mitarbeitern vorbehalten ist und in fast 75 Ländern stattfinden soll. Die Strategie von Sanofi zielt darauf ab, den Stakeholdern langfristiges Wachstum und Wert zu bieten und gleichzeitig Innovationen in trans­formative Medikamente für Patienten umzuwandeln. Mit der Maßnahme will Sanofi die Mitarbeiter­bindung stärker und die Belegschaft am Erfolg des Unternehmens beteiligen.

Zu den größten Verlierern der letzten 12 Monate im Euro Stoxx 50 zählte die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) mit einem Kursverlust von 42 %. Das Unternehmen ist in drei Geschäftsbereichen gegliedert: Kundenbank und Versicherung, Investment- und Marktbank sowie Private Banking und Vermögens­verwaltung. Dabei haben die Coronakrise und das US-Geschäft verbunden mit der Aussicht auf hohe Kreditausfälle und mögliche Abschreibungen in Milliardenhöhe die Anleger verschreckt.

Auch die ING Groep N.V. zählt mit einem Kursrückgang von 38 % zu den Verlieren. Der niederländische Allfinanz-Dienstleister ist Mutter­gesellschaft für verschiedene Banken, so zum Beispiel für die deutsche Tochter ING-DiBa. Der Großteil der Kunden kommt aus Europa. Auch bei der ING belasteten hohe Rück­stellungen für mögliche Kreditausfälle.

Risiko-optimierter sysShares®-Index

Für Anleger ist es leider unrealistisch, immer nur die Top-Performer des Euro Stoxx 50 im Portfolio zu haben. Anleger kaufen daher häufig den gesamten Index, z. B. in Form eines Indexfonds. Besser und effizienter ist es allerdings, nur in jene Aktien zu investieren, die eine möglichst geringe Schwankungs­intensität bei einem hohen Ertrags­potential aufweisen. Diese risiko­optimierte Strategie wird im sysShares® Large-Cap Europe MinVar-Index (ISIN DE000SLA9MR3) umgesetzt. Dieser Index bildet die Wertentwicklung ausgewählter Euro Stoxx 50-Aktien durch ein integriertes Risikomanagement ab. Bei gleichem Anlage­universum werden so Risiken durch die Übergewichte einzelner Unternehmen vermieden und die Volatilität spürbar reduziert. Anleger können daher langfristig eine höhere Performance erwarten. An der Wertentwicklung des sysShares-Index können Anleger über ein von der HypoVereinsbank aufgelegtes Index-Zertifikat (WKN HY816C) partizipieren.

Der sysShares® Large-Cap Europe MinVar-Index hat seit Auflage um 2.437 % zugelegt (Stand 31.05.2020), der EuroStoxx 50 Index (Total Return) im gleichen Zeitraum um 555 %. Informationen dazu finden Sie auf der Website von sysShares®.

sysshares vs. Euro Stoxx im Vergleich - Stand 30.04.2020

Hinweis: Die Daten in diesem Artikel basieren auf dem Stand vom 05.06.2020 (sofern nicht anders gekennzeichnet).

 

Der Autor dieser Kolumne: Michael Schnoor

Michael Schnoor Michael Schnoor ist Finanz­mathematiker und gilt als einer der deutschen Pioniere im Bereich systema­tischer Aktien­strategien. Der heutige CIO von sysShares® zielt mit seiner Minimum Varianz-Strategie darauf ab, Risiken im Portfolio zu reduzieren und damit nach­haltig besser als der Markt abzu­schneiden.

Gemeinsam mit seinem Geschäfts­partner Stefan Bülling setzt Schnoor konsequent auf systematische, regel­basierte Verfahren zur Aktien­auswahl, die frei von emotionalen Ent­scheidungen sind. Michael Schnoor war zuvor u. a. Leiter Risiko­management bei der Iduna Nova Versicherung und ver­antwortete bereits Spezial­fondsmandate mit Anlage­volumen von mehreren hundert Millionen Euro.

Die sysShares®-Strategien zielen darauf ab, das Risiko der Basis­indizes zu reduzieren und dabei die Kurs­chancen zu erhalten. Derzeit sind diese sysShares®-Strategien investierbar:

» sysShares® Mid Cap Germany MinVar TR Index
» sysShares® Large Cap Europe MinVar TR Index
» sysShares® Large Cap Japan MinVar TR Index

Hinweise:
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regress­ansprüche aus.
finanzen.net erhält von der Emittentin der Zertifikate auf die sysShares®-Indizes für die Bereit­stellung von Informations­material eine Zuwendung in Höhe von jeweils einem Drittel des Verwaltungs­entgelts für das jeweilige Produkt in % p.a.

Bildquellen: Horoscope / Shutterstock.com

Nachrichten zu ASML NV

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ASML NV

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.03.2021ASML NV overweightJP Morgan Chase & Co.
03.03.2021ASML NV OutperformCredit Suisse Group
24.02.2021ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2021ASML NV OutperformCredit Suisse Group
15.02.2021ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
05.03.2021ASML NV overweightJP Morgan Chase & Co.
03.03.2021ASML NV OutperformCredit Suisse Group
24.02.2021ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2021ASML NV OutperformCredit Suisse Group
15.02.2021ASML NV buyGoldman Sachs Group Inc.
05.02.2021ASML NV market-performBernstein Research
21.01.2021ASML NV NeutralUBS AG
21.01.2021ASML NV HoldKepler Cheuvreux
21.01.2021ASML NV market-performBernstein Research
20.01.2021ASML NV market-performBernstein Research
16.07.2020ASML NV VerkaufenDZ BANK
22.06.2018ASML NV VerkaufenDZ BANK
22.07.2016ASML VerkaufenIndependent Research GmbH
01.04.2016ASML UnderperformBNP PARIBAS
21.01.2016ASML SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ASML NV nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen geben ab -- TUI wünscht sich klare Vorgaben für Reisen -- thyssenkrupp will Stahlsparte 'verselbstständigen' -- Airbus, Daimler Trucks im Fokus

Sixt will mittelfristig US-Umsatz von einer Milliarde Dollar. US-Senat stimmt Bidens billionenschwerem Konjunkturpaket zu. Deliveroo geht an Börse und will erfolgreiche Fahrer belohnen. SEC verklagt AT&T wegen Weitergabe vertraulicher Daten an Analysten.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln