finanzen.net
10.08.2018 13:41
Bewerten
(0)

Taliban greifen afghanische Stadt Ghasni an

DRUCKEN

Ghasni (Reuters) - Schwer bewaffnete Kämpfer der radikalislamischen Taliban haben am Freitag die Stadt Ghasni in der Mitte Afghanistans angegriffen.

Sie hätten Polizeiwachen, Wohnhäuser und Geschäftsviertel unter Beschuss genommen und das Zentrum der Stadt zum Teil unter ihre Kontrolle gebracht, sagten mehrere Vertreter der örtlichen Regierung. Das Verteidigungsministerium teilte mit, die Taliban seien zurückgedrängt worden, kontrollierten aber noch immer einige Stadtteile. Ghasni liegt an der wichtigsten Straße zwischen Kabul und dem Süden des Landes. Der Angriff ist ein Hinweis darauf, wie stark die Taliban noch immer sind und wie unsicher die Lage vor der Parlamentswahl im Oktober ist.

Die Kämpfe zwischen Extremisten und Regierungstruppen begannen in der Nacht. Das Verteidigungsministerium sprach von rund 150 getöteten oder verletzten Kämpfern. Über zivile Opfer machte es keine Angaben. Die US-Armee habe die afghanischen Soldaten mit Hubschraubern und Drohnen unterstützt, teilte der Sprecher der US-Truppen mit. "Dies ist ein weiterer fehlgeschlagener Versuch der Taliban, Territorium zu erobern."

Der Polizeichef von Ghasni sagte, die Taliban hätten mehrere Stadtteile unter ihre Kontrolle gebracht. Ghasni war schon seit Monaten in Gefahr, von den Taliban angegriffen zu werden. So kam es in der Umgebung zu schweren Gefechten.

Ein Behördenvertreter sagte nun: "In den vergangenen acht Stunden gab es keine ruhige Minute." Ein zweiter sagte, es sei zu gefährlich für die Menschen, ihre Häuser zu verlassen. Über Opferzahlen gab es zunächst keine Angaben.

Ein Taliban-Sprecher sagte, Teile der Stadt seien besetzt worden. Viele Menschen seien getötet worden. Die Taliban, die gegen die vom Westen unterstützte Zentralregierung kämpfen, sind zusammen mit anderen Aufständischen seit geraumer Zeit in der Provinz Ghasni aktiv.

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Ceconomy schreibt nur Mini-Gewinn - Dividende fällt aus -- Italien hat sich im Haushaltsstreit mit EU offenbar geeinigt -- EVOTEC im Fokus

FedEx senkt Jahresprognose. Tesla-Chef eröffnet Test-Tunnel in Los Angeles. US-Finanzminister hofft auf Annäherung im Handelsstreit mit China. Börsendebüt für Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht. Chiphersteller Micron verfehlt Markterwartungen. Barclays wegen Mängeln im Whistleblower-Programm bestaft.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Post AG555200
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001