finanzen.net
10.08.2018 13:41
Bewerten
(0)

Taliban greifen afghanische Stadt Ghasni an

DRUCKEN

Ghasni (Reuters) - Schwer bewaffnete Kämpfer der radikalislamischen Taliban haben am Freitag die Stadt Ghasni in der Mitte Afghanistans angegriffen.

Sie hätten Polizeiwachen, Wohnhäuser und Geschäftsviertel unter Beschuss genommen und das Zentrum der Stadt zum Teil unter ihre Kontrolle gebracht, sagten mehrere Vertreter der örtlichen Regierung. Das Verteidigungsministerium teilte mit, die Taliban seien zurückgedrängt worden, kontrollierten aber noch immer einige Stadtteile. Ghasni liegt an der wichtigsten Straße zwischen Kabul und dem Süden des Landes. Der Angriff ist ein Hinweis darauf, wie stark die Taliban noch immer sind und wie unsicher die Lage vor der Parlamentswahl im Oktober ist.

Die Kämpfe zwischen Extremisten und Regierungstruppen begannen in der Nacht. Das Verteidigungsministerium sprach von rund 150 getöteten oder verletzten Kämpfern. Über zivile Opfer machte es keine Angaben. Die US-Armee habe die afghanischen Soldaten mit Hubschraubern und Drohnen unterstützt, teilte der Sprecher der US-Truppen mit. "Dies ist ein weiterer fehlgeschlagener Versuch der Taliban, Territorium zu erobern."

Der Polizeichef von Ghasni sagte, die Taliban hätten mehrere Stadtteile unter ihre Kontrolle gebracht. Ghasni war schon seit Monaten in Gefahr, von den Taliban angegriffen zu werden. So kam es in der Umgebung zu schweren Gefechten.

Ein Behördenvertreter sagte nun: "In den vergangenen acht Stunden gab es keine ruhige Minute." Ein zweiter sagte, es sei zu gefährlich für die Menschen, ihre Häuser zu verlassen. Über Opferzahlen gab es zunächst keine Angaben.

Ein Taliban-Sprecher sagte, Teile der Stadt seien besetzt worden. Viele Menschen seien getötet worden. Die Taliban, die gegen die vom Westen unterstützte Zentralregierung kämpfen, sind zusammen mit anderen Aufständischen seit geraumer Zeit in der Provinz Ghasni aktiv.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit tiefrotem Schluss -- Wall Street schwach -- EU-Kommission weist Italiens Haushaltsentwurf zurück -- Monsanto-Strafe: Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius, Siltronic, Linde, LEONI im Fokus

Tesla-Aktie schießt hoch: Shortseller geht long. McDonald's übertrifft Erwartungen. United Technologies erhöht Ausblick. Renault bekommt erneut Euro-Stärke zu spüren. Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen. BMW ruft 1,6 Millionen Autos zurück. HOCHTIEF-Tochter CIMIC steigert Gewinn deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
AlibabaA117ME
Deutsche Telekom AG555750
BVB (Borussia Dortmund)549309