Tarifverhandlungen

Lufthansa-Aktie freundlich: UFO fordert für Lufthansa-Kabinenpersonal 15 Prozent mehr Geld

09.11.23 13:57 Uhr

Lufthansa-Aktie freundlich: UFO fordert für Lufthansa-Kabinenpersonal 15 Prozent mehr Geld | finanzen.net

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat zum Auftakt der Tarifverhandlungen mit der Lufthansa für die rund 19.000 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter 15 Prozent mehr Gehalt und diverse Zuschläge gefordert.

Werte in diesem Artikel
Aktien

6,66 EUR 0,31 EUR 4,92%

Diese Erhöhung sei absolut angemessen nach der außergewöhnlich erfolgreichen Erholung der Luftfahrt und angesichts der Rekordumsätze der Lufthansa, erklärte UFO-Tarifvorstand Joachim Vázquez Bürger am Donnerstag. "Nun wird es Zeit, dass auch die Kabine, die einen wesentlichen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet hat und die die Last einer katastrophalen Personalplanung trägt, finanziell beteiligt wird." UFO argumentiert zudem mit den stark gestiegenen Lebenshaltungskosten.

Gewerkschaft und Arbeitgeberseite hatten sich am Mittwoch erstmals getroffen, um über einen neuen Vergütungstarifvertrag zu verhandeln. Vertragslaufzeit soll nach dem Willen von UFO 18 Monate sein. Zusätzlich zur linearen Erhöhung fordert sie von der Lufthansa eine Inflationsausgleichsprämie von 3000 Euro, einen Bildungszuschuss von 500 Euro und die Erhöhung mehrerer Zuschläge. "Wir erwarten ernsthafte, sicherlich auch schwierige und unter Umständen lange Tarifverhandlungen", hieß es in einer UFO-Mitgliederinformation, die Reuters vorlag. Die Friedenspflicht endet am 31. Dezember, so dass Streik im Fall verhärteter Fronten Anfang nächsten Jahres möglich wäre.

Via XETRA verteuern sich Lufthansa-Aktien um 0,78 Prozent auf 7,73 Euro.

Frankfurt (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Lufthansa

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Lufthansa

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Jorg Hackemann / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

Analysen zu Lufthansa AG

DatumRatingAnalyst
17.04.2024Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
17.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
16.04.2024Lufthansa KaufenDZ BANK
16.04.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
17.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
16.04.2024Lufthansa KaufenDZ BANK
15.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
15.03.2024Lufthansa BuyUBS AG
08.03.2024Lufthansa KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
17.04.2024Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
16.04.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2024Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
08.04.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2024Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
15.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research
04.04.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research
28.03.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.03.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"