finanzen.net
13.02.2020 11:14

Telekom will Sprint-Übernahme neu verhandeln - Presse

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom will einem Medienbericht zufolge den Preis für die Übernahme des US-Wettbewerbers Sprint durch die Tochter T-Mobile US neu verhandeln. Die Geschäftsentwicklung und der Aktienkurs von Sprint hätten sich in den vergangenen zwei Jahren, seit die Übernahme festgezurrt wurde, verschlechtert, berichtet die Financial Times unter Berufung auf zwei Informanten. Sprint-Mehrheitseigentümer Softbank sei jedoch gegen eine Neuverhandlung, hieß es weiter.

Die Transaktion steht eigentlich kurz vor ihrem Abschluss, nachdem sich die Telekom diese Woche vor Gericht gegen die Klage von US-Bundesstaaten durchgesetzt hatte, die eine Übernahme noch verhindern wollten. Sollten die Informationen der FT stimmen, könnten die Neuverhandlungen über den Preis die Transaktion noch weiter verzögern oder den Deal sogar scheitern lassen, schreibt das Blatt. T-Mobile US habe das Recht, die Übernahme abzublasen, weil die Frist zum Abschluss des Zukaufs Ende 2019 offiziell abgelaufen sei, heißt es weiter.

Allerdings glaubten Analysten auch nicht, dass die Telekom sich ganz zurückziehen würde, alleine schon wegen der benötigten Frequenzen für das 5G-Netz von Sprint. Bei der Telekom war kurzfristig keine Stellungnahme zu dem Bericht zu erhalten.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/cbr

(END) Dow Jones Newswires

February 13, 2020 05:14 ET (10:14 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche TelekomDC3G65
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC3G65. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.02.2020Deutsche Telekom kaufenDZ BANK
20.02.2020Deutsche Telekom kaufenIndependent Research GmbH
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
19.02.2020Deutsche Telekom buyUBS AG
20.02.2020Deutsche Telekom kaufenDZ BANK
20.02.2020Deutsche Telekom kaufenIndependent Research GmbH
19.02.2020Deutsche Telekom buyUBS AG
19.02.2020Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
18.02.2020Deutsche Telekom buyUBS AG
20.02.2020Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
08.11.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
07.11.2019Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
17.10.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
03.09.2019Deutsche Telekom NeutralCredit Suisse Group
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
13.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
11.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
29.01.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.600 Punkten -- US-Börsen in rot -- Allianz: Höhere Dividende nach Gewinnsteigerung -- Tesla darf Rodung fortsetzen -- RHÖN-KLINIKUM, Dr. Hönle, T-Mobile US, Sprint, LPKF im Fokus

RAG-Stiftung will "relevanten Minderheitsanteil" an thyssenkrupp Elevator. Virgin-Galactic-Aktie tiefrot: Morgan Stanley hält eine Korrektur für überfällig. RHÖN-KLINIKUM: Sinkende Gewinne erwartet. US-Wirtschaft verliert an Schwung: IHS Markit-Index fällt auf tiefsten Stand seit 2013. Fitbit verkauft nach Ankündigung des Google-Deals mehr Geräte.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
SteinhoffA14XB9
Varta AGA0TGJ5