28.10.2021 15:45
Werbemitteilung unseres Partners

Tesla Top, BYD Flop: Diese Aktien werden aktuell besonders stark gehandelt

Folgen
Werbung

Ein Blick in die wallstreet:online Statistik zeigt, welche Aktien in den letzten 24 Stunden besonders stark gehandelt wurden.

Mitten in der Elektro-Offensive wird Volkswagen vom Chipmangel ausgebremst. Der Gewinn ist im dritten Quartal um 4,1 Prozent auf 56,3 Milliarden Euro gesunken. Der Absatz brach sogar um 30 Prozent ein. Die Aktie startete am Donnerstag deutlich im Minus und liegt beim Handelsvolumen derzeit ganz vorne.

Auch die Deutsche Bank legte diese Woche frische Zahlen vor, und konnte Analysten positiv überraschen. 1,2 Milliarden Euro Gewinn im dritten Quartal waren mehr als zuvor erwartet. Trotzdem rutschte die Aktie fast sieben Prozent ins Minus. Allerdings hatte die Aktie bereits im Vorfeld des Quartalsbericht stark zugelegt. Experten vermuten deshalb Gewinnmitnahmen nach der Bekanntgabe.

Der deutsche Chemie-Riese BASF konnte in dieser Woche seine Jahresprognose zum dritten Mal anheben. Im dritten Quartal stieg der Umsatz um ganze 42 Prozent auf 19,7 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr wird ein Umsatz von 76 bis 78 Milliarden Euro erwartet. Auch bei BASF tritt die Aktie trotz der guten Zahlen auf der Stelle. Seit Jahresanfang steht ein Plus von 3,3 Prozent zu Buche.

Für den Aktienkurs von Tesla gibt es derzeit scheinbar kein Halten mehr. 16 Prozent Plus allein in dieser Woche, die magische Marke von 1000 US-Dollar erstmals geknackt und eine Riesenorder vom Autovermieter Hertz in den Auftragsbüchern. „Wild T1mes“ kommentierte Tesla-Chef Elon Musk das Geschehen auf Twitter.

Ganz anders sieht es beim Tesla-Konkurrenten BYD aus China aus. Die Aktie rauscht am Donnerstag rund 8 Prozent in den Keller. Dabei hatten die Papiere zum Wochenstart noch ein neues Allzeithoch erreicht. Die Quartalszahlen sorgten für Ernüchterung: Der Nettogewinn ist in den vergangenen drei Monaten um 28 Prozent eingebrochen, der Chip-Mangel macht auch den Chinesen zu schaffen.

Anbei ein Überblick über die Aktien mit dem größten Handelsvolumen

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Vereinbarung getroffen
BASF- und Engie-Aktie höher: BASF gewinnt Engie langfristig als Lieferant für erneuerbaren Strom
Der Chemiekonzern BASF hat den französischen Energiekonzern Engie SA langfristig als Lieferanten für erneuerbaren Strom gewonnen, um die CO2-Emission bei der Chemieproduktion zu senken.
29.11.21
BASF: Der nächste Deal (Der Aktionär)
26.11.21
BASF: "Wir machen Tempo" (Der Aktionär)
25.11.21
BASF: Vorfreude auf 2022 (Der Aktionär)
24.11.21
BASF: Es wird teurer (Der Aktionär)
23.11.21

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2021BASF BuyBaader Bank
18.11.2021BASF OutperformBernstein Research
29.10.2021BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.10.2021BASF BuyDeutsche Bank AG
28.10.2021BASF OutperformCredit Suisse Group
24.11.2021BASF BuyBaader Bank
18.11.2021BASF OutperformBernstein Research
28.10.2021BASF BuyDeutsche Bank AG
28.10.2021BASF OutperformCredit Suisse Group
28.10.2021BASF BuyUBS AG
29.10.2021BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.10.2021BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2021BASF NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2021BASF NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2021BASF Equal-weightMorgan Stanley
21.05.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.03.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.02.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

Nach Omikron-Schock: DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Börsen schließen grün -- Twitter-Chef Dorsey tritt zurück -- Moderna arbeitet an Omikron-Impfstoff -- Tesla, BioNTech, SAP, RWE im Fokus

Inflation springt in Deutschland im November über 5 Prozent. British Airways fliegt wieder nach Südafrika. BASF gewinnt Engie langfristig als Lieferant für erneuerbaren Strom. Infineon erwirbt Zulieferer Syntronixs Asia. Euroraum-Wirtschaftsstimmung trübt sich im November ein. AUDI-Joint-Venture in China verzögert sich.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln