finanzen.net
05.12.2018 21:34
Bewerten
(0)

Updates zu HeidelbergCement, Zalando, OSRAM, GlaxoSmithKline und KION GROUP

Tipps der Analysten: Updates zu HeidelbergCement, Zalando, OSRAM, GlaxoSmithKline und KION GROUP | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
DRUCKEN
Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

JPMorgan hebt HeidelbergCement auf 'Overweight' - Senkt Ziel

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat HeidelbergCement von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 74 auf 73 Euro gesenkt. Angesichts der eingetrübten Markterwartungen habe die europäische Baustoffindustrie das Zeug, 2019 positiv zu überraschen, schrieb Analyst Rajesh Patki in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Er rechnet für den Sektor im kommenden Jahr mit einem beschleunigten Umsatzwachstum, steigenden Zementpreisen sowie positiveren Währungsentwicklungen als 2018.

UBS hebt Zalando auf 'Neutral' und senkt Ziel auf 30 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Zalando von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 35 auf 30 Euro gesenkt. Nach dem rund 40-prozentigen Kurssturz seien rückläufige Margen und ein geringeres Umsatzwachstum nun in der Aktie des Online-Modehändlers eingepreist, schrieb Analystin Olivia Townsend in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die wichtigste Entwicklung, die sie bezüglich Zalando positiver stimmen wurde, wäre eine Erholung des durchschnittlichen Bestellwertes der Kunden.

Morgan Stanley senkt Osram auf 'Equal-weight' - Ziel 40 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat OSRAM von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft, aber das Kursziel auf 40 Euro belassen. Die Aktie des Beleuchtungsspezialisten habe das Kursziel erreicht und habe derzeit kein weiteres Potenzial, schrieb Analystin Lucie Carrier in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Aus der Auto- und der Halbleiterindustrie gebe es anhaltenden Druck und die Übernahmespekulationen hätten sich bislang nicht erhärtet.

Barclays senkt GlaxoSmithKline auf 'Equal Weight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat GlaxoSmithKline von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel von 1750 auf 1600 Pence gesenkt. Die Aktien zählten zu den Papieren, die sich im bisherigen Kursverlauf noch relativ gut geschlagen hätten, schrieb Analyst Emmanuel Papadakis in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Anteilsscheine des britischen Pharmakonzerns seien zwar weiter attraktiv bewertet, allerdings könnten sich im kommenden Jahr bessere Gelegenheiten ergeben, um die Aktien wieder positiver einzuschätzen.

DZ Bank senkt fairen Wert für Software AG auf 46 Euro - 'Kaufen'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Software AG (Software) von 50 auf 46 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Angesichts schwieriger werdender konjunktureller Rahmenbedingungen habe er die Schätzungen zurückgenommen und liege nun in etwa auf dem Niveau des Konsens, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Im Rahmen des Kapitalmarkttages im Februar werde der Softwarehersteller die künftige Strategie erläutern, wobei die Auslandsaktivitäten noch verstärkt und technologisch passende Akquisitionen vorgenommen werden dürften.

Morgan Stanley hebt Ziel für ABB auf 24,10 Franken

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für ABB von 23,40 auf 24,10 Franken angehoben, aber die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Das neue Ziel ergebe sich aus der Summe der Einzelteile und der Bewertung der Wettbewerber, schrieb Analyst Ben Uglow in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie.

Morgan Stanley senkt Ziel für Kion auf 68 Euro - 'Overweight'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Kion (KION GROUP) mit Blick auf das kommende Jahr von 70 auf 68 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Bei einer negativen Konjunkturentwicklung und weiteren US-Importzöllen gehöre die Aktie des Gabelstaplerherstellers innerhalb des Investitionsgütersektors zu den Werten mit den größten Abwärtsrisiken, schrieb Analyst Ben Uglow in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Blieben neue Zölle aus und wachse die Wirtschaft moderat, könnte sie umgekehrt zu den größten Gewinnern zählen.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/jha

Bildquellen: Maxx-Studio / Shutterstock.com, SergeyP / Shutterstock.com

So gelingt Ihnen eine Outperformance

Trader Stephan Beier macht durchschnittlich 14% Rendite pro Jahr. Im Online-Seminar am Dienstagabend erklärt er, wie er Aktien zum Kauf auswählt und wie auch Ihnen eine Outperformance gelingt.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot aus dem Handel -- Dow schließt im Plus -- BASF: Gewinnwarnung -- Großbritannien kann Brexit einseitig widerrufen -- RIB-Software, Bayer, Symrise, Continental im Fokus

Gegen Ex-Geldwäschebeauftragten der Deutschen Bank wird wohl ermittelt. Ermittler sehen Manipulation mit Wirecard-Aktien als erwiesen an. Linde kauft Aktien für bis zu 1 Milliarde US-Dollar zurück. Tesla-Chef Elon Musk: "Ich respektiere die SEC nicht". QUALCOMM: Verkaufsverbot für ältere Apple-iPhones in China.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in im November 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BASFBASF11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Amazon906866
Apple Inc.865985
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750