finanzen.net
07.06.2018 21:34
Bewerten
(0)

Updates zu Lufthansa, easyJet, Glencore und Bechtle

Tipps der Analysten: Updates zu Lufthansa, easyJet, Glencore und Bechtle | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
DRUCKEN
Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

Hauck & Aufhäuser senkt Bechtle auf 'Sell' - neues Ziel 61 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Bechtle nach einer Neubewertung der Profitabilitätsaussichten von "Hold" auf "Sell" abgestuft, das Kursziel aber von 44,50 auf 61,00 Euro angehoben. Der IT-Dienstleister dürfte es - ungeachtet seiner guten Wachstumsaussichten - auch mittelfristig nicht schaffen, seine Ebit-Marge signifikant über die Marke von 5 Prozent zu steigern, schrieb Analystin Alina Koehler in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Deshalb sei die Konsensschätzung für 2018 und die aktuelle Bewertung der Aktie zu hoch.

DZ Bank hebt ProSiebenSat.1 auf 'Halten' - Fairer Wert 24,60 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media SE) von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft, den fairen Wert aber von 25,50 auf 24,60 Euro gesenkt. Sein neues Anlageurteil begründete Analyst Harald Heider in einer am Donnerstag vorliegenden Studie mit den deutlichen Kursverlusten in den vergangenen Monaten. Angesichts der hohen Abhängigkeit vom Unterhaltungssegment und wegen struktureller Herausforderungen durch das wachsende Konkurrenz-Angebot von Netflix oder Amazon Prime rechne er jedoch nicht mit einer dynamischen Ertragsentwicklung.

Exane BNP senkt Ziel für Lufthansa auf 35 Euro - 'Outperform'

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Lufthansa von 40 auf 35 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Aktien blieben weiterhin sein bevorzugter Wert in der europäischen Luftfahrtbranche, schrieb Analyst James Hollins in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Die Papiere seien sehr werthaltig und die hohe Rendite auf den freien Barmittelzufluss stütze die Dividendenzahlungen.

UBS senkt Salzgitter auf 'Sell' und Ziel auf 37 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Salzgitter-Aktie (Salzgitter) von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 42 auf 37 Euro gesenkt. Angesichts sich verschlechternder Fundamentaldaten der europäischen Stahlindustrie wie steigender Lagerbestände, zunehmender chinesischer Exporte und der US-Strafzölle betrachte er die Sektorwerte zunehmend vorsichtig, schrieb Analyst Carsten Riek in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Deshalb habe er seine Sektor-Gewinnprognosen (Ebitda) für 2019 um durchschnittlich 15 Prozent und für 2020 um 11 Prozent reduziert.

HSBC senkt Ziel für Deutsche Post auf 40,50 Euro - 'Buy'

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Deutsche Post von 44,00 auf 40,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Da ein Handelskrieg zwischen den USA und China inzwischen weniger wahrscheinlich geworden sei, hätten sich Logistikaktien im zweiten Quartal bisher besser entwickelt als zu Jahresbeginn, schrieb Analyst Edward Stanford in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Die Unternehmen sollten zudem von einem weltweiten Wirtschaftswachstum profitieren. Das niedrigere Deutsche-Post-Kursziel begründete der Experte mit den enttäuschenden Erstquartalszahlen, denen er mit deutlich gesenkten Jahresschätzungen Rechnung trägt. Die überraschende Kosteninflation im Brief- und Paketgeschäft (PeP) sollten die Bonner indes in den Griff bekommen.

Kepler Cheuvreux senkt Wacker Chemie auf 'Hold' - Ziel 138 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat den WACKER CHEMIE von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 165 auf 138 Euro gesenkt. Die von der chinesischen Regierung angekündigten Kürzungen bei den Förderungen und Einspeisevergütungen für Solarstrom seien substanziell und könnten die Branche erheblich belasten, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Schließlich entfielen etwa 50 Prozent der weltweiten Solarinstallationen auf China. Wacker Chemie zählt zu den weltweit größten Herstellern von Polysilicium, einem für die Solarbranche extrem wichtigen Rohstoff.

UBS hebt Ziel für K+S auf 27 Euro - 'Buy'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für K+S (K+S) von 26 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach einem durchwachsenen ersten Quartal dürfte sich der Salz- und Düngemittelkonzern im weiteren Jahresverlauf umso besser entwickeln, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) bis 2020.

Credit Suisse senkt Ziel für ProSiebenSat.1 auf 24 Euro - 'UP'

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media SE) von 27,10 auf 24,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die Zahlen zum ersten Quartal seien zwar solide ausgefallen, die Aussichten für den weiteren Jahresverlauf seien aber weniger rosig, schrieb Analyst Joseph Barnet-Lamb in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für das Gesamtjahr 2018.

Credit Suisse hebt Ziel für Glencore auf 480 Pence - 'Outperform'

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Glencore von 470 auf 480 Pence angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. In Reaktion auf die gestiegenen Kupferpreise habe er seine Gewinnprognosen (Ebitda) für die Jahre 2018 bis 2020 erhöht, schrieb Analyst Conor Rowley in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Zudem zeichne sich der Rohstoffkonzern im Branchenvergleich durch seine starken Wachstumsaussichten und seine attraktive Bewertung aus.

Exane BNP hebt Easyjet auf 'Outperform' und Ziel auf 2000 Pence

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat easyJet von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 1650 auf 2000 Pence angehoben. Für den britischen Billigflieger veränderten sich die Dinge zum Besseren, schrieb Analyst James Hollins in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. So erhöhe das Unternehmen die Investitionen, um die Erträge der Urlaubssparte Easyjet Holidays anzukurbeln. Insgesamt mache das Umsatzwachstum die Kostensteigerungen mehr als wett.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/jha

Bildquellen: Tatiana Popova / Shutterstock.com, SergeyP / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000