finanzen.net
26.06.2020 08:35
Werbemitteilung unseres Partners

Toshiba lockt Aktionäre - Infineon Analysten

Folgen
Werbung

Toshiba hat sich bereits aus dem amerikanischen Kernkraftgeschäft verabschiedet. Nun scheint auch die Trennung von einer weiteren Tochter nahe: Der Speicherchip-Hersteller Kioxia soll möglichst an die Börse, der Erlös dann den Toshiba-Aktionären zufließen. Dagegen profitiert Infineon von einer Analystenempfehlung. 

2018 verkauft Toshiba seine Tochter Kioxia an ein Konsortium von Finanzinvestoren mit Bain Capital an der Spitze. Allerdings behält der japanische Konzern einen Anteil von 40 Prozent. Davon will sich das Unternehmen nun trennen.

Den Angaben des Konzerns zufolge ist momentan aber noch unklar, wie der Verkauf ablaufen soll. Marktexperten rechnen mit mehreren Teilverkäufen, an deren Beginn aber ein Börsengang stehen dürfte. Kioxia ist der zweitgrößte Flashspeicherchip-Produzent der Welt. 

Jetzt registrieren und die Infineon-Aktie kaufen

Insidern zufolge könnte Kioxia dabei mit bis zu 32 Milliarden Dollar bewertet werden. Der Erlös aus dem Abstoßen der Anteile will Toshiba eigenen Angaben zufolge seinen Aktionären zukommen lassen. 

Infineon-Aktie im steilen Aufwärtstrend

Dagegen hatte Infineon in den USA den Wettbewerber Cypress übernommen und sieht sich für die Zukunft gut gerüstet. Das sehen die Analysten von JP Morgan ähnlich und haben den Titel heraufgestuft. Infineon sei ein großer Profiteur der zunehmenden E-Mobilität. Die Aktie von Infineon kletterte zuletzt deutlich nach oben und nähert sich dem Jahreshoch vor dem Corona-Crash bei 23 Euro immer stärker an. Ein Ausbruch über das jüngste Verlaufshoch bei knapp 22 Euro würde dem Wert neue Impulse geben. Der Aufwärtstrend seit März ist intakt und ein erneuter Test der Widerstände wird wahrscheinlicher. Die nächste Unterstützung liegt bei rund 20 Euro.  

Am Erfolg von Infineon lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Die Online-Plattform von eToro kann auch in Zeiten von Corona einfach und schnell von Zuhause aus benutzt werden. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.07.2020Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
09.07.2020Infineon buyUBS AG
09.07.2020Infineon buyDeutsche Bank AG
02.07.2020Infineon NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.06.2020Infineon HaltenDZ BANK
10.07.2020Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
09.07.2020Infineon buyUBS AG
09.07.2020Infineon buyDeutsche Bank AG
24.06.2020Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2020Infineon buyUBS AG
02.07.2020Infineon NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.06.2020Infineon HaltenDZ BANK
12.06.2020Infineon NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.06.2020Infineon HoldKepler Cheuvreux
27.05.2020Infineon HaltenDZ BANK
18.06.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
11.06.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
13.11.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
11.10.2019Infineon UnderweightBarclays Capital
02.08.2019Infineon UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht höher ins Wochenende -- Wall Street letztlich im Plus -- BASF mit roten Zahlen -- Netflix mit Rekordhoch -- QIAGEN steigert Gewinn kräftig -- thyssenkrupp, ASML im Fokus

METRO-Aktie fällt: Kartellamt nimmt Verkauf von Real-Filialen genauer unter die Lupe. HOCHTIEF-Enkelgesellschaft mit Folgeauftrag im Kohlebergbau. SAS-Gläubiger lehnen Schuldentausch in Aktien ab. Google, Facebook und Co.: USA bringen Sanktionen gegen Frankreich wegen Digitalsteuer in Stellung. Tele Columbus ersetzen RHÖN-KLINIKUM im SDAX. Meyer Burger plant Solarproduktion in Sachsen und Sachsen-Anhalt. BCM will am 14. Juli an die Börse gehen.

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
NIOA2N4PB
Apple Inc.865985