NEU: Krypto-Sparplan bei BISON. Einfach und stressfrei in Bitcoin, Ethereum & Co. investieren. -w-
09.11.2021 16:52

Volkswagen-Chef Diess: "Angst ist ein schlechter Ratgeber"

Transformation: Volkswagen-Chef Diess: "Angst ist ein schlechter Ratgeber" | Nachricht | finanzen.net
Transformation
Folgen
Im Ringen um das Tempo der Transformation versucht Volkswagen-Chef Herbert Diess, den Mitarbeitern Sorgen um ihre Arbeitsplätze zu nehmen.
Werbung

"Angst ist ein schlechter Ratgeber. Es sollte keiner Angst haben", beschwichtigte er in einem am Dienstag im Mitarbeiterportal des Wolfsburger Unternehmens veröffentlichten Video-Interview. "Wir sind ein soziales Unternehmen, wir haben eine Arbeitsplatzsicherung ausgesprochen bis 2029." Volkswagen müsse sich aber dem Wettbewerb durch den US-Elektroautobauer Tesla stellen, der 200 Kilometer von Wolfsburg entfernt in Grünheide bei Berlin eine neue Fabrik hochzieht.

Diess betonte, es gebe keinen Plan zum Abbau von 30.000 Stellen. "Wir diskutieren und sprechen mit dem Betriebsrat über einen Zukunftsplan für Wolfsburg. Wie muss Wolfsburg aussehen im Jahr 2030, 2035, damit es zukunftsfähig ist?" Dabei gehe es nicht vordringlich um Arbeitsplatzabbau, sondern um Wettbewerbsfähigkeit in der neuen Welt. Dabei würden sicherlich auch "einige alte Arbeitsplätze" verlorengehen. Diess zeigte sich zuversichtlich, dass das Stammwerk in Wolfsburg - Mitarbeiter und Führungskräfte - in der Lage sei, den Wandel zu bewältigen. Dazu sei ein Ruck nötig.

Diess hatte mit Äußerungen über einen möglichen Stellenabbau für Unruhe in der Belegschaft gesorgt. Der Betriebsrat kritisierte ihn daraufhin massiv. Aus Arbeitnehmerkreisen hatte es geheißen, das Vertrauen zu Diess sei beschädigt. Zuletzt hatte auch das Land Niedersachsen als zweitgrößter VW-Aktionär Distanz erkennen lassen. Damit drohte dem Konzernchef im Aufsichtsrat ein Verlust an Rückhalt. Hinter den Kulissen versucht Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch Insidern zufolge, die Wogen zu glätten, damit Diess im Amt bleiben kann.

Hamburg (Reuters)

Bildquellen: Chesnot/Getty Images, GEOFF ROBINS/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2022Tesla NeutralUBS AG
18.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
14.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
03.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2022Tesla BuyJefferies & Company Inc.
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2022Tesla NeutralUBS AG
18.01.2022Tesla NeutralCredit Suisse Group
14.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
03.01.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
23.12.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
05.01.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
03.01.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.11.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- US-Handel endet rot -- Valneva-Vakzin neutralisiert Omikron-Variante -- PUMA verdoppelt EBIT 2021 -- SUSE übertrifft Erwartungen -- BMW, VW, thyssenkrupp im Fokus

EZB-Protokolle: Währungshütern bereitet Szenario hartnäckiger Inflation Sorge. Travelers übertrifft Erwartungen deutlich. Erstarkendes Primark-Geschäft sorgt für Zuversicht bei AB Foods. Brookfield hält nach erster Frist 71 Prozent an alstria office. Lagarde: Eine rasche Zinswende wie wohl bald in USA kein Thema für EZB. Sony: Activision-Spiele bleiben nach Microsoft-Deal verfügbar.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln