12.08.2022 09:46

Trotz hoher Inflation: Glücksspielkonzern Flutter wächst weiter - Aktie legt zu

Folgen
Werbung

DUBLIN (dpa-AFX) - Der irische Glücksspielkonzern Flutter (Flutter Entertainment) macht trotz der hohen Inflation weiter gute Geschäfte. In den ersten fünf Wochen des aktuellen Quartals habe der Umsatz den Erwartungen entsprochen. "Wir sehen derzeit keine Anzeichen für eine Verlangsamung des Konsumverhaltens und ein daraus resultierendes geringeres Ausgabenniveau in unseren Geschäftsbereichen", teilte das im EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) notierte Unternehmen am Freitag in Dublin mit. "Wegen der derzeit unsicheren Lage werden wir jedoch die wichtigsten Indikatoren für die Ausgaben weiterhin genau beobachten."

Angesichts der stark gestiegenen Lebenshaltungskosten in vielen wichtigen Märkten des Konzerns gehen viele Experten davon aus, dass Verbraucher weniger Geld für Glücksspiele und Sportwetten ausgeben. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres war davon zumindest beim Erlös noch nichts zu spüren und auch die Aussage zum Auftakt des dritten Quartals könnte die Analysten beruhigen. Die erste Marktreaktion fiel auf jeden Fall positiv aus - die Aktie zog im frühen Handel bis zu sieben Prozent an und baute damit den jüngsten Erholungskurs aus.

Flutters Umsatz kletterte um elf Prozent auf knapp 3,4 Milliarden Pfund (4 Mrd Euro). Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ging dagegen wegen der anhaltend hohen Kosten für den Ausbau des US-Geschäfts in den Vereinigten Staaten um fast ein Fünftel auf 476 Millionen Pfund zurück. Unter dem Strich wuchs der Verlust um 28 Prozent auf 114 Millionen Pfund an. Da der Konzern zuletzt in den bisher größten Märkten in Großbritannien und Irland zunehmend Schwierigkeiten mit gesetzlichen Auflagen zur Bekämpfung von Spielsucht hatte, setzte Flutter stark auf den Ausbau des US-Geschäfts.

Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen in den USA mit einem Umsatz zwischen 2,3 und 2,5 Milliarden Pfund, nach 1,4 Milliarden Pfund im Vorjahr. Der operative Verlust soll dort bis zu 275 Millionen Pfund betragen. Die Prognose für das US-Geschäft liegt deutlich über den Erwartungen der von Bloomberg erfassten Experten. Außerhalb der Vereinigten Staaten soll der operative Gewinn zwischen 1,29 Milliarden Pfund und 1,39 Milliarden Pfund liegen.

Flutter sitzt in Dublin und ist der weltgrößte Online-Anbieter von Sport- und Casino-Wetten. Das Unternehmen ist vor allem in Großbritannien, Irland und Australien vertreten, verdient sein Geld aber auch in Kontinentaleuropa und den USA. Flutter war früher unter dem Namen Paddy Power Betfair bekannt. Der Konzern betreibt Glücksspielmarken wie Paddypower, PokerStars, Sky Betting und Betfair./zb/lew/mis

Ausgewählte Hebelprodukte auf Flutter Entertainment PLC Registered Shs
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Flutter Entertainment PLC Registered Shs
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Flutter Entertainment PLC Registered Shs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Flutter Entertainment PLC Registered Shs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.10.2022Flutter Entertainment BuyDeutsche Bank AG
03.10.2022Flutter Entertainment OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2022Flutter Entertainment OverweightBarclays Capital
06.09.2022Flutter Entertainment BuyUBS AG
23.08.2022Flutter Entertainment BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.10.2022Flutter Entertainment BuyDeutsche Bank AG
03.10.2022Flutter Entertainment OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2022Flutter Entertainment OverweightBarclays Capital
06.09.2022Flutter Entertainment BuyUBS AG
23.08.2022Flutter Entertainment BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021Flutter Entertainment HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.05.2021Flutter Entertainment HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.04.2021Flutter Entertainment Sector PerformRBC Capital Markets
30.04.2021Flutter Entertainment HoldDeutsche Bank AG
30.04.2021Flutter Entertainment NeutralJP Morgan Chase & Co.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Flutter Entertainment PLC Registered Shs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute ab 18 Uhr live: Tipps von Trading-Profi Markus Gabel für mehr Logik beim Investieren

Intuition kann an der Börse nicht schaden, aber für den langfristigen Erfolg ist eine rationale Strategie besser. Wie Sie diese entwickeln, erklärt Ihnen Börsenprofi Markus Gabel exklusiv im Online-Seminar.

Werbung

Meistgelesene Flutter Entertainment News

Keine Nachrichten gefunden.
mehr
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Flutter Entertainment Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Gewinne bröckeln: DAX an Nulllinie -- Asiens Börsen letztlich uneins -- Gamesa-Übernahme durch Siemens Energy kommt ins Stocken -- XXXLutz greift nach Home24 -- Twitter, Lufthansa, BASF im Fokus

Amazon ordert E-Vierzigtonner von Volvo - Volvo-Aktie profitiert. Neue US-Regeln für Kraftstoffe könnten Elektroautohersteller antreiben. Volkswagen will offenbar China-Joint-Venture für Software gründen. ProSiebenSat.1-Tochter Flaconi ernennt Bastian Siebers zum CEO. Elektro-Postschiff in Berlin gestartet. Gas wird aus intakter Nord Stream-2-Leitung abgelassen. Bundesnetzagentur warnt: Gasverbrauch nimmt zu stark zu.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln