17.08.2021 17:53

Just Eat Takeaway.com-Aktie legt dennoch zu: Lieferando-Eigner rutscht in die roten Zahlen

Trotz starken Wachstums: Just Eat Takeaway.com-Aktie legt dennoch zu: Lieferando-Eigner rutscht in die roten Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Trotz starken Wachstums
Folgen
Der Lieferando-Eigner Just Eat Takeaway.com musste für sein rasantes Wachstum in der ersten Jahreshälfte tief in die Taschen greifen.
Werbung
Von Januar bis Juni sei ein bereinigter operativer Verlust (Ebitda) in Höhe von 190 Millionen Euro angefallen, teilte der Essenslieferdienst am Dienstag mit. Analysten hatten mit einem noch höheren Minus gerechnet. Im Vorjahreszeitraum hatte noch ein Plus von 205 Millionen Euro in der Bilanz gestanden. Just Eat Takeaway.com versprach, nun die Talsohle erreicht zu haben und künftig wieder profitabler zu werden. Dazu würden wieder höhere Gebühren für Restaurants, technologische Verbesserungen und Vorteile in Folge der gewachsenen Aktivitäten beitragen.

In der ersten Jahreshälfte kletterten die Umsätze auf vergleichbarer Basis um 52 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Angesichts vielerorts für den Publikumsverkehr geschlossener Restaurants und Ausgangsbeschränkungen bestellen inzwischen viel mehr Menschen online ihr Essen und lassen es sich nach Hause liefern. Seit der knapp eine Milliarde Euro schweren Übernahme des Deutschlandgeschäfts von Delivery Hero sind die Niederländer hierzulande Marktführer. Allerdings ist Delivery Hero inzwischen auch wieder in Deutschland aktiv. In der Bundesrepublik legten die Bestellungen von Just Eat Takeaway.com im ersten Halbjahr um 62 Prozent zu, in Großbritannien waren es sogar 76 Prozent. Kurz vor Ausbruch der Corona-Krise hatten die Niederländer für 7,8 Milliarden Dollar den britischen Wettbewerber Just Eat übernommen, der vor allem mit Deliveroo konkurriert. Mittlerweile gehört auch Grubhub aus den USA zu Just Eat Takeaway.com.

An der EURONEXT in Amsterdam gewinnt die Just Eat Takeaway.com-Aktie zuletzt 3,61 Prozent auf 74,08 Euro.

Berlin (Reuters)

Bildquellen: rafapress / Shutterstock.com

Nachrichten zu Just Eat Takeaway.com

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Just Eat Takeaway.com

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyDeutsche Bank AG
22.10.2021Just Eat Takeawaycom OutperformBernstein Research
21.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
13.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyDeutsche Bank AG
22.10.2021Just Eat Takeawaycom OutperformBernstein Research
19.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyUBS AG
13.10.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.09.2021Just Eat Takeawaycom BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.09.2021Just Eat Takeawaycom Sector PerformRBC Capital Markets
17.08.2021Just Eat Takeawaycom NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.07.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG
18.06.2019JUST EAT UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019JUST EAT UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG
26.02.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Just Eat Takeaway.com nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Just Eat Takeaway.com Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln