Tschechien hält an Kaufplänen für bis zu 77 Leopard-2-Panzer fest

12.06.24 17:33 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

509,60 EUR -1,60 EUR -0,31%

PRAG (dpa-AFX) - Tschechien hat den Kauf von bis zu 77 Leopard-Kampfpanzern in der modernen Ausführung 2A8 aus deutscher Produktion auf seine Liste strategischer Rüstungsprojekte gesetzt. Zudem billigte das Kabinett am Mittwoch in Prag den Beitritt zu einer Kooperationsvereinbarung, welche die Beteiligung an einer gemeinsamen Beschaffung mit Deutschland vorsieht. Das sei ein unentbehrlicher Zwischenschritt, teilte das tschechische Verteidigungsministerium mit. Mit der endgültigen Zustimmung der Regierung werde bis zum Jahresende gerechnet.

"Panzer bleiben auch weiterhin ein unersetzlicher Bestandteil einer schweren Brigade", sagte Verteidigungsministerin Jana Cernochova. Sie kombinierten hohe Feuerkraft, Beweglichkeit und Widerstandsfähigkeit. Die Bedeutung dieses Waffensystems zeigten die Erfahrungen aus den Kämpfen in der Ukraine.

Deutschland hatte im Mai 2023 einen Rahmenvertrag mit dem Hersteller Krauss-Maffei Wegmann (KMW) geschlossen, über den bis zu 123 Leopard 2A8-Panzer beschafft werden können. Deutschland bietet Partnerstaaten an, daraus bestimmte Kontingente abzunehmen. Die Bundeswehr soll bis 2026 zunächst 18 brandneue Kampfpanzer erhalten.

Tschechien will 61 Leopard 2 A8 in sechs verschiedenen Ausführungen bestellen, etwa als Kampfpanzer, Führungsfahrzeug, Brückenlege- und Fahrschulpanzer. Die Kosten dafür bezifferte das Verteidigungsministerium in Prag auf umgerechnet 1,6 Milliarden Euro. Zudem ist eine Option auf 16 weitere Fahrzeuge vorgesehen. Damit würde sich der Gesamtpreis den Angaben zufolge auf umgerechnet 2,1 Milliarden Euro erhöhen./hei/DP/ngu

Ausgewählte Hebelprodukte auf Rheinmetall

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Rheinmetall

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Rheinmetall AG

Analysen zu Rheinmetall AG

DatumRatingAnalyst
12.07.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
11.07.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
11.07.2024Rheinmetall OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2024Rheinmetall BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2024Rheinmetall BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2024Rheinmetall BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
DatumRatingAnalyst
12.07.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
16.05.2024Rheinmetall HoldWarburg Research
15.05.2024Rheinmetall NeutralUBS AG
15.05.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
19.04.2024Rheinmetall HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
14.06.2019Rheinmetall ReduceOddo BHF
25.01.2017Rheinmetall SellDeutsche Bank AG
06.11.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
12.08.2015Rheinmetall SellS&P Capital IQ
01.06.2015Rheinmetall verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rheinmetall AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"