finanzen.net
16.10.2018 08:56
Bewerten
(0)

Medien - Saudi-Arabien will Tod Chaschoggis einräumen

Medien - Saudi-Arabien will Tod Chaschoggis einräumen | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN

Istanbul (Reuters) - Saudi-Arabien steht Medienberichten zufolge vor dem Eingeständnis, dass der verschwundene Journalist Dschamal Chaschoggi bei einem schief gelaufenen Verhör ums Leben gekommen sei.

Eine entsprechende Erklärung sei in Arbeit, berichteten der US-TV-Sender CNN und die "New York Times" unter Berufung auf Insider. Im Zusammenhang mit dem Verschwinden des regimekritischen Journalisten wurde inzwischen das saudiarabische Konsulat in Istanbul durchsucht. Nach neun Stunden verließen die Teams türkischer und saudiarabischer Ermittler am Dienstagmorgen die diplomatische Vertretung wieder. Zu neuen Erkenntnissen wurde zunächst nichts bekannt. US-Außenminister Mike Pompeo reiste auf Geheiß von Präsident Donald Trump nach Saudi-Arabien, um mit König Salman über den Fall sprechen.

Der zuletzt in den USA lebende Chaschoggi ist seit einem Besuch des saudiarabischen Konsulats in Istanbul am 2. Oktober verschwunden. Die Türkei beschuldigt Saudi-Arabien, Chaschoggi getötet und seine Leiche fortgeschafft zu haben. Die Regierung in Riad hat dies zurückgewiesen. Trump hatte Saudi-Arabien mit ernsten Konsequenzen gedroht. Er entsandte am Montag Pompeo nach Riad.

CNN berichtete, Saudi-Arabien bereite eine Erklärung vor, dass Chaschoggi ohne Genehmigung verhört worden sei. Demnach soll das Verhör des "Washington Post"-Kolumnisten außer Kontrolle geraten und der Regierungskritiker dabei gestorben sein. Die Verantwortlichen sollten zur Rechenschaft gezogen werden. Die "New York Times" berichtete dagegen, dass Kronprinz Mohammed bin Salman einem Verhör oder einer Überstellung von Chaschoggi zurück nach Saudi-Arabien zugestimmt habe. Die Regierung in Riad wolle den Prinzen schützen, indem sie einen Geheimdienstmitarbeiter für den vermasselten Einsatz verantwortlich mache, hieß es in dem Blatt weiter.

Bei der Durchsuchung des saudiarabischen Konsulats waren auch Experten zur Spurensicherung mit vier Spezialfahrzeugen vor Ort. Sie stellten Bodenproben und eine Metalltür zur weiteren Untersuchungen sicher. Auch ein Spürhund der Polizei war im Einsatz.

An den saudiarabischen Märkten sorgt der Fall für Unruhe, da er Befürchtungen nährt, ausländische Investoren könnten sich aus dem Königreich zurückziehen. Die saudiarabische Währung stürzte am Montag auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren, und auch die Anleihenkurse gaben nach.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich leichter -- Asiens Börsen mit kräftigen Abgaben -- Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe -- Gold auf 6-Jahreshoch -- Credit Suisse im Fokus.

Amazon verlängert Abokunden-Aktion Prime Day auf 48 Stunden. Morphosys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden. George Soros und andere reiche US-Unternehmer fordern Vermögenssteuer. KPN-Chef Ibarra tritt im September zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Barrick Gold Corp.870450
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400