finanzen.net
27.09.2017 13:03
Bewerten
(0)

TÜV Rheinland erwirbt 4ffCom AG

DRUCKEN
Köln (ots) - Der weltweit tätige Prüfdienstleister TÜV Rheinland baut mit der Akquisition des Unternehmens 4ffCom sein globales Engagement im Bereich der Drahtlos-Technologien weiter aus. Das Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Bochum ist auf Drahtlos-Prüfungsleistungen für Industrieunternehmen sowie für Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Unterhaltungselektronik, Automobil und Medizin spezialisiert und entwickelt eigene Testsysteme im Mobilfunk- und Nahbereich. "Mit der Integration der 4ffCom können wir unseren Kunden jetzt eigene, vollautomatische Testlösungen (Comprehensive Testing Environment, CTE) bieten. Diese lassen sich problemlos auch den Anforderungen der jeweiligen Produkthersteller anpassen. Diese neue Möglichkeit, individualisierte CTE-Systemen anbieten zu können, unterstreicht unsere Kundenorientierung und stärkt unsere Position im weltweiten IoT-Markt nachhaltig", erläutert Stefan Kischka, Vice President Wireless/ Internet of Things bei TÜV Rheinland.

Auch für die Gründer von 4ffCom ist die Integration ein entscheidendes Kapitel Unternehmensgeschichte: "Wir freuen uns sehr, jetzt Teil von TÜV Rheinland zu sein und unsere langjährige Erfahrung sowie Kompetenz in dieses bedeutende, weltweit agierende Unternehmen einbringen zu können. Gemeinsam können wir unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert bieten", sagt Andreas Renz, Mitgründer von 4ffCom und Direktor Global Business Development und Innovation Wireless / Internet of Things bei TÜV Rheinland.

Maßgeschneiderte Testlösungen

Die schnellen Veränderungen im Bereich der drahtlosen Technologie stellen eine Herausforderung für Unternehmen dar. Vor allem individualisierte CTE-Systeme verkürzen die Zeit von der Produkteentwicklung bis zur Marktzulassung. Deshalb gewinnen effektive drahtlose Testlösungen für die Entwicklung und Zertifizierung, wie sie von vollautomatischen Prüfsystemen angeboten werden, zunehmend an Bedeutung. Mit der Integration von 4ffCom stärkt TÜV Rheinland auch seine Beratungskapazitäten zu Drahtlos-Technologien. Die Nachfrage hierzu wächst mit der zunehmenden, drahtlosen Vernetzung von Gegenständen aller Art über das Internet. TÜV Rheinland gestaltet diese Trends seit Jahren aktiv mit. Zusätzlich zur Prüfung und Zertifizierung von Drahtlos-Standard wie 2G, 3G, 4G, Bluetooth, Wi-Fi, ZigBee oder zukünftig 5G, sind weitere neue Technologien in der Umsetzung, die sich beispielsweise für den Austausch geringer Datenmengen bei geringem Energieverbrauch über größere Distanzen eignen.

Komplettes Spektrum der Drahtlos-Technologien für verschiedene Industrien

Damit wird das weltumspannende Netz der Wireless-Technologien immer engmaschiger. "Hier sind wir vielfach schon das führende Prüfunternehmen und investieren weiter massiv in Kapazitäten. Die Integration von 4ffCom ist dabei ein weiterer Meilenstein, der unser Angebot hervorragend ergänzt. Darüber hinaus treibt unser global operierendes Team "Wireless/IoT" die Entwicklung von Prüfstandards, beispielsweise als Mitglied der schnell wachsenden LoRa-Alliance, weiter voran", erläutert TÜV Rheinland-Experte Kischka. Als vielseitig etablierter Partner auf dem Gebiet der drahtlosen Übertragungsverfahren kann TÜV Rheinland den kompletten Wireless-Bedarf eines Kunden, ganz gleich aus welcher Branche, global und dabei umfassend abdecken - mit Beratung, Testlösungen, Marktzugangsanalysen bei neuen Technologien, aber auch unabhängigen Prüfungen und Zertifizierungen der bestehenden.

Weitere Informationen unter www.tuv.com/de/wireless-iot

OTS: TÜV Rheinland AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/31385 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_31385.rss2

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen: Antje Schweitzer, Presse, Tel.: 0221/806-5597 Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und Videos erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Plus -- US-Börsen im Plus -- Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Daimler will bei Verwaltung sparen -- EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Pfund gewinnt stark nach Spekulationen über zweites Referendum. thyssenkrupp-Aufsichtsrat genehmigt Neuausrichtung einstimmig. Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. adidas-Aktie geht nach kurzer Pause wieder auf Rekordjagd. OECD senkt globale Wachstumsprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400