+++ Rocco Gräfe und Harald Weygand - mehr Chart-Kompetenz geht nicht. Heute um 19 Uhr bei Rendezvous mit Harry +++-w-
14.10.2021 10:08

TUI: 2022 oder 2023?

Folgen
Werbung
TUI muss nach einem durchwachsenen Sommergeschäft nun das traditionell schwierige Winterhalbjahr überstehen. Immerhin liegen die Preise für das Winterprogramm über dem Vor-Corona-Niveau (2018/2019). Dazu öffnet mit Thailand ein wichtiges Fernreiseziel ab November seine Pforten. Und 2022 hofft die Branche auf die Wende.Wie die fvw berichtete, rechnet die Mehrzahl großer Touristik-Unternehmen im kommenden Jahr mit 80 Prozent des Umsatzes von 2019. Und 2023 soll die Pandemie dann endgültig ihren Einfluss auf den Tourismus verloren haben. Das hat eine Umfrage von Peakwork (Software-Unternehmen für die Reiseindustrie) im Rahmen eines „Kaminabends der Touristik“ ergeben. Die Umfrage sei sicherlich nicht repräsentativ aufgrund der geringen Teilnehmerzahl (25), aber liefere doch ein Stimmungsbild der Top-Entscheider der Branche.Für TUI gilt daher weiter das Prinzip Hoffnung und der übergeordnete Fokus liegt auf dem kommenden Sommer. So ist das Winterhalbjahr für den Mittelmeer-Spezialisten aus Hannover traditionell defizitär. Und dieser Winter dürfte keine Ausnahme machen. Für die kalten Monate liegen die Buchungen nach Unternehmensangabe bei 54 Prozent des Niveaus von 2018/19. Die Winterkapazitäten plane man deshalb mit 60 und 80 Prozent des üblichen Programms.Mit Blick auf die Finanzausstattung der Hannoveraner ist zumindest keine Gefahr im Verzug. Angang Oktober standen dem Konzern somit nach eigenen Aussagen finanzielle Mittel in Höhe von 3,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Durch die geplante Kapitalerhöhung soll die Liquidität auf 4,5 Milliarden Euro steigen.Die TUI-Aktie bleibt mangels frischer Impulse im Keller und pendelt am Donnerstag um ihren Vortagesschluss bei 3,14 Euro. Die Lage ist de facto weiterhin schwierig, da kurzfristig kein Turnaround in Sicht ist. Auch das Chartbild verheißt nichts Gutes. Weitere Abgaben bis in den Bereich der Drei-Euro-Marke drohen. Anleger bleiben daher besser an der Seitenlinie.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu TUI

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TUI

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.11.2021TUI Market-PerformBernstein Research
29.10.2021TUI UnderweightBarclays Capital
12.10.2021TUI UnderperformJefferies & Company Inc.
07.10.2021TUI VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.10.2021TUI UnderweightMorgan Stanley
19.02.2020TUI kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.10.2019TUI OutperformBernstein Research
26.09.2019TUI buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.09.2019TUI OutperformBernstein Research
11.08.2017TUI overweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2021TUI Market-PerformBernstein Research
12.05.2021TUI Equal weightBarclays Capital
09.02.2021TUI Equal weightBarclays Capital
23.09.2020TUI Equal weightBarclays Capital
16.06.2020TUI Equal weightBarclays Capital
29.10.2021TUI UnderweightBarclays Capital
12.10.2021TUI UnderperformJefferies & Company Inc.
07.10.2021TUI VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.10.2021TUI UnderweightMorgan Stanley
06.10.2021TUI UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TUI nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet stark -- Asiens Börsen tiefer -- Bitcoin unter 50.000-Dollar-Marke -- Post-Chef soll wohl Chefkontrolleur der Telekom werden -- Evergrande warnt vor Zahlungsausfall - AstraZeneca im Fokus

JPMorgan nimmt Deutsche Bank in Favoritenportfolio der europäischen Bankenbranche auf. Deutscher Auftragseingang im Oktober viel schwächer als erwartet. Airbus erhält von Saudi-Arabien Auftrag für 26 Helikopter. Bewegung im Ringen um italienischen Telekomkonzern TIM. Deutsche Wohnen ersetzt zooplus im MDAX - Auch Änderungen in SDAX und TecDAX. Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln