finanzen.net
24.10.2018 12:41
Bewerten
(0)

UBS-Vorfall treibt Banken in China zu größerer Vorsicht

DRUCKEN

Hongkong/Shanghai (Reuters) - Die Probleme einer UBS-Angestellten bei der Abreise aus China dürften westliche Banken Insidern zufolge zu mehr Vorsicht bewegen.

Im Fokus steht das Geschäft mit reichen Chinesen, die ihr Geld ins Ausland bringen wollen. Denn diese sogenannten Offshore-Anlagen und die damit verbundenen Geldabflüsse aus China sind den dortigen Behörden zunehmend ein Dorn im Auge. Auslöser war ein Vorfall in der vergangenen Woche, bei dem eine Kundenberaterin der UBS-Vermögensverwaltungssparte von den chinesischen Behörden an der Abreise aus Peking gehindert wurde. Sie wurde aufgefordert, das Land nicht zu verlassen, um im Laufe dieser Woche Vertreter lokaler Behörden zu treffen.

Auch wenn der Grund dafür nicht bekannt ist, der Vorfall dürfte nach Einschätzung von mehreren Bankern bei chinesischen Kunden und ihren Beratern dennoch die Alarmglocken schrillen lassen. "Der unmittelbare Einfluss wird sein, dass jeder erstmal abwartet und versucht herauszufinden, was all das für das chinesische Offshore-Vermögensverwaltungsgeschäft bedeutet", sagte ein Vermögensverwaltungsmanager einer großen europäischen Bank. "Alle Firmen haben ihre Regeln, wie sie mit Kunden in Kontakt treten, wenn es um Offshore-Vermögen geht. Die Frage ist, ob diese Regeln abgeändert werden müssen."

Einige Banken haben Insidern zufolge prompt reagiert: Neben UBS haben auch Institute wie Citigroup, JPMorgan, Standard Chartered oder BNP Paribas ihre Mitarbeiter aufgefordert, ihre Reisepläne zu überdenken. Bei UBS ist diese interne Reisewarnung mittlerweile wieder aufgehoben. Die Schweizer Bank ist dem Magazin "Asian Private Banker" zufolge der größte Vermögensverwalter in Asien - gefolgt von Citi, Credit Suisse, HSBC und Julius Bär.

"SOZIALE TREFFEN" SIND ERLAUBT

Banken dürfen bei ihren Kunden in China vor Ort kein Geschäft anwerben oder ihnen Investment-Produkte in Übersee verkaufen. Die Berater treffen ihre Kunden stattdessen lediglich zu "sozialen Besuchen". Doch viele reiche Chinesen haben großes Interesse daran, ihr Vermögen zu verteilen und dieses auch im Ausland zu deponieren. Und für die Banken ist der Markt attraktiv - denn in keiner anderen Region wächst die Zahl der Millionäre und Milliardäre so rasch wie in China.

Doch die lokalen Behörden stehen dem Geldtransfer ins Ausland Experten zufolge zunehmend kritisch gegenüber und wollen diesen stärker überwachen. Hintergrund sind die schwächere Wirtschaft und Währung des Landes. In die Hände spielen dürfte ihnen dabei der automatische Austausch von Kontodaten, an dem auch China teilnimmt - denn dadurch erhalten die Behörden zusätzlichen Einblick in die Geldanlagen reicher Chinesen im Ausland.

Nachrichten zu Credit Suisse (CS)

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse (CS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2019Credit Suisse (CS) buyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2019Credit Suisse (CS) buyUBS AG
17.01.2019Credit Suisse (CS) buyHSBC
17.01.2019Credit Suisse (CS) neutralBarclays Capital
14.01.2019Credit Suisse Equal-WeightMorgan Stanley
21.01.2019Credit Suisse (CS) buyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2019Credit Suisse (CS) buyUBS AG
17.01.2019Credit Suisse (CS) buyHSBC
07.01.2019Credit Suisse buyMerrill Lynch & Co., Inc.
20.12.2018Credit Suisse buyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2019Credit Suisse (CS) neutralBarclays Capital
14.01.2019Credit Suisse Equal-WeightMorgan Stanley
20.12.2018Credit Suisse Sector PerformRBC Capital Markets
14.12.2018Credit Suisse Equal-WeightMorgan Stanley
13.12.2018Credit Suisse Sector PerformRBC Capital Markets
08.08.2018Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital
23.07.2018Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2018Credit Suisse verkaufenBarclays Capital
23.02.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse (CS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX wenig verändert -- Asien uneinheitlich -- adidas-Aktie knickt nach Morgan Stanley-Analyse ein -- Geschäfte mit Trump: US-Demokraten nehmen Deutsche Bank ins Visier -- EZB, Ghosn, OSRAM im Fokus

SMA Solar-Aktie steigt nach Ausblick für 2019. China sperrt Microsofts Suchmaschine Bing. Amazon testet Lieferroboter bei Seattle. STMicro erwartet schwächeren Auftakt nach gutem Geschäftsjahr. EVOTEC erhält Meilensteinzahlung. Alibaba testet mit Roboter-Hotel neue Technologien. Trump verschiebt Rede zur Lage der Nation.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Heidelberger Druckmaschinen AG731400
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
RWE AG St.703712