finanzen.net
20.03.2019 15:00
Bewerten
(0)

UBS warnt vor schwierigem 1. Quartal

DRUCKEN

Von Brian Blackstone

ZÜRICH (Dow Jones)--Die schweizerische Bank UBS hat im Investmentbanking und der Vermögensverwaltung einen schwachen Start ins Jahr gehabt. Das Umfeld sei eines der schlechtesten in einem ersten Quartal der jüngeren Vergangenheit gewesen, sagte UBS-Chef Sergio Ermotti anlässlich einer Bankenkonferenz in London.

Im Investmentbanking seien die Einnahmen im Vergleich zum "sehr starken" Quartal des Vorjahres um ein Drittel gesunken. Diese Entwicklung passe zwar nicht zu den langfristigen Zielen der Bank, im Angesicht der äußerst schwachen Geschäftsbedingungen sei der Rückgang aber "akzeptabel", sagte der Manager.

In der globalen Vermögensverwaltung sprach Ermotti von einem Rückgang der Einnahmen um 9 Prozent. Allerdings habe sich der Rückstand zum Vorjahreszeitraum im Laufe des Quartals verringert. Die Transaktions-basierten Einnahmen könnten aber um ein Viertel fallen.

Das zeige sich besonders in Asien, wo die Kunden angesichts der Handelskonflikte, der politischen Spannungen und des nachlassenden Wachstums in der Region einen düsteren Ausblick für das laufende Jahr zeichnen würden. Auch die US-Kunden würden eher abwarten.

Die Aktien von UBS und Credit Suisse reagierten negativ, UBS-Aktien fielen 2,3 Prozent, die von Credit Suisse mehr als 3 Prozent.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/uxd

(END) Dow Jones Newswires

March 20, 2019 10:00 ET (14:00 GMT)

Nachrichten zu UBS

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UBS

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
05.04.2019UBS overweightMorgan Stanley
04.04.2019UBS buyHSBC
03.04.2019UBS Sector PerformRBC Capital Markets
03.04.2019UBS HoldDeutsche Bank AG
09.04.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
05.04.2019UBS overweightMorgan Stanley
04.04.2019UBS buyHSBC
29.03.2019UBS OutperformCredit Suisse Group
21.03.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
03.04.2019UBS Sector PerformRBC Capital Markets
03.04.2019UBS HoldDeutsche Bank AG
25.03.2019UBS HoldKepler Cheuvreux
15.03.2019UBS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.03.2019UBS Sector PerformRBC Capital Markets
21.03.2019UBS UnderweightBarclays Capital
24.01.2019UBS ReduceKepler Cheuvreux
22.01.2019UBS UnderweightBarclays Capital
22.11.2018UBS UnderweightBarclays Capital
25.10.2018UBS UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UBS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX höher -- Dow stabil -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich. Telekomtitel leiden unter Auktionsmarathon für 5G-Lizenzen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750