finanzen.net
11.10.2019 08:59
Bewerten
(0)

ÜBERBLICK am Morgen/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Deutsche HVPI-Inflation lässt im September nach

Der am harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) gemessene Inflationsdruck in Deutschland hat im September nachgelassen. Wie das Statistischen Bundesamt (Destatis) mitteilte, sank die HVPI-Jahresrate auf 0,9 (Vormonat: 1,0) Prozent. Die Statistiker bestätigten damit - wie von Volkswirten erwartet - ihre vorläufige Schätzung vom 30. September. Gegenüber dem Vormonat sank der HVPI um 0,1 Prozent, womit die vorläufigen Daten ebenfalls bestätigt wurden.

Kashkari plädiert für weitere Fed-Zinssenkung

Der Präsident der Minneapolis-Fed, Neel Kashkari, ist der Meinung, dass die Zeit für die Zentralbank wahrscheinlich verstrichen ist, eine große Zinssenkung zu nutzen, um die Wirtschaft anzukurbeln, aber er bleibt an Bord bei der Idee, dass niedrigere Zinsen gerechtfertigt sind. "Mein Basisszenario ist immer noch Wachstum, ich sage keine Rezession voraus, aber die Risiken nach unten nehmen zu", sagte Kashkari in einem Interview mit dem Wall Street Journal.

DGB drängt vor Koalitionstreffen zur Grundrente auf Einigung

Unmittelbar vor einem erneuten Treffen der großen Koalition zur Grundrente haben die Gewerkschaften eine Einigung in dem festgefahrenen Streit und ein Ende des "unwürdigen Taktierens" gefordert. "Union und SPD sind aufgefordert, jetzt endlich eine Grundrente zu liefern, die ihren Namen verdient hat", sagte Annelie Buntenbach, Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Kramp-Karrenbauer entspannt wegen möglicher Urwahl zur Kanzlerkandidatur

Annegret Kramp-Karrenbauer sieht einer möglichen Urwahl der Kanzlerkandidaten entspannt entgegen. Dem Tagesspiegel sagte die CDU-Vorsitzende, sie habe bei der Wahl zum Parteivorsitz im vergangenen Jahr gezeigt, dass sie "vor keinem demokratischen Auswahlverfahren Angst haben" müsse.

Studie: Mittelmeer härter als andere Regionen von Klimawandel betroffen

Der Klimawandel hat im Mittelmeerraum deutlich heftigere Auswirkungen als im weltweiten Durchschnitt. Wie aus einer von der Union für das Mittelmeer (UfM) vorgestellten Studie hervorgeht, stiegen die Temperaturen in der Region bislang schon um 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter. Der globale Temperaturanstieg lag im selben Zeitraum demnach bei durchschnittlich 1,1 Grad.

Reederei: Mutmaßlicher Raketenangriff auf iranischen Tanker nahe Saudi-Arabien

Ein iranischer Öltanker ist nach Angaben der Reederei am Freitag offenbar von zwei Raketen getroffen worden. Der Vorfall ereignete sich rund 100 Kilometer vor dem saudi-arabischen Hafen Dschidda, wie die nationale Tankergesellschaft NITC mitteilte. Am Rumpf der "Sabiti" habe es zwei Explosionen gegeben. Diese seien "wahrscheinlich durch Raketenangriffe verursacht worden", erklärte NITC. Die Besatzung sei wohlauf und versuche, die Schäden zu reparieren.

Europäer im UN-Sicherheitsrat fordern Stopp der türkischen Offensive

Die fünf europäischen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates haben Ankara dazu aufgerufen, ihre Offensive in Nordsyrien zu stoppen. "Wir fordern die Türkei auf, die einseitige Militäraktion einzustellen", hieß es in einer von Frankreich, Deutschland, Belgien, Großbritannien und Polen veröffentlichten Erklärung. Bei der Dringlichkeitssitzung des Gremiums seien die Länder allerdings gescheitert, alle Sicherheitsratsmitglieder dazu zu bringen, die Erklärung zu unterstützen, berichteten Diplomaten.

Norwegen stoppt Waffenexporte in die Türkei

Wegen der türkischen Offensive in Nordsyrien hat die norwegische Regierung alle neuen Rüstungsexporte in die Türkei vorerst gestoppt. Angesichts der "komplexen" und sich rasch ändernden Lage werde Oslo keine neuen Anträge für Ausfuhrerlaubnisse von "Rüstungsgütern oder mehrfach einsetzbarem Material" bearbeiten, erklärte die norwegische Außenministerin Ine Eriksen Soreide. Sowohl Norwegen als auch die Türkei sind Mitglieder der Nato.

Trump will Waffenruhe zwischen Türkei und syrischen Kurden erreichen

US-Präsident Donald Trump will eine Waffenruhe zwischen der Türkei und den Kurden in Nordsyrien vermitteln. Ein Vertreter des US-Außenministeriums sagte, Trump habe den Diplomaten den Auftrag gegeben, die Möglichkeit eines Waffenstillstands auszuloten. "Und das tun wir gerade." Zuvor hatte Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter geschrieben, die USA könnten einen "Deal" zwischen der Türkei und den Kurden vermitteln.

US-Sicherheitsvertreter schon vor Trump-Telefonat besorgt - Zeitung

In der Ukraine-Affäre sollen sich US-Sicherheitsvertreter schon vor einem Telefonat von Präsident Donald Trump mit seinem ukrainischen Amtskollegen Wolodymyr Selenskyj besorgt gezeigt haben. Laut der Washington Post waren mindestens vier Vertreter der Nationalen Sicherheit besorgt über den Druck des Weißen Hauses auf die Ukraine, um kompromittierendes Material über den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Joe Biden zu erlangen.

Migranten blockieren Grenzübergang zwischen den USA und Mexiko

Hunderte zentralamerikanische Migranten haben einen Grenzübergang zwischen den USA und Mexiko blockiert. Der Grenzübergang zwischen der mexikanischen Stadt Matamoros und dem texanischen Brownsville wurde deswegen mehr als neun Stunden lang geschlosssen, wie Behördenvertreter beider Länder sagten.

Neues Unabhängigkeitsreferendum in Neukaledonien in knapp elf Monaten

Die Bewohner des französischen Überseegebiets Neukaledonien werden in knapp elf Monaten erneut über eine Unabhängigkeit von Frankreich abstimmen. Der französische Premierminister Edouard Philippe sagte in Paris, das Referendum solle am 30. August oder 6. September stattfinden. Das genaue Datum soll in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden.

DJG/DJN/AFP/apo

(END) Dow Jones Newswires

October 11, 2019 03:00 ET (07:00 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Gewinnwarnung bei WACKER CHEMIE: Sparprogramm geplant -- ASML steigert Gewinn deutlich - Ausblick stabil

Pharmakonzern Roche hebt Jahresprognose erneut an. Lufthansa-Tochter Swiss lässt gesamte A220-Flotte am Boden. United Airlines hebt Jahresziele trotz 737-Max-Krise an. Pharmakonzerne verhandeln anscheinend Schmerzmittel-Milliardenvergleich. Brexit-Verhandlungen unterbrochen - Fortsetzung geplant.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00