finanzen.net
25.03.2019 15:03
Bewerten
(0)

Investoren bieten drei Mrd Euro für Satellitenbetreiber Inmarsat - Aktie klettert

Übernahmeangebot: Investoren bieten drei Mrd Euro für Satellitenbetreiber Inmarsat - Aktie klettert | Nachricht | finanzen.net
Übernahmeangebot
DRUCKEN
Der britische Satellitenbetreiber Inmarsat steht vor der Übernahme durch Finanzinvestoren.
Ein Konsortium um die Beteiligungsgesellschaften Apax Partners und Warburg Pincus sowie die Pensionsfonds Canada Pension Plan Investment Board (CPPIB) und Ontario Teacherd' Pension Plan Board (OTPPB) bietet umgerechnet drei Milliarden Euro für das an der Londoner Börse gelistete Unternehmen, wie Inmarsat am Montag mitteilte. Der Vorstand, der im vergangenen Jahr eine 2,87 Milliarden Euro schwere Offerte des US-Rivalen EchoStar noch abgelehnt hatte, bezeichnete das Übernahmeangebot als "fair und vernünftig". Auch der mit elf Prozent beteiligte Großaktionär Lansdowne Partners stellte sich hinter die Übernahme.

Apax Partners war schon 2003 an der Privatisierung der 1979 als Internationale Seefunksatelliten-Organisation (Inmarsat) gegründeten Firma beteiligt. Inmarsat bietet heute nicht nur für die Schifffahrt satellitengestützte Mobilfunksysteme an, sondern auch für Flugzeuge. Vor allem die direkte Übertragung von Bord-Unterhaltung ins Flugzeug über Breitband soll das künftige Wachstum beflügeln. Um in die neue Technik zu investieren, hatte Inmarsat im vergangenen Jahr die Dividende gekürzt.

Das Konsortium bietet 546 Pence je Inmarsat-Aktie in bar. Das sind 45 Prozent mehr als die Papiere noch Ende Februar wert waren, als EchoStar laut Medienberichten einen neuen Anlauf zur Übernahme gestartet hatte. Am Montag legten Inmarsat neun Prozent auf 552 Pence zu. Am Nachmittag verbuchen sie an der Londoner Börse ein Plus von 8,22 Prozent.

Bangalore (Reuters)

Bildquellen: Dragon Images / Shutterstock, Leifstiller / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- EZB-Chef Draghi stellt Leitzinssenkungen in Aussicht -- Facebook präsentiert Kryptowährung Libra -- Siltronic, Wirecard, Vapiano, Infineon im Fokus

Siemens streicht 2700 Stellen. EZB schickt Anleihe-Renditen in der Eurozone auf Talfahrt. Deutsche Bank könnte anscheinend Teile des Managements austauschen. Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Beyond MeatA2N7XQ
Deutsche Bank AG514000
SteinhoffA14XB9
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Facebook Inc.A1JWVX