finanzen.net
Webinar: Technischer Ausblick auf das 2. HJ mit Jörg Scherer von HSBC. Wie geht es bei DAX®, Öl und Gold weiter?
Am 27.6. um 18:30 Uhr reinschalten!
-w-
21.05.2019 05:49
Bewerten
(0)

Umbau statt Aufteilung: Thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzept

DRUCKEN

ESSEN (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat von Thysenkrupp berät an diesem Dienstag über das neue Konzept von Vorstandschef Guido Kerkhoff für einen radikalen Konzernumbau. Kerkhoff wollte den Industriekonzern ursprünglich in zwei eigenständige, börsennotierte Unternehmen für Werkstoffe und Industriegüter aufspalten. Herzstück dieses Plans war die Fusion der Stahlsparte von thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata. Weil Kerkhoff nicht mehr mit dem Ja der Brüsseler Wettbewerbshüter zur Stahlfusion rechnet, hat er jüngst die Fusion und die Aufspaltung von Thyssenkrupp abgesagt.

Kerkhoff will den Konzern jetzt als Ganzes erhalten, aber flexibler machen. Dazu sollen die Konzernzentrale in eine Dachgesellschaft umgebaut und die einzelnen Sparten mehr Selbstständigkeit erhalten. Verbunden ist der zweite Strategieschwenk Kerkhoffs innerhalb weniger Monate mit einem harten Sanierungskurs. In den kommenden drei Jahren sollen 6000 Stellen abgebaut werden. Neben der Stahlsparte dürfte der Jobabbau auch die Verwaltung treffen. Dort will Kerkhoff die jährlichen Kosten von derzeit 380 Millionen Euro auf unter 200 Millionen Euro in etwa halbieren.

Mit der IG Metall hat der Vorstand eine Grundsatzvereinbarung geschlossen, derzufolge es betriebsbedingte Kündigungen nur im Ausnahmefall geben soll. Für die deutschen Stahlstandorte gelten und bis Ende des Jahres Beschäftigungs- und Standortgarantien. Die Gewerkschaft fordert, dass sie auch danach bestehen bleiben.

Nachdem bereits wichtige Ausschüsse und das Präsidium des Aufsichtsrats mit den Stimmen der Gewerkschaften Zustimmung zum Konzept von Kerkhoff empfohlen haben, wird das Ja des Kontrollgremiums erwartet./hff/DP/zb

Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2019thyssenkrupp HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.05.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
20.05.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
16.05.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
16.05.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
28.05.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
20.05.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
16.05.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
16.05.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
14.05.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
20.06.2019thyssenkrupp HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.05.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
15.05.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.05.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
07.12.2018thyssenkrupp verkaufenBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Plus -- Bitcoin nahe 13.000-Dollar-Marke -- Tesla dürfte wohl Rekordquartal verfehlen -- USA: Abkommen mit China zu 90 Prozent komplett -- FedEx, thyssenkrupp im Fokus

Anzeige gegen Brenntag nach umstrittenen Chemikalien-Lieferungen. Apple kauft zu. Infineon-Aktie und Siltronic-Papiere legen zu: Chipwerte erholen sich nach optimistischen Signalen von Micron. GfK: Konsumklima fällt zum zweiten Mal in Folge. Siemens: "Wir warnen nicht vor zu hohen Gewinnschätzungen".

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Amazon906866
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BASFBASF11