finanzen.net
03.12.2019 15:33
Bewerten
(1)

Umfrage: Fast jeder Zweite in Europa fürchtet den Klimawandel

BERLIN (Dow Jones)--Die Angst vor der Erderwärmung ist laut einer Umfrage weit verbreitet in Europa. Knapp die Hälfte der Menschen (43 Prozent) in zehn europäischen Ländern fühlen sich vor den Folgen des Klimawandels nicht oder überhaupt nicht gut geschützt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Energieversorgers Eon und des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid anlässlich der 25. UN-Klimakonferenz in Madrid. Besorgt sind vor allem die Italiener und Rumänen. Hier sehen sich 58 Prozent (Italien) und 56 Prozent (Rumänien) den Folgen des Klimawandels annähernd schutzlos ausgeliefert.

Die Deutschen liegen bei ihrer Einschätzung im Mittelfeld aller Befragten. Hier fühlen sich 21 Prozent sehr gut oder gut gesichert. 40 Prozent hingegen sehen sich dem Klimawandel mehr oder weniger schutzlos ausgesetzt.

Die Umfrage bestätigt aus Sicht der Auftraggeber den dringenden Handlungsbedarf für die Politik. Denn sehr gut oder gut bewahrt vor den Folgen des Klimawandels glauben laut der Erhebung nur 22 Prozent aller Europäer zu sein. Die Menschen in Großbritannien fühlen sich demnach noch am sichersten. Hier halten sich der Anteil derer, die den Folgen des Klimawandels relativ unbesorgt entgegensehen (31 Prozent) und derer, die sich davor kaum geschützt fühlen (28 Prozent), die Waage.

Eon bekräftigte seine Forderung nach einem CO2-Preis von 35 Euro pro Tonne. Er müsse sozial- und wirtschaftspolitisch intelligent begleitet werden, damit er nicht zu Lasten einzelner Gruppen der Bevölkerung gehe. Die Umfrage-Ergebnisse sind Teil der Studie "Wohnen in Europa". Insgesamt wurden rund 10.000 Menschen in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Rumänien, Schweden, Tschechien, in der Türkei und in Ungarn befragt.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/jhe

(END) Dow Jones Newswires

December 03, 2019 09:34 ET (14:34 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf E.ONDC4X1M
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4X1M. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.12.2019EON SE buyJefferies & Company Inc.
04.12.2019EON SE ReduceKepler Cheuvreux
03.12.2019EON SE OutperformCredit Suisse Group
02.12.2019EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.12.2019EON SE HoldDeutsche Bank AG
05.12.2019EON SE buyJefferies & Company Inc.
03.12.2019EON SE OutperformCredit Suisse Group
02.12.2019EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.12.2019EON SE overweightBarclays Capital
29.11.2019EON SE overweightBarclays Capital
02.12.2019EON SE HoldDeutsche Bank AG
02.12.2019EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
02.12.2019EON SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2019EON SE HaltenIndependent Research GmbH
29.11.2019EON SE NeutralUBS AG
04.12.2019EON SE ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2019EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2019EON SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.11.2019EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2019EON SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht höher ins Wochenende -- US-Börsen im Plus -- OPEC+ einigt sich auf weitere Förderkürzung -- OSRAM-Übernahme: ams erreicht Mindestannahmeschwelle -- Commerzbank, Aramco, Swiss Re im Fokus

Fondsskandal könnte für Goldman Sachs glimpflich ausgehen. USA: Arbeitslosenquote sinkt überraschend. thyssenkrupp macht Elevator-Belegschaft vor Verkauf Zugeständnisse. BMW verkauft im November dank China und USA mehr Premiumautos. Uber: Fast 6.000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
OSRAM AGLED400
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11