17.01.2018 15:42
Bewerten
(0)

Zalando-Aktie erreicht Rekordhoch: Zalando erreicht Wachstumsziele

Umsatz gesteigert: Zalando-Aktie erreicht Rekordhoch: Zalando erreicht Wachstumsziele | Nachricht | finanzen.net
Umsatz gesteigert
DRUCKEN
Der Onlinehändler Zalando setzt auch im laufenden Jahr auf Wachstum und Investitionen in die Weiterentwicklung des Geschäfts.
Die Steigerung der Profitabilität steht dabei vorerst nicht an erster Stelle. "Wir gehen nicht von einer steigenden Marge aus", sagte Vorstandsmitglied Rubin Ritter am Mittwoch mit Blick auf 2018 im Gespräch mit der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX. Zalando wolle sich weiterhin auf starkes Wachstum und den Ausbau des Marktanteils konzentrieren.

Dafür will Zalando weiter investieren. Etwa in den Ausbau der Infrastruktur, der Logistikkapazitäten auch für Partnerhändler, in Technologie und Datenverarbeitung. Ein großes Thema ist der Einstieg in das Kosmetikgeschäft. Die Vorbereitungen dazu liefen gut, sagte Ritter. Im ersten Halbjahr soll das Geschäft starten. Der Onlinehändler arbeitet aber auch an der Personalisierung von Webseiten und Apps, um Kunden maßgeschneiderte Angebote bieten zu können.

Die Aktien des Onlinehändlers begaben sich am Morgen zwar kurz auf Talfahrt, als es kritische Stimmen zur Margenperspektive gab. Dann aber setzte sich klar der Optimismus durch, dass der Fokus im neuen Jahr weiter auf dem Umsatz liegen wird. Die Papiere erreichten daraufhin am Nachmittag ein Rekordhoch bei 46,65 Euro. Zuletzt lagen sie noch mit etwa 4 Prozent im Plus bei 46,40 Euro.

Im laufenden wie im kommenden Jahr strebt Zalando wieder eine Wachstumsrate beim Umsatz von 20 bis 25 Prozent an. Für 2018 würde das ein zusätzliches Geschäft von rund 1 Milliarde Euro bedeuten, sagte Ritter. Details zum Ausblick will das Unternehmen zusammen mit den ausführlichen Zahlen für 2017 am 1. März vorlegen.

Vorläufigen Berechnungen zufolge stieg der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um bis zu 23,7 Prozent auf bis zu 4,5 Milliarden Euro. Damit sei Zalando auch im vierten Jahr nach dem Börsengang in der anvisierten Spanne von 20 bis 25 Prozent gewachsen. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) dürfte bei 209 bis 222 Millionen Euro liegen, nach 216,3 Millionen im Vorjahr. Die bereinigte Ebit-Marge bezifferte Zalando auf 4,7 bis 4,9 Prozent und damit wie erwartet unter dem Vorjahreswert von 5,9 Prozent.

Zalando hatte ein Umsatzplus in der oberen Hälfte der Spanne von 20 bis 25 Prozent und eine bereinigte Marge von etwas unter 5 Prozent für das Gesamtjahr prognostiziert. Anfang November hatte der Konzern unter anderem wegen hoher Investitionen seinen Margenausblick gekappt.

Dabei verzeichnete der Konzern ein gutes Schlussquartal. Hier wuchs der Umsatz um bis zu 23,2 Prozent auf knapp 1,35 Milliarden Euro. Im traditionell starken vierten Quartal lag die operative Marge bei 8,1 bis 8,9 Prozent, nach 8,8 Prozent im Vorjahr. Einen schwächeren Beginn im Oktober konnte das Unternehmen im November und Dezember mehr als ausgleichen, so Ritter./nas/jkr/tav

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Sean Gallup/Getty Images, iStockphoto/hrstklnkr, DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Zalando

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.02.2018Zalando buyCommerzbank AG
26.01.2018Zalando OutperformMacquarie Research
26.01.2018Zalando UnderperformRBC Capital Markets
22.01.2018Zalando HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.01.2018Zalando buyCommerzbank AG
06.02.2018Zalando buyCommerzbank AG
26.01.2018Zalando OutperformMacquarie Research
18.01.2018Zalando buyCommerzbank AG
18.01.2018Zalando overweightBarclays Capital
18.01.2018Zalando accumulateequinet AG
22.01.2018Zalando HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.01.2018Zalando NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Zalando HaltenDZ BANK
17.01.2018Zalando NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.01.2018Zalando HoldKepler Cheuvreux
26.01.2018Zalando UnderperformRBC Capital Markets
18.01.2018Zalando SellUBS AG
18.01.2018Zalando UnderperformRBC Capital Markets
18.01.2018Zalando ReduceOddo Seydler Bank AG
18.01.2018Zalando SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zalando nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX pendelt um Nulllinie -- Darum sind Analysten unglücklich über Apple -- ZEW-Index gibt nach -- CEWE steigert Gewinn -- Grammer, Covestro, ProSiebenSat1 im Fokus

EU: Handelskrieg mit den USA? Airbus-Manager warnt vor Konkurrenz. HeidelbergCement-Zahlen über den Erwartungen. Euro-Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten. Steinhoff erleidet Gerichtsschlappe in Amsterdam im 'Poco'-Fall. Brexit würde BASF mindestens 40 bis 60 Mio Euro pro Jahr kosten. HOCHTIEF droht Abertis bei Dividenden-Zahlung mit niedriger Offerte.

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Arbeiten und Leben im Ausland: Die besten Länder für Expatriats und Auswanderer
Welches Land schneidet am besten ab?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Diese deutschen Börsengänge haben sich 2017 für Anleger gelohnt
Welche Aktie verzeichnete die beste Performance?
Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99