18.08.2022 15:19

Union fordert Tempo bei Mehrwertsteuersenkung

Folgen
Werbung

BERLIN (dpa-AFX) - CDU und CSU fordern Tempo bei der Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent für den gesamten Gasverbrauch. "Die Bundesregierung muss sich mit der Umsetzung beeilen, um ein Gesetzgebungsverfahren bis zur erstmaligen Erhebung der Gasumlage zum ersten Oktober abzuschließen", sagte die finanzpolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Antje Tillmann (CDU), der "Rheinischen Post" (Donnerstag). "Als Unionsfraktion stehen wir für eine schnellstmögliche Umsetzung bereit." Der Gesetzesänderung müssten zudem die Länder zustimmen. Die nächste Bundesratssitzung ist am 16. September./svv/DP/mis

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Erneuter Rückschlag: DAX tiefrot -- Wall Street leichter -- Porsche-IPO erfolgreich -- Deutsche Inflation steigt -- Varta-EO tritt mit sofortiger Wirkung zurück -- RATIONAL im Fokus

Bund einigt sich auf milliardenschweren Abwehrschirm gegen hohe Energiepreise - Gasumlage gestrichen. RWE beteiligt sich an Vogelschutzstudie - Test von schwarzen Windradflügeln. Aktien von VW und Porsche SE sacken trotz ordentlichen Porsche AG-IPOs ab. US-Gesundheitsbehörde FDA lässt Hautmedikament von Sanofi und Regeneron zu.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln