finanzen.net
26.03.2019 14:35
Bewerten
(3)

Untersuchungsbericht entlastet Wirecard - Aktie steigt

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Die von dem Zahlungsdienstleister Wirecard in Auftrag gegebene unabhängige Untersuchung bei Tochtergesellschaften in Asien hat keine Korruption festgestellt. Auch hätten sich keine Erkenntnisse über eine strafrechtliche Verantwortung der Konzernzentrale in München ergeben, teilte die Wirecard AG mit. Einzelne lokale Angestellte in Singapur könnten sich aber möglicherweise nach lokalem Recht strafbar gemacht haben.

Die in den vergangenen Wochen nach Presseberichten über mögliche Bilanzierungsverstöße in Asien arg gebeutelte Wirecard-Aktie verteuert sich in Reaktion auf die Untersuchungsergebnisse um 24 Prozent.

Um die Resultate der Kanzlei Rajah & Tann in Singapur zu berücksichtigen, verschiebt der im DAX und TecDAX notierte Konzern die Vorlage seines Geschäftsberichtes und die Bilanzpressekonferenz um drei Wochen auf den 25. April.

Gewinnprognose 2019 bestätigt

Die Prognose für 2019 bestätigte Wirecard. Für das laufende Jahr geht das Unternehmen weiterhin von einem Anstieg des Gewinns vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) auf 740 Millionen bis 800 Millionen Euro aus. 2018 hatte Wirecard auf Basis vorläufiger Zahlen ein EBITDA von 568,3 Millionen Euro ausgewiesen.

Die Kanzlei hatte schon seit dem vergangenen Jahr Vorwürfe hinsichtlich bestimmter Transaktionen und Corporate-Governance-Fragen bei verschiedenen Wirecard-Tochtergesellschaften in Asien untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass ein Umsatz in Höhe von 2,5 Millionen Euro fälschlicherweise verbucht wurde. Dies werde im Rahmen des Konzernabschlusses für 2018 rückwirkend korrigiert und durch andere, positive Korrekturen kompensiert, die Wirecard nicht näher ausführte. Weiterhin sei während des Geschäftsjahres 2018 ein Vermögensgegenstand von 3 Millionen Euro für einen Zeitraum von einer Woche fälschlicherweise bilanziert worden, was sich aber nicht im Jahresabschluss auswirke.

Zudem wurden Entwürfe von Verträgen vorbereitet und im Namen der Gesellschaft unterschrieben, jedoch nicht abgeschlossen. Diese Vorgänge betrafen Vereinbarungen, denen möglicherweise keine tatsächlichen Geschäftsvorgänge zu Grunde lagen, so Wirecard. Mit Ausnahme einer Transaktion in Höhe von ca. 63.000 Euro habe sich keiner der Vertragsentwürfe in Buchungen niedergeschlagen oder zu Zu- oder Abflüssen bei Tochtergesellschaften geführt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/kla

(END) Dow Jones Newswires

March 26, 2019 09:35 ET (13:35 GMT)

Anzeige

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    7
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:16 UhrWirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12:06 UhrWirecard kaufenDZ BANK
11:16 UhrWirecard buyBaader Bank
17.04.2019Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
12:16 UhrWirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12:06 UhrWirecard kaufenDZ BANK
11:16 UhrWirecard buyBaader Bank
17.04.2019Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
27.03.2019Wirecard buyKepler Cheuvreux
15.11.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HoldDeutsche Bank AG
09.10.2018Wirecard HaltenDZ BANK
28.09.2018Wirecard NeutralCredit Suisse Group
27.09.2018Wirecard HaltenDZ BANK
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
01.02.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
07.01.2019Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
21.11.2018Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
15.11.2018Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX höher -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Snap, eBay, SAP im Fokus

Telekomtitel leiden unter Auktionsmarathon für 5G-Lizenzen. Schaeffler sieht Beschleunigung erst ab Jahresmitte. Volkswagen: E-Autos bei Klimabilanz besser als Diesel. ifo-Geschäftsklimaindex sinkt im April unerwartet. Nissan gibt Gewinnwarnung heraus. DEUTZ mit gutem Start ins Jahr.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99