29.01.2020 17:22

Deutsche Bank halbiert Bonustopf für Vorstände

Variable Vergütung: Deutsche Bank halbiert Bonustopf für Vorstände | Nachricht | finanzen.net
Variable Vergütung
Folgen
Die Vorstände der Deutschen Bank kassieren für das abgelaufene Jahr nur noch halb so hohe Bonuszahlungen wie für 2018.
Werbung
Der Bonustopf liege bei etwas mehr als 13 Millionen Euro, sagte ein Sprecher der Bank am Mittwoch und bestätigte damit einen Vorabbericht des "Handelsblatts". Ein Jahr zuvor waren es 25,8 Millionen Euro. Der stellvertretende Aufsichtsratschef Detlef Polaschek erklärte, die Vorstände hätten freiwillig auf einen Teil ihrer variablen Vergütung verzichtet: "Auf Basis unseres Vergütungssystems und der erreichten Kennzahlen hätte der Vorstand einen Anspruch auf seine volle variable Vergütung gehabt. Alle Vorstandsmitglieder haben hingegen von sich aus entschieden, auf ihre individuelle erfolgsabhängige Vergütung zu verzichten."

Der Arbeitnehmervertreter lobte die Entscheidung angesichts des Stellenabbaus: Damit hätten die Manager "einen signifikanten Beitrag" zum Umbau der Bank geleistet. Für 2018 hatte die Bank erstmals nach zwei Jahren Pause wieder Boni an ihre Vorstände ausgeschüttet. Das Geldhaus veröffentlicht am Donnerstag seine Geschäftszahlen für 2019. Analysten rechnen wegen des Umbaus mit einem Milliardenverlust.

Unterdessen hat der Aufsichtsrat die Verträge von Finanzchef James von Moltke und Risiko-Vorstand Stuart Lewis um jeweils drei Jahre verlängert. Ein Sprecher bestätigte einen Bericht der "Financial Times" am Mittwoch. Die Verträge wären in diesem Jahr ausgelaufen. Von Moltke war 2017 von der Citi zur Deutschen Bank gekommen. Lewis sitzt seit 2012 im Vorstand und ist damit dessen am längsten amtierendes Mitglied. Die Entscheidung über eine Vertragsverlängerung von Vorstandsmitglied Werner Steinmüller sei dagegen vertagt worden. Der 65-Jährige ist für die Region Asien-Pazifik zuständig.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: Philip Lange / Shutterstock.com, canadastock / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
29.07.2021Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
29.07.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
29.07.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2021Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.07.2021Deutsche Bank KaufenDZ BANK
08.04.2020Deutsche Bank kaufenDZ BANK
28.06.2019Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
29.07.2021Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
29.07.2021Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2021Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.07.2021Deutsche Bank Equal WeightBarclays Capital
29.07.2021Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
30.06.2021Deutsche Bank UnderperformOddo BHF
05.05.2021Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.04.2021Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
29.04.2021Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln