20.04.2021 18:55
Werbemitteilung unseres Partners

Verstärkter Druck auf die Aktienmärkte: DAX gibt Ostergewinne ab

Folgen
Werbung

Weitere Abgaben im DAX: Abverkauf der Osterrallye. Was sich genau ereignete, erfahren Sie in diesem Marktbericht der LS-X zum Dienstag.

 

Abgabedruck setzt sich fort

 

Nach dem Rücklauf am gestrigen Nachmittag setzte sich diese Tendenz heute weiter fort und gewann zur Wall Street Session deutlich an Fahrt. Zunächst sah alles nach einem kleinen Konsolidierungstag aus, wie wir am Mittag noch im Gespräch mit Daniel Saurenz aufzeichneten:

 

 

Zum Mittag wurde das Ausbruchsniveau vom Freitag, als der DAX zur jüngsten Stufe der Aufwärtsbewegung über 15.311 Punkte ansetzte, wieder unterschritten. Damit gingen weitere Kursverluste einher, welche sich im Zug einer ebenfalls schwächeren Wall Street Eröffnung fortsetzten.

Aus den USA waren zwar positive Quartalszahlen von Johnson & Johnson, Procter & Gamble oder auch Coca Cola zu verzeichnen, die Frage blieb jedoch im Raum stehen, ob die hohen Erwartungen an die Zukunft hier bereits eingepreist und überhaupt gerechtfertigt sind.

Diese Angst schwang an der Wall Street mit, führte zu einem weiteren Anstieg bei Anleihen und Gold und setzte damit die Börsen weiter unter Druck. Weitere Tagestiefs folgten und damit die Fortsetzung des am Morgen eingeschlagenen Trends.

Erst bei 15.109 Punkten fand sich das Tagestief wieder, was einem Rückgang von beinahe 400 Punkten zum Rekordhoch am Montagmorgen entsprach. Damit endete der DAX heute deutlich im Minus und verunsichert die Anleger nur einen Tag nach dem neuen Rekordhoch.

Folgende Tagesparameter sind verzeichnet worden:

 

Eröffnung 15.361,15
Tageshoch 15.393,13
Tagestief 15.109,54
Vortageskurs 15.368,39
Schlusskurs 15.129,51

 

 

Folgendes Chartbild zeigt den Intraday-Trend im DAX bis zum Handelsschluss deutlich auf:

 

 

Nachbörslich fielen die US-Märkte weiter, so dass eine Erholung bisher aussteht. Weitere Abgaben könnten drohen, wenn sich das Chartbild hier einen weiteren Tag verschlechtert.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

 

Aktien-Bewegungen im DAX

 

Über die guten Verkaufszahlen von BMW berichtete wir im Mittagsvideo. Dies konnte den Markt jedoch insgesamt kaum bremsen.

Mit den Technologiewerten fiel heute die Infineon-Aktie am stärksten. Knapp 5 Prozent Abschlag wurden verzeichnet. Etwas weniger stark fielen die Werte von Siemens Energy und MTU Aero Engines, welche jedoch ebenfalls zu den DAX-Verlierern zählten.

Auf der Gewinnerseite gab es wenige Werte, genau genommen nur die Deutsche Wohnen. Als defensiver Wert profitierte die Aktie noch immer von der veränderten Gesetzgebung zum Mietpreisdeckel aus Berlin.

Der ansonsten durch rote Vorzeichen dominierte Tag hielt somit trotz einiger positiver Zahlen aus den Unternehmen kaum Freude auf der Kurstafel parat.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

 

 

Wie beeinflusste dieser Handelstag das mittelfristige Chartbild?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Der zweite negative Handelstag in Folge hat die jüngste Trendstufe erst einmal wieder negiert und den Index unter die Oster-Gewinnstrecke geworfen. Damit könnte sich das mittelfristige Chartbild verdunkelt und weitere Verkäufe nach sich ziehen:

 

 

Maßgeblich dürfte dabei die Einschätzung der EZB am Donnerstag werden, welche nach der Zinssatzentscheidung in der Pressekonferenz ihren Ausblick auf die wirtschaftliche Entwicklung der Eurozone veröffentlicht. Doch zuvor wenden wir uns dem Mittwoch als Handelstag zu.

Das nächste entsprechende Video zum Markt veröffentlichen wir erneut in der morgigen Vorbörse und dann im weiteren Handelsverlauf als Interview gegen Mittag.

Folgende Sie uns dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Nachrichten zu Infineon AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:46 UhrInfineon buyKepler Cheuvreux
10.05.2021Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.05.2021Infineon buyGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2021Infineon kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.05.2021Infineon HoldWarburg Research
09:46 UhrInfineon buyKepler Cheuvreux
10.05.2021Infineon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.05.2021Infineon buyGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2021Infineon kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.05.2021Infineon buyUBS AG
05.05.2021Infineon HoldWarburg Research
04.05.2021Infineon Equal weightBarclays Capital
04.05.2021Infineon HoldWarburg Research
14.04.2021Infineon Equal weightBarclays Capital
05.02.2021Infineon HaltenIndependent Research GmbH
04.03.2021Infineon UnderperformCredit Suisse Group
05.02.2021Infineon UnderperformCredit Suisse Group
03.02.2021Infineon UnderperformCredit Suisse Group
01.12.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group
10.11.2020Infineon UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Wenn Sie neben den klassischen Anlagen wie ETFs oder Investmentfonds nach anderen Möglichkeiten suchen, werden Sie als Privatanleger schnell an Ihre Grenzen stoßen. Denn oft sind Alternative Anlagen nur für Großinvestoren zugänglich. Doch in unserem Online-Seminar heute um 18 Uhr lernen Sie, wie Sie trotzdem in diese investieren können.

Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX deutlich schwächer -- Asiens Börsen überwiegend in Rot -- thyssenkrupp hebt nach Gewinnsprung Prognose an -- E.ON steigert Gewinn -- K+S, Lufthansa, Nordex, Virgin Galactic im Fokus

Dürr setzt Erholung fort. Bilfinger startet mit Gewinn ins neue Jahr. JENOPTIK startet mit Gewinn ins neue Jahr. Ströer leidet weiter unter Pandemie. GEA startet besser ins Jahr als gedacht. Home24 wächst kräftig. Ceconomy leidet unter Lockdown. Bechtle wächst kräftig aber bleibt vorsichtig. United Internet und 1&1 Drillisch übertreffen Erwartungen. LEG Immobilien verdient mehr. Brenntag verdient im ersten Quartal überraschend weniger.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln