finanzen.net
Jetzt neu: Eine Übersicht über von Corona besonders betroffene Aktien (positiv wie negativ)-w-
06.02.2020 13:54

Allianz stellt Quartalszahlen in Frage - Gespräche mit Deutscher Börse

Verzicht auf Quartalsbilanz?: Allianz stellt Quartalszahlen in Frage - Gespräche mit Deutscher Börse | Nachricht | finanzen.net
Verzicht auf Quartalsbilanz?
Der Versicherungsriese Allianz will nicht mehr alle drei Monate Rechenschaft über sein Geschäft ablegen müssen.
Werbung
Ein Sprecher des Münchner Konzerns bestätigte am Donnerstag Gespräche mit der Deutschen Börse über einen Verzicht auf die in der Börsenordnung für alle DAX-Unternehmen vorgeschriebenen Quartalsberichte oder -mitteilungen. Grund sei die aufwändige Umstellung auf den neuen Bilanzstandard IFRS 17, der die Versicherer 2022 trifft. Man wolle - womöglich schon im nächsten Jahr - auf Halbjahresberichte übergehen. "Eine dürre, weiter abgespeckte Quartalsmitteilung ist keine Option", sagte der Sprecher. "Eine echte Vereinfachung bringt nur die Aufgabe der Berichterstattung über das erste und dritte Quartal."

Die "Wirtschaftswoche" hatte zuerst über den Plan berichtet. Einen Ausschluss aus dem Leitindex DAX, an dem die Aktie des Versicherers fast acht Prozent ausmacht, würde die Allianz aber wohl nicht riskieren. "Damit würden beide verlieren - die Börse und wir", sagte der Sprecher. Die Deutsche Börse verwies auf ihre geltenden Regeln, zeigte sich aber gesprächsbereit über den Vorstoß aus München: "Im Rahmen unseres regelmäßigen Austauschs mit allen Marktteilnehmern sprechen wir derzeit auch intensiv über mögliche Veränderungen der geltenden Rechnungslegungsstandards und die Auswirkungen auf Emittenten", sagte ein Sprecher. Die Entscheidung über die Regeln trifft der Börsenrat.

Finanzkreisen zufolge will die Börse auch die Stimmungslage unter anderen DAX-Unternehmen zu den Quartalsberichten ausloten. Von der Änderung des IFRS-Standards für die Versicherer ist auch die Münchener Rück betroffen. Die Deutsche Börse ist der einzige der großen Börsenbetreiber in Europa, der alle drei Monate einen Bericht über die Geschäftslage verlangt. Sie hatte die Anforderungen daran allerdings vor vier Jahren deutlich zurückgeschraubt, nachdem die Europäische Union die Pflicht zu Quartalsberichten gekippt hatte.

Seither wird für den streng regulierten Prime Standard nur noch ein Halbjahresbericht verlangt, nach drei und neun Monaten reicht eine weniger förmliche Quartalsmitteilung, die streng genommen nicht einmal Zahlen enthalten muss. Als eines der ersten DAX-Unternehmen hatte der Hamburger Konsumgüter-Konzern Beiersdorf damals auf Zwischenergebnisse verzichtet und berichtet nur noch über die Umsatzentwicklung und die Prognose. Die Allianz beschränkt sich seit einiger Zeit ebenfalls auf eine etwa sechs Seiten umfassende Quartalsmitteilung. Der Aufwand für die Ermittlung der zugrundeliegenden Zahlen sei aber kaum geringer geworden, sagte der Sprecher.

Im Streit mit dem Autobauer Porsche hatte sich die Deutsche Börse 2001 hartleibig gezeigt. Der damalige Vorstandschef Wendelin Wiedeking hatte den Sinn von Quartalsberichten wegen der damit verbundenen Kurzfristigkeit der Perspektive bezweifelt und die Zwischenbilanz verweigert. Porsche musste den Nebenwerteindex MDAX verlassen.

München (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf AllianzDC3QCH
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC3QCH. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: JPstock / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.03.2020Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
26.03.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.03.2020Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.03.2020Allianz kaufenDZ BANK
12.03.2020Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
25.03.2020Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.03.2020Allianz kaufenDZ BANK
12.03.2020Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.2020Allianz buyUBS AG
26.03.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2020Allianz HaltenIndependent Research GmbH
21.02.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.01.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.02.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.01.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
11.12.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets
08.11.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich mit Verlusten ins Wochenende -- Wall Street schwächer -- adidas zahlt keine Miete mehr -- VW verlängert Produktionspause -- Knorr-Bremse, Varta, Fraport, H&M, Telekom im Fokus

EZB empfiehlt Banken Verzicht auf Dividenden und Aktienrückkäufe. Commerzbank erwartet weitere Dividendenrücknahmen. Drägerwerk-Aktie auf Mehrjahreshoch. Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter angemeldet. ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie. Eckert & Ziegler plant Aktiensplit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welcher der folgenden Faktoren ist Ihnen bei der Auswahl eines Emittenten am wichtigsten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610