finanzen.net
07.11.2018 10:51
Bewerten
(0)

Vestas verdient weniger - Stabilere Preise machen Hoffnung

DRUCKEN

Kopenhagen (Reuters) - Der wie sein schärfster Konkurrent Siemens Gamesa schon seit längerem unter Preisdruck ächzende Windturbinenbauer Vestas hat erneut weniger verdient.

Vorstandschef Anders Runevad sieht aber Grund zur Hoffnung. "Obwohl der Wettbewerbsdruck in der Branche anhält, haben sich im dritten Quartal im Schnitt die Verkaufspreise stabilisiert." Zudem verfüge Vestas über prall gefüllte Orderbücher in Höhe von 23,7 Milliarden Euro inklusive Serviceleistungen, und damit 3,5 Milliarden mehr als vor Jahresfrist.

Das kam an der Börse gut an: Die Aktie notierte 3,9 Prozent im Plus. Auch Wettbewerber Siemens Gamesa hatte am Dienstag mit vollen Auftragsbüchern und mit positiven Aussichten Hoffnung auf ein Ende der Durststrecke gemacht.

Im dritten Quartal verbuchte Vestas bei einem Umsatzplus von 2,5 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro operativ vor Sondereffekten einen Gewinneinbruch um 22 Prozent auf 276 Millionen Euro. Damit verfehlte der Konzern die Analystenschätzungen von 285 Millionen Euro.

Neben fallenden Preisen für Windanlagen kämpft die Branche, zu der auch Nordex gehört, mit steigenden Kosten für Stahl - dem wichtigsten Grundstoff für die Windturbinen - infolge der Strafzölle zwischen den USA und China.

Nachrichten zu Nordex AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nordex AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.01.2019Nordex buyGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2019Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.01.2019Nordex buyGoldman Sachs Group Inc.
18.12.2018Nordex ReduceHSBC
11.12.2018Nordex buyGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2019Nordex buyGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2019Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.01.2019Nordex buyGoldman Sachs Group Inc.
11.12.2018Nordex buyGoldman Sachs Group Inc.
29.08.2018Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.12.2018Nordex NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2018Nordex HoldCommerzbank AG
13.11.2018Nordex HoldCommerzbank AG
13.11.2018Nordex NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.10.2018Nordex NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.12.2018Nordex ReduceHSBC
15.11.2018Nordex SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.11.2018Nordex VerkaufenIndependent Research GmbH
13.11.2018Nordex ReduceKepler Cheuvreux
13.11.2018Nordex SellCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nordex AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Mehr Rendite mit nachhaltigen Investments

Nachhaltige Investments sind nicht nur gut fürs Gewissen, sie bieten langfristig auch mehr Rendite als klassische Geldanlagen. Worauf Sie bei der Auswahl solcher Anlageprodukte achten sollten, erläutern zwei Investment-Profis im heutigen Online-Seminar. Um 18 Uhr geht's los!
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurückhaltend -- Börsen in Asien uneinheitlich -- Briten-Parlament stimmt gegen Brexit-Deal -- Home24 verfehlt 2018 reduziertes Umsatzziel -- Deutsche Bank, Commerzbank, GEA im Fokus

Tesla S fliegt wieder von der Elektro-Förderliste. Finanzchef des Facebook-Rivalen Snap nimmt seinen Hut. UBS warnt nach Brexit-Schlappe vor Investitionen in Großbritannien. Samsung tritt Login-Allianz Verimi bei. Reckitt Benckiser sucht neuen Chef - CEO Kapoor geht 2019 in Rente. Santander lässt Ex-UBS-Manager als designierten Konzernchef fallen. United Continental verdient mehr als erwartet.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Deutsche Post AG555200
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400