ETF-Sparpläne mit Xtrackers ETFs - einfach, transparent und flexibel Vermögen aufbauen! Jetzt informieren!-w-
11.10.2021 09:42

Volkswagen: UBS bleibt bullish, aber...

Folgen
Werbung
Die Schweizer Großbank UBS bleibt für VW bullish. Analyst Patrick Hummel geht davon aus, dass der Tiefpunkt in der von Halbleiterknappheit geprägten Produktion erreicht sei. Demensprechend hat die VW-Aktie noch deutliches Potenzial.UBS-Analyst Patrick Hummel hat sein Kursziel für die VW-Aktie von 300 Euro bestätigt. "Das dritte Quartal war schlecht, und jeder weiß es", schrieb Analyst Hummel in einem am Freitag vorliegenden Ausblick auf die Berichtssaison der Autobranche. Der Tiefpunkt in der von Halbleiterknappheit geprägten Produktion sei aber vermutlich bereits erreicht und es sei angesichts starker Nachfrage Zeit, massiver auf Autowerte zu setzen. Trotz des schwachen Quartals blieben die Wolfsburger in der Spur in Richtung Margenziel.News gab es auch von VW selbst. Der Konzern zog gut ein Jahr nach dem Marktstart seines Hoffnungsträgers im E-Mobility-Segment ID.3 eine erste Zwischenbilanz.Der VW-Vertriebsvorstandbezeichnete den ID.3 dabei als „absoluten Volltreffer“. Zugegeben, der ID.3 ist gut gelungen, jedoch hinkt der Stromer Trendsetter Tesla allen voran in punkto Software noch weit hinterher.Auch die Zulassungszahlen zeigen, dass der ID.3 dem Model 3 von Tesla nicht das Wasser reichen kann. Den neuesten Zahlen zur Folge, lag in den ersten neun Monaten nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland das Tesla Model 3 weit vor dem ID.3 von VW.Dennoch: VW hat in Sachen E-Mobility, Software und Autonomes Fahren in den letzten Monaten deutlich Tempo aufgenommen. Wichtig ist vor allem der chinesische Markt. Hier muss VW mit seinen Stromern ID.4 und ID.6 noch deutlich zulegen. Die Konkurrenz ist mit Tesla, Nio, Xpeng und mit Abstrichen auch BYD und Great Wall stark.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.12.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
26.11.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.11.2021Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
02.11.2021Volkswagen (VW) vz KaufenDZ BANK
26.11.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.11.2021Volkswagen (VW) vz KaufenDZ BANK
01.11.2021Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
29.10.2021Volkswagen (VW) vz BuyKepler Cheuvreux
01.12.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
01.11.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
28.10.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
27.10.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
06.10.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
08.11.2021Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
30.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
20.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
16.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
11.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX vor erneutem Rückschlag -- Börsen in Fernost uneinheitlich -- thyssenkrupp will in kommenden Jahren einen Gang hochschalten -- Ströer erwägt offenbar Verkauf von Asambeauty -- BVB im Fokus

Nordex erhält Auftrag für Windturbinen über 50 MW aus Schottland. EU-Länder einigen sich auf Position für mehr Transparenz bei Krypto-Transfers. Fed: US-Wirtschaft mit bescheidenem bis moderaten Tempo gewachsen. TeamViewer & Co.: Drei deutsche Unternehmen fliegen aus dem Stoxx Europe 600. Chevron will noch mehr Aktien zurückkaufen. Square benennt sich in Block um.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln