finanzen.net
18.03.2019 15:05
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

VW-Marge überzeugt - mögliche Strafzölle belasten

DRUCKEN


Chinas Konjunktur, US-Strafzölle, Fahrverbote in Deutschland: Volkswagens Zuversicht für 2019 könnte sich schnell in Luft auflösen. Dennoch bleiben Anleger positiv gestimmt, eine wichtige Kennziffer ist dafür der Grund.

Der weltgrößte Autobauer Volkswagen steht vor einem richtungsweisenden Jahr: In Deutschland drohen nach dem Diesel-Skandal und überschrittenen Stickoxid-Grenzwerten weitere Fahrverbote. Dagegen sieht es auf dem wichtigsten Absatzmarkt China wieder deutlich besser aus, denn die Regierung in Peking will der Konjunktur etwa mit Investitionen auf die Sprünge helfen. Entsprechend zuversichtlich zeigt sich die Wolfsburger Konzernspitze – vor allem beim Ergebnis.

Für das laufende Jahr hat Vorstandschef Herbert Diess einen leichten Absatzanstieg angekündigt. Der Umsatz soll bis zu fünf Prozent zulegen. „Insgesamt werden aber erhebliche Anstrengungen notwendig sein, um auch im neuen Geschäftsjahr unsere ambitionierten Ziele zu erreichen“, sagte Diess.

Jetzt registrieren und die VW-Aktie kaufen

VW vor dem Ausbruch

Deshalb steht bei Analysten und Anlegern gleichermaßen eine weitere Kennziffer im Fokus: die Ergebnismarge. Sie soll Diess zufolge bei 6,5 bis 7,5 Prozent liegen. Diese Prognose überzeugte zunächst am Markt, der Kurs der VW-Aktie zog an. Dennoch sollten Anleger auch mögliche Risiken im Blick behalten, wie mögliche US-Strafzölle auf in Europa hergestellte Autos. Das könne VW mit bis zu 2,5 Milliarden Euro belasten, wie es aus Wolfsburg heißt.

Allerdings schläft die Konkurrenz nicht. Ab 2021 will Daimler zahlreiche selbstständig fahrende Robo-Taxis fertigen. Der Wettbewerb auf dem E-Automarkt und bei selbstfahrenden Autos wird immer intensiver. Die Aktie von VW bewegte sich zuletzt trotz der ansprechenden Zahlen überwiegend in einem Seitwärtstrend und läuft weiter in ein charttechnisches Dreieck hinein. Ein Kursausbruch rückt immer näher. Seit Jahresanfang gehört der Titel mit einem Plus von rund vier Prozent allerdings zu den schwächsten Titeln im DAX.

Am Erfolg von VW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Anzeige

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:46 UhrVolkswagen (VW) vz OutperformBernstein Research
23.04.2019Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
15.04.2019Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
15.04.2019Volkswagen (VW) vz buyUBS AG
12.04.2019Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
13:46 UhrVolkswagen (VW) vz OutperformBernstein Research
23.04.2019Volkswagen (VW) vz OutperformCredit Suisse Group
15.04.2019Volkswagen (VW) vz buyUBS AG
12.04.2019Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
09.04.2019Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.04.2019Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
05.04.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
02.04.2019Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
13.03.2019Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
25.02.2019Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
25.02.2019Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
18.02.2019Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.10.2018Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
21.08.2018Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.08.2018Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- US-Börsen schwächer -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Exxon investiert über eine Milliarde Dollar in Ausbau britischer Raffinerie. Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750