finanzen.net
21.09.2018 08:50
Bewerten
(0)

MAN sieht kein Hindernis für Traton-Börsengang

VW-Nutzfahrzeuggruppe: MAN sieht kein Hindernis für Traton-Börsengang | Nachricht | finanzen.net
VW-Nutzfahrzeuggruppe
DRUCKEN
Einem Börsengang der VW-Nutzfahrzeuggruppe Traton steht nach Ansicht des konzerneigenen Lkw-Bauers MAN nichts im Wege.
"Im Moment sehen wir, dass die Branchenkonjunktur läuft", sagte MAN -Chef Joachim Drees in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. In manchen Ländern bewege sich der Branchenzyklus schon sehr lange auf gutem Niveau. In anderen Ländern wie Italien, Spanien und Frankreich habe das Wachstum erst ab 2015 eingesetzt, weil der wirtschaftliche Aufschwung dort mit Verzögerung angekommen sei. "Deshalb haben wir in Europa derzeit keinen einheitlichen Zyklus. Das macht die Einschätzung nicht einfach."

Üblicherweise sei ein rückläufiger Gebrauchtwagenmarkt ein Zeichen dafür, dass die Konjunktur nachlasse. "Aber der Markt wird nicht schwächer." Kaum einzuschätzen seien dagegen die Auswirkungen des Brexit. "Bei einem harten Ausstieg Großbritanniens könnte der Markt schwieriger werden. Aber es ist völlig unklar, wie die Auswirkungen wirklich sein werden." MAN bereite sich jedenfalls auf alles vor. Auf die Frage, ob ein Börsengang nicht besser vor dem Brexit über die Bühne gebracht werden sollte, antwortete Drees: "Es kann sein, dass er auch nach dem Brexit funktioniert." Traton arbeite jetzt daran, die Kapitalmarktfähigkeit vorzubereiten. Ein Börsengang sei dabei nur eine Optionen. Entscheiden müsse darüber der Haupteigner.

Der Aufsichtsrat von Volkswagen hatte zu Wochenbeginn grünes Licht gegeben, um die Rechtform von Traton (ehemals VW Truck & Bus) mit den beiden Marken MAN und Scania, Volkswagen Caminhoes e Onibus aus Brasilien und der Mobilitätsmarke RIO in eine europäische Gesellschaft (SE) zu ändern. Damit leitet der Konzern die zweite Stufe ein, um die Lkw-Gruppe für den Kapitalmarkt fit zu machen. Die endgültige Entscheidung über den geplanten Sprung aufs Parkett wollen die Wolfsburger abhängig von der Marktlage treffen.

- von Jan Schwartz

Hannover (Reuters)

Bildquellen: MAN

Nachrichten zu MAN

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MAN

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.11.2015MAN HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.10.2015MAN HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2015MAN VerkaufenIndependent Research GmbH
28.10.2015MAN HoldWarburg Research
28.10.2015MAN HoldDeutsche Bank AG
11.02.2013MAN kaufenWarburg Research
24.01.2013MAN kaufenDeutsche Bank AG
31.10.2012MAN buyUBS AG
15.10.2012MAN buyDeutsche Bank AG
15.10.2012MAN buyUBS AG
02.11.2015MAN HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.10.2015MAN HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2015MAN HoldWarburg Research
28.10.2015MAN HoldDeutsche Bank AG
10.09.2015MAN HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2015MAN VerkaufenIndependent Research GmbH
27.10.2015MAN SellS&P Capital IQ
30.07.2015MAN VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.07.2015MAN VerkaufenIndependent Research GmbH
04.05.2015MAN VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MAN nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer aus dem Handel -- US-Börsen unterbrechen Rally -- IWF: Dollar deutlich überbewertet -- MorphoSys-Aktie im Aufwind -- Dialog erhöht Prognose -- Fresenius, FMC, Brenntag, BoA im Fokus

Tencent bringt mit DouYu-Aktie Tochter an die Nasdaq. Ericsson: Gewinnerwartungen trotz kräftigem Umsatzplus enttäuscht. EU-Kommission leitet Ermittlungen gegen Amazon ein. G7-Staaten haben 'schwere Bedenken' gegen Facebooks Libra. ASML bestätigt Prognose. BVB angeblich vor lukrativer Vertragsverlängerung mit Ausrüster PUMA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
GAZPROM903276
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100