finanzen.net
18.01.2019 14:11
Bewerten
(0)

WACKER CHEMIE mit Umsatzanstieg 2018 - Aktie steigt

Solide Zahlen: WACKER CHEMIE mit Umsatzanstieg 2018 - Aktie steigt | Nachricht | finanzen.net
Solide Zahlen
DRUCKEN
Eine Verzögerung im Versicherungsfall rund um das US-Werk Charleston hat den Gewinn von WACKER CHEMIE im vergangenen Jahr belastet.
Das operative Ergebnis (Ebitda) sank daher von gut 1 Milliarde Euro auf 930 Millionen Euro, wie der Chemiekonzern am Freitag anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Ursprünglich hatte das Unternehmen einen Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich angekündigt.

In dem US-Werk waren aufgrund einer Explosion 2017 erhebliche Schäden entstanden, WACKER CHEMIE musste die Produktion unterbrechen. Da die Polysilizium-Produktion in Charleston erst Anfang Dezember 2018 die volle Kapazität erreicht habe, sei es zeitlich nicht möglich gewesen, die Gespräche mit der Versicherung für das Geschäftsjahr 2018 zum Abschluss zu bringen, hieß es von WACKER. Dabei handele es sich jedoch nur um eine zeitliche Verzögerung. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass die Versicherungsleistungen den vollen Schaden aus der Instandsetzung der Anlagen und der Betriebsunterbrechung abdecken werden. Dies wird im Laufe des Jahres 2019 erwartet.

Im vergangenen Jahr profitierte WACKER dagegen von einer starken Nachfrage nach Chemieprodukten, wie Schmiermitteln und Dichtstoffen aus Silikonen etwa für die Bau-, Auto- und Chemieindustrie. Das Chemiegeschäft habe sich auch im Schlussquartal "sehr gut entwickelt", kommentierte Vorstandschef Rudolf Staudigl. Die Betriebsunterbrechung in Charleston sowie die die schwierige Marktlage der Solarindustrie habe dagegen die Sparte Polysilizium belastet. Auch bremsten höhere Rohstoffkosten die Entwicklung.

Die im vergangenen Jahr stark gebeutelte Aktie konnte im Mittagshandel um zwischenzeitlich mehr als 4 Prozent zulegen.

Insgesamt stieg der Umsatz um 1 Prozent auf 4,98 Milliarden Euro, was im Rahmen der Analystenschätzungen lag. Das Konzernergebnis sank zwar erheblich auf 260 Millionen von 885 Millionen Euro, allerdings war im Ergebnis des Vorjahres noch der Ertrag aus dem Anteilsverkauf von Siltronic enthalten. Auf vergleichbarer Basis erzielte WACKER im fortgeführten Geschäft einen leichten Anstieg. Wegen der verschobenen Versicherungszahlung fiel diese jedoch geringer aus als prognostiziert. WACKER war zuvor von einem "deutlichen" Anstieg ausgegangen.

Auch die Nettofinanzschulden lagen in der Folge etwas höher - bei etwas über 600 Millionen Euro, nach zuvor erwarteten rund 500 Millionen.

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: WACKER Chemie

Nachrichten zu WACKER CHEMIE AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu WACKER CHEMIE AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.02.2019WACKER CHEMIE buyUBS AG
18.02.2019WACKER CHEMIE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.02.2019WACKER CHEMIE buyBaader Bank
07.02.2019WACKER CHEMIE buyUBS AG
07.02.2019WACKER CHEMIE UnderperformCredit Suisse Group
18.02.2019WACKER CHEMIE buyUBS AG
12.02.2019WACKER CHEMIE buyBaader Bank
07.02.2019WACKER CHEMIE buyUBS AG
04.02.2019WACKER CHEMIE buyUBS AG
22.01.2019WACKER CHEMIE buyUBS AG
24.01.2019WACKER CHEMIE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.01.2019WACKER CHEMIE HaltenDZ BANK
18.01.2019WACKER CHEMIE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.12.2018WACKER CHEMIE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.11.2018WACKER CHEMIE HaltenDZ BANK
18.02.2019WACKER CHEMIE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2019WACKER CHEMIE UnderperformCredit Suisse Group
01.02.2019WACKER CHEMIE ReduceKepler Cheuvreux
23.01.2019WACKER CHEMIE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.01.2019WACKER CHEMIE VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für WACKER CHEMIE AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99