ZertifikateAwards 2021/2022: Bitte stimmen Sie für finanzen.net zero und finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! -w-
26.09.2021 18:38

WAHL21/CDU-Generealsekretär Ziemiak will "Zukunftskoalition" mit Grünen und FDP

Folgen
Werbung

Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)--CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat nach den ersten Prognosen zur Bundestagswahl Gespräche über eine "Zukunftskoalition" aus Union, Grünen und FDP ins Spiel gebracht. Es gebe nach den ersten Zahlen "die Möglichkeit für eine Zukunftskoalition aus Union, FDP und Grünen", die für Stabilität, Klimaschutz und Sicherheit stehe, sagte er im ZDF. Auf die Frage, ob dies auch aus Position zwei heraus geschehe, sagte Ziemiak: "Wir müssen doch miteinander sprechen, ob es die Möglichkeit gibt, eine Zukunftskoalition für dieses Land zustande zu bringen."

Es handele sich um ein "sehr, sehr knappes Ergebnis, das wird ein ganz langer Wahlabend", sagte er. Man werde abwarten müssen. "Die Verluste sind herb, sie sind bitter im Vergleich zur letzten Wahl", hob der CDU-Politiker hervor. "Uns geht es darum, gute Politik für dieses Land zu machen, und deswegen müssen wir natürlich auch miteinander sprechen", betonte Ziemiak aber.

Die ersten Prognosen der Sender deuten auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen hin. Laut der Prognose für das ZDF liegt die SPD bei 26 Prozent und die Union bei 24 Prozent, laut der für die ARD liegen CDU/CSU und SPD gleichauf bei 25 Prozent.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/apo

(END) Dow Jones Newswires

September 26, 2021 12:39 ET (16:39 GMT)

Jetzt kostenlos anmelden!

Im Online-Seminar heute um 18 gibt Markus Koch zusammen mit dem Aktienexperten Sebastian Hasenack von DJE Kapital einen Ausblick auf die kommenden Börsenwochen. Warum sich die Balken der Wall Street biegen und worauf Anleger jetzt achten sollten - diese und weitere spannende Fragen stehen heute Abend im Mittelpunkt.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin steigt erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Deutsche Börse, Sixt, Netflix im Fokus

Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021. VINCI erhöht Umsatz und rechnet mit starken Ergebnisanstieg 2021.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln