finanzen.net
14.08.2019 08:19
Bewerten
(1)

WDH/Online-Tierbedarfshändler Zooplus schreibt operativ wieder schwarze Zahlen

(Unternehmensname in der Überschrift ergänzt)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Online-Tierbedarfhändler zooplus hat im Tagesgeschäft im ersten Halbjahr wieder schwarze Zahlen geschrieben. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich auf 4,5 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Minus von 5 Millionen Euro zu Buche gestanden hatte, wie das SDAX-Unternehmen am Mittwoch bei der Vorlage seiner endgültigen Zahlen in München mitteilte. Laut Angaben des Unternehmens hätten sich weitere Einsparungen vor allem in den Bereichen Logistik sowie IT und Administration positiv auf die Ergebnisentwicklung ausgewirkt.

Das Wachstum des Online-Tierbedarfshändlers schwächte sich im ersten Halbjahr allerdings ab. Zwar legte Zooplus bei den Erlösen um 13 Prozent auf 727 Millionen Euro zu, die Wachstumsrate lag aber unter dem Anstieg der Umsatzerlöse im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im ersten Halbjahr 2018 hatte Zooplus beim Umsatz noch um 24 Prozent zulegen können.

Umsatztreiber war einmal mehr das Geschäft mit margenstarken Eigenmarken für Futter und Streu. Vorstandschef Cornelius Patt zeigte sich mit dem Verlauf des ersten Halbjahrs zufrieden. Er will den Ausbau des Unternehmens weiter vorantreiben und zusätzliche Investitionen in die Gewinnung von Neukunden tätigen. Zooplus bestätigte zudem seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019. Demnach peilt der Konzern ein Umsatzplus von 14 bis 18 Prozent an, das Ebitda soll zwischen 10 und 30 Millionen Euro liegen.

Das Unternehmen hat ein verlustreiches Jahr 2018 hinter sich und will sich mit neuen Marketinginstrumenten verstärkt auf die Gewinnung von Neukunden konzentrieren./eas/mis

Nachrichten zu zooplus AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu zooplus AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.08.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2019zooplus SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2019zooplus buyBaader Bank
15.08.2019zooplus UnderweightBarclays Capital
14.08.2019zooplus HoldWarburg Research
16.08.2019zooplus buyBaader Bank
14.08.2019zooplus buyBaader Bank
14.08.2019zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2019zooplus buyBaader Bank
18.07.2019zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2019zooplus HoldWarburg Research
09.04.2019zooplus HoldDeutsche Bank AG
22.03.2019zooplus HoldWarburg Research
21.03.2019zooplus HoldBaader Bank
25.01.2019zooplus NeutralOddo BHF
28.08.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2019zooplus SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.08.2019zooplus UnderweightBarclays Capital
19.07.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.07.2019zooplus UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für zooplus AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester aus der Woche -- US-Börsen schließen lustlos -- Kone schlägt thyssenkrupp-Beteiligung bei Aufzugfusion vor -- Goldman Sachs kappt Apple-Kursziel -- VW, Deutsche Bank im Fokus

TLG Immobilien will weitere Anteile an Aroundtown. Google, Amazon & Co. betroffen: US-Abgeordnete fordern interne Unterlagen von Tech-Konzernen ein. Bundesregierung ist gegen Einführung von Facebooks Kryptocoin Libra. Londoner Börse lehnt 35-Milliarden-Euro-Offerte aus Hongkong ab. RIB Software hebt Prognose für 2019 an.

Umfrage

Sind Sie in Gold investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
adidasA1EWWW