finanzen.net
10.05.2019 14:07
Bewerten
(0)

Wie steht es um die gesellschaftliche Mitte? / Frankfurter diskutieren über Radikalisierungstendenzen in Deutschland und dem Rhein-Main-Gebiet

Frankfurt am Main (ots) - Auch im Rhein-Main-Gebiet werden unabhängig der politischen Couleur und jeweiligen Herkunft immer stärker Meinungen laut, die bislang den radikalen Rändern zuzurechnen waren. Macht sich also Extremismus in der gesellschaftlichen Mitte breit? Und wenn ja, wie kann diesen Entwicklungen begegnet werden? Diesen Fragen ging am Dienstag, 07.05.2019, eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Religion, Politik, Gesellschaft - radikalisiert sich Deutschland?" nach, zu der die Deutsche Bank Stiftung gemeinsam mit der START-Stiftung und den Kooperationspartnern Bildungsstätte Anne Frank und Evangelische Akademie Frankfurt eingeladen hatte.

So formulierte Dr. Kristina Hasenpflug, Geschäftsführerin der Deutsche Bank Stiftung, zur Begrüßung auch gleich den Anspruch der Abendveranstaltung: "Wir wollen mit der heutigen Diskussion wie auch mit unserer Stiftungsarbeit ein Gegengewicht zu unübersehbaren Radikalisierungstendenzen in unserer Gesellschaft setzen und wie viele weitere Institutionen in Frankfurt einen Beitrag für eine offene Gesellschaft leisten, in der wertschätzende Begegnung auf Augenhöhe eine Selbstverständlichkeit ist."

Rund 200 Gäste verfolgten in der Evangelischen Akademie eine immer wieder kontroverse Diskussion auf dem Podium, das mit Seda Basay-Yildiz (Rechtsanwältin), Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung) und Sylvia Weber (Dezernentin für Bildung und Integration, Stadt Frankfurt am Main) prominent besetzt war.

Besonders bei der Frage, ob Fremdenfeindlichkeit in der Mitte der Gesellschaft salonfähig geworden sei, gingen in dem von Dr. Meron Mendel (Direktor Bildungsstätte Anne Frank) moderierten Gespräch die Meinungen auseinander.

Deitelhoff war der Meinung, dass ablehnende Grundhaltungen gegenüber Geflüchteten in der gesellschaftlichen Mitte nicht zwangsläufig verfestigt seien, sondern sich eher durch eine problematisierende Berichterstattung temporär ergeben hätten. Das sahen Basay-Yildiz und Weber an anderer Stelle jedoch kritischer und konstatierten einen strukturellen Rassismus in der deutschen Gesellschaft.

Die Podiumsdiskussion stand in der Reihe der START-Gespräche, die die Deutsche Bank Stiftung bereits seit 2014 fördert und inhaltlich begleitet. Diese greifen gesellschaftlich relevante Themen auf, die in besonderer Weise auch die Stipendiatinnen und Stipendiaten der START-Stiftung betreffen.

Weitere Informationen unter www.deutsche-bank-stiftung.de

OTS: Deutsche Bank Stiftung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/131895 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_131895.rss2

Pressekontakt: Niels-Holger Schneider Förderbereich Bildung, Soziales und Kommunikation, Deutsche Bank Stiftung Tel. 069 2475259-40 E-Mail: niels-holger.schneider@deutsche-bank-stiftung.de

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow und DAX gehen schwächer aus dem Handel -- Trump weist Befürchtungen zurück: USA weit von Rezession entfernt -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Walt Disney im Fokus

Commerzbank prüft offenbar Filialstreichungen. Südkorea verhängt wegen Abgasmanipulation Geldbuße gegen Volkswagen. Vonovia und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. Italienischer Regierungschef Conte kündigt Rücktritt an. BaFin prüft nach Gewinnwarnung möglichen Insiderhandel bei GRENKE.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100