finanzen.net
14.05.2019 10:05
Bewerten
(0)

Frequentis 2019 zweiter Börsengang im prime market - Aktie unter Ausgabepreis

Wiener Börse: Frequentis 2019 zweiter Börsengang im prime market - Aktie unter Ausgabepreis | Nachricht | finanzen.net
Wiener Börse
Mehrheitseigentümer Johannes Bardach läutet zum Handelsstartgemeinsam mit Wiener Börse CEO Christoph Boschan die Börsenglocke.
"Ein wesentliches strategisches Motiv für den Börsengang war es, die nachhaltige weitere Entwicklung von Frequentis als börsennotierten Familienunternehmen sicherzustellen. Der direkte Zugang zum Kapitalmarkt wird uns dabei unterstützen." sagt Mehrheitseigentümer Hannes Bardach anlässlich des Börsengangs. "Mit dem Börsengang stellen wir die finanzielle Unabhängigkeit langfristig sicher und finanzieren nachhaltiges Wachstum. Unser Unternehmenssitz ist in Wien - die Präsenz an der Wiener Börse damit nur logisch und öffnet uns die Tür zu den internationalen und heimischen Investoren," ergänzt Frequentis-CEO Norbert Haslacher. "Mit Frequentis dürfen wir heuer bereits ein zweites weltweit führendes Unternehmen seiner Branche am Wiener Handelsparkett willkommen heißen. Zwei von vier Börsengängen im DACH-Raum 2019 waren von österreichischen Unternehmen. In Zeiten, in denen weltweit die Zahl der Börsengänge sowie das Emissionsvolumen rückläufig sind, ein schönes Signal für die Attraktivität heimischer Unternehmen und der Wiener Börse," zeigt sich Wiener Börse CEO Christoph Boschan erfreut über den Neuzugang im prime market. Frequentis verkauft hochkomplexe Kommunikations- und Informationssysteme für Anwendungen im sicherheitskritischen Bereich, wie z.B. an Luftraumkontroll-Behörden in aller Welt, aber auch an Polizei, Feuerwehren, Rettungsdienste, Küstenwachen und Bahngesellschaften. In den vergangenen 30 Jahren hat sich das Unternehmen von einem Kleinbetrieb zu einem Weltkonzern entwickelt.

Die heimische [Frequentis AG] (https://www.ots.at/redirect/wienerborse6) notiert seit heute unter dem Kürzel FQT (ISIN: ATFREQUENT09) im prime market, dem Top Segment der Wiener Börse. Nach dem Börsengang der Marinomed AG im Februar ist das IPO von Frequentis in Österreich bereits das zweite des heurigen Jahres. Der erste Börsenkurs des Weltmarktführers für Infosysteme für die Luftraumkontrolle belief sich zum Börsenstart auf 18,10 Euro. Die Marktkapitalisierung macht damit EUR 238,92 Mio. aus, der Streubesitz liegt bei rund 25 %. Am zweiten Handelstag, 15. Mai 2019, wird Frequentis in die Indizes ATX prime, ATX global players und ATX family aufgenommen. Raiffeisen Centrobank AG, in der Funktion des Specialist, und Erste Group Bank AG sowie Lang & Schwarz, in der Funktion des Market Makers, sorgen im fortlaufenden Handel für hohe Qualität bei der Preisbildung.

Die Frequentis-Aktien stehen im Wiener Handel zuletzt mit 17,70 Euro 1,7 Prozent unter ihrem Ausgabepreis von 18,00 Euro.

Rückfragehinweis:

Julia Resch, Wiener Börse AG

Tel: +43 (0) 1 53 165 - 186

julia.resch@wienerborse.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1546/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0026 2019-05-14/09:28

Wien (APA-ots)

Bildquellen: tap trofsnag / Shutterstock.com, dencg / Shutterstock.com

Nachrichten zu Frequentis

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Frequentis

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Meistgelesene Frequentis News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Frequentis News
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Frequentis Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP bestätigt vorläufige Zahlen -- Sartorius wird optimistischer -- Hypoport, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Ufo: Keine Streiks bei Lufthansa diese Woche. TOTAL und chinesische Zhejiang Energy gründen Joint Venture. BNP Paribas beteiligt sich mit 22,5 Prozent an spanischer Allfunds. Reckitt Benckiser bestellt ehemaligen Ahold Delhaize-CFO zum neuen Finanzvorstand. Verkauf von Senvion-Teilen an Siemens Gamesa in trockenen Tüchern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BASFBASF11
Amazon906866
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Ballard Power Inc.A0RENB
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777